Tim Babcock

Tim Milford Babcock (* 27. Oktober 1919 in Littlefork, Minnesota) ist ein US-amerikanischer Politiker. Er war zwischen 1962 und 1969 der 16. Gouverneur von Montana.

Inhaltsverzeichnis

Frühe Jahre

Babcock besuchte bis 1939 die Dawson County High School. Anschließend ging er nach Santa Monica in Kalifornien, wo er für die Douglas Flugwerke arbeitete. Während des Zweiten Weltkrieges kämpfte er in einer Infanterie Einheit in Europa. Nach dem Krieg trat er in die Transportfirma seines Schwiegervaters in Miles City ein. Dort war er erst LKW Fahrer und dann auch Manager. Die Firma, die sich auf Öltransporte spezialisierte, hatte ursprünglich nur zwei Tankfahrzeuge. Schon bald hatte sich der Fuhrpark auf 50 Fahrzeuge erhöht und das Operationsgebiet der Firma erstreckte sich über vier US-Bundesstaaten.

Politischer Aufstieg

Tim Babcock ist Mitglied der Republikanischen Partei. In den Jahren 1953 bis 1954 und nochmals von 1957 bis 1960 war er Mitglied des Landesparlaments von Montana. Bei den Wahlen des Jahres 1960 wurde er als Kandidat seiner Partei zum Vizegouverneur gewählt. Nach dem der amtierende Gouverneur Donald Grant Nutter bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam musste Babcock am 25. Januar 1962 das Amt des Gouverneurs übernehmen.

Gouverneur von Montana

Nach einer Wiederwahl im Jahr 1964 konnte Tim Babcock bis zum 6. Januar 1969 im Amt bleiben. Der Gouverneur schlug eine 3% Erhöhung der Mehrwertsteuer zur Finanzierung des Regierungshaushalts vor. Er war Mitglied mehrerer Gouverneursvereinigungen. In seine Amtszeit fällt der Vietnamkrieg für den auch Montana Soldaten abstellen musste. Im Jahr 1968 bewarb sich Babcock erfolglos um eine weitere Wiederwahl.

Weiterer Lebenslauf

Im Jahr 1973 wurde Babcock von Präsident Richard Nixon in eine Kommission berufen, die sich mit den Ozeanen und der Atmosphäre der Erde befasste (Committee on Oceans and atmosphere). Insgesamt war elf Mal Delegierter auf Bundesparteitagen der Republikanischen Partei. In den Jahren 1996 und 2000 war er im Bundesvorstand der Partei. Er ist unter anderem Mitglied einiger Verteranenvereinigungen. Mit seiner Frau Betty Lee hat er zwei Kinder.

Literatur

  • Robert Sobel und John Raimo (Hrsg.): Biographical Directory of the Governors of the United States, 1789–1978. Band 3, Meckler Books, Westport 1978. 4 Bände.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tim Milford Babcock — (* 27. Oktober 1919 in Littlefork, Minnesota) ist ein US amerikanischer Politiker. Er war zwischen 1962 und 1969 der 16. Gouverneur von Montana. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre 2 Politischer Aufstieg 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Tim M. Babcock — Tim Milford Babcock (* 27. Oktober 1919 in Littlefork, Koochiching County, Minnesota) ist ein ehemaliger US amerikanischer Politiker (Republikanische Partei). Er war zwischen 1962 und 1969 der 16. Gouverneur des Bundesstaates Montana. Frühe Jahre …   Deutsch Wikipedia

  • Babcock — is a surname that can refer to:People* Alpheus Babcock (1785–1842) American piano and musical instrument maker * Barbara Babcock (b. 1937) American actress * Courtney Babcock (b. 1972) Canadian runner * Edward V. Babcock (1864–1948) former mayor… …   Wikipedia

  • Babcock — ist der Familienname folgender Personen: Alfred Babcock (1805–1871), US amerikanischer Politiker Barbara Babcock (* 1937), US amerikanische Schauspielerin Bruce Babcock, US amerikanischer Agrarökonom Carolin Babcock (1912–1987), US amerikanische… …   Deutsch Wikipedia

  • Tim M. Babcock — Tim Milford Babcock (born October 27, 1919) is a former conservative Republican governor of the U.S. state of Montana. He was born in Littlefork, Minnesota.Babcock served in the Montana legislature prior to being elected lieutenant governor in… …   Wikipedia

  • Tim Mack — Timothy Mack (auch Tim Mack; * 15. September 1972 in Cleveland) ist ein US amerikanischer Stabhochspringer und Olympiasieger. Timothy Mack begann mit dem Stabhochsprung als junger Sportstudent 1991. Nach einigen Erfolgen bei… …   Deutsch Wikipedia

  • George Babcock (American football) — George Babcock Babcock cropped from 1925 Michigan team portrait Sport(s) Football Biographical details Born March 21, 1899 …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ba–Bac — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Gouverneure von Montana — Montana Territorium Name Amtszeit Partei Sidney Edgerton 1864–1865 Republikaner Thomas Francis Meagher 1865–1866 Demokrat …   Deutsch Wikipedia

  • Mitt Romney presidential campaign, 2008 — Mitt Romney for President 2008 Campaign U.S. presidential election, 2008 Candidate Mitt Romney Affiliation …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.