Trumpeldor

Joseph Trumpeldor

Joseph Trumpeldor (* 4. Dezember 1880 in Pjatigorsk, Russland; † 1. März 1920 in Tel Hai, hebräisch יוסף טרומפלדור, russisch Иосиф Трумпельдор) war ein früher Zionist, der für die Hilfe bei der Organisation der Jüdischen Legion bekannt war. Außerdem brachte er jüdische Einwanderer nach Palästina.

Inhaltsverzeichnis

Frühes Leben

Joseph Trumpeldors Vater, Wulf Trumpeldor, diente im Kaukasuskrieg als Kantonist und durfte sich als „wertvoller Jude“ im Ansiedlungsrayon niederlassen. Ursprünglich in der Ausbildung zum Zahnarzt, ging Joseph Trumpeldor 1902 zur russischen Armee. Während des Russisch-Japanischen Krieges nahm er an der Belagerung von Port Arthur teil, wo er seinen linken Arm verlor und gefangen genommen wurde. Später erhielt er vier Tapferkeitsorden, die ihn zu dem am häufigsten ausgezeichneten jüdischen Soldaten in Russland machten. 1906 wurde er der erste jüdische Offizier in der Armee.

Erster Weltkrieg

Trumpeldor Monument, 1934

Im Jahre 1911 emigrierte er nach Palästina, wo er eine Zeit lang im Kibbuz Degania lebte. Als der Erste Weltkrieg ausbrach, wanderte er nach Ägypten aus, wo er zusammen mit Wladimir Zeev Jabotinsky die Idee des Kampfes der Jüdischen Legion zusammen mit Großbritannien gegen die gemeinsamen Feinde entwickelte. Daraus resultierend wurde 1915 das Zion Mule Corps gegründet, das als erste vereinigte jüdische Armee und gleichzeitig als Grundstein der Zahal betrachtet wird. Zusammen mit dem Zion Mule Corps kämpfte er in Gallipoli, wo seine Schulter verwundet wurde. Kurz nach dem Transport des Corps nach Großbritannien wurde es aufgelöst.

Politischer Aktivist

Während seiner Rückkehr nach Russland gründete er Hechaluz, eine Jugendorganisation, welche Einwanderer auf die Alija („Hinaufzug ins gelobte Land“) vorbereitete. Er war einer der Gründer der zionistischen Sozialismusbewegung in Israel.

Tod und Andenken

1920 fragte man vom Hashomer Hatzair Trumpeldor, ob er bereit sei, die Verteidigung von Siedlungen im Oberen Galiläa zu organisieren. Der Zionist willigte ein und übernahm schon bald das Kommando in Tel Hai, wo er während einer Schlacht mit Arabern getötet wurde. Nach seinem Tod wurde Trumpeldor das Symbol für die jüdische Selbstverteidigung. Sein Gedenktag am 11. Adar des Jüdischen Kalenders wird in Israel noch immer zelebriert. Seine letzten Worte, „Macht nichts, es ist gut, für unser Land zu sterben“ (ejn dawar; tow lamuth be'ad arzenu), wurden in Israel sehr berühmt. Die Stadt Kirjat Schmona („Siedlung der Acht“) ist nach Trumpeldor und den anderen sieben Männern, die bei der Verteidigung Tel Hais starben, benannt.

Literatur / Quellen

  • Joseph Trumpeldor. Tagebücher und Briefe. Übersetzt aus dem Russischen. Jüdischer Verlag, Berlin 1925
  • Zwi Kanner, Josef Trumpeldor - ein jüdischer Held, Wien 1936
  • Lexikon des Judentums, Bertelsmann-Lexikon-Verlag, Gütersloh 1971, Sp. 815

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Trumpeldor — n. family name; Joseph Trumpeldor (1880 1920), Russian born Zionist leader …   English contemporary dictionary

  • Trumpeldor — /trum peuhl dawr /, n. Joseph, 1880 1920, Zionist leader, born in Russia. * * * …   Universalium

  • Trumpeldor — /trum peuhl dawr /, n. Joseph, 1880 1920, Zionist leader, born in Russia …   Useful english dictionary

  • TRUMPELDOR, JOSEPH — (1880–1920), soldier, symbol of pioneering and armed defense in Ereẓ Israel. Joseph s father, Ze ev (Vladimir; 1830–1915), was a soldier in the army of Nicholas I. His son Joseph, born in Pyatigorsk (northern Caucasus), was sent to a religious… …   Encyclopedia of Judaism

  • Trumpeldor Ba' atika — (Беэр Шева,Израиль) Категория отеля: Адрес: Trumpeldor Joseph 21, Беэр Шева …   Каталог отелей

  • Trumpeldor, Joseph — (1880–1920)    Yishuv hero. Trumpeldor was the first Jew to receive a commission in the czarist army. This was a reward for his heroism in the defence of Port Arthur against the Japanese in 1904, in the course of which he lost his left arm and… …   Who’s Who in Jewish History after the period of the Old Testament

  • Trumpeldor, Joseph — (1880 1920)    A Zionist pioneer born in Russia, he settled in Palestine in 1912. He worked in Kibbutz De gania and participated in the defense of nearby Jewish settlements. Trumpeldor helped to organize the Jewish Legion, which served with the… …   Historical Dictionary of Israel

  • Trumpeldor, Joseph — (1880 1920)    Palestinian soldier. He was born in Pyatigorsk in the northern Caucasus. He volunteered for the Russian army and became an officer. In 1912 he moved to Palestine, where he attempted to found a co operative agricultural settlement.… …   Dictionary of Jewish Biography

  • Joseph Trumpeldor — יוסף טרומפלדור Иосиф Трумпельдор Joseph Trumpeldor Lealtad Legión Judía (Imperio Británico) …   Wikipedia Español

  • Joseph Trumpeldor — Infobox Military Person name=Joseph Trumpeldor lived= December 1, 1880 March 1, 1920 :) placeofbirth=Pyatigorsk, Russia placeofdeath= Tel Hai, Israel caption=Joseph Trumpeldor in uniform c. World War One nickname= allegiance= serviceyears= rank=… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.