Ulrich Brasche

Ulrich Brasche (* 1951) ist ein deutscher Ökonom und Professor an der Fachhochschule Brandenburg.

Ulrich Brasche studierte von 1971 bis 1974 Volkswirtschaftslehre und Bildungsökonomie an der TU Berlin und machte einen Abschluss als Diplom-Volkswirt. Von 1974 bis 1987 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin. 1988 wurde er an der FU Berlin zum Dr. phil. promoviert. Nachdem Brasche von 1987 bis 1995 Leiter der Abteilung “Technologieanalysen” am VDI/VDE-Technologiezentrum in Berlin-Teltow war, wurde er 1995 zum Professor für Volkswirtschaftslehre an der FH Brandenburg ernannt.[1]

Brasches Schwerpunkte sind die Europäische Integration, [2] insbesondere wirtschaftliche Effekte, regionale Entwicklung, Erweiterung und Beitritt der Türkei.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Europäische Integration, Oldenbourg, 2. Auflage, München 2008
  • Altersstrukturen von Belegschaften und Innovation in der Industrie, Verlag FH Brandenburg, Brandenburg an der Havel 1999
  • Qualifikation - Engpass im Innovationsprozess?, Edition Sigma, Berlin 1989

Einzelnachweise

  1. Vgl. http://www.fh-brandenburg.de/~brasche/bio_veroeff/bio/bio.htm
  2. Vgl. http://www.brasche-europa.de

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brasche — Ulrich Brasche (* 1951) ist ein deutscher Ökonom und Professor an der Fachhochschule Brandenburg. Ulrich Brasche studierte Brasche von 1971 bis 1974 Volkswirtschaftslehre und Bildungsökonomie an der TU Berlin und machte einen Abschluss als Diplom …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bra — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • FH Brandenburg — Fachhochschule Brandenburg Gründung 1992 Trägerschaft staatlich Ort Brandenburg an der Ha …   Deutsch Wikipedia

  • University of Applied Sciences Brandenburg — Fachhochschule Brandenburg Gründung 1992 Trägerschaft staatlich Ort Brandenburg an der …   Deutsch Wikipedia

  • Fachhochschule Brandenburg — Gründung 1992 Trägerschaft staatlich Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Intraindustrieller Handel — (engl.: intra industry trade, IIT) ist ein Begriff der Volkswirtschaftslehre und beschreibt eine spezielle Form des Außenhandels oder des Welthandels. Er bezeichnet die Zusammenarbeit mehrerer Volkswirtschaften, die gleichartige Güter oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Philipp Sonntag (Wissenschaftler) — Philipp Sonntag Philipp Sonntag (* 28. Dezember 1938 in Halle (Saale)) ist ein deutscher Wissenschaftler und Autor. Leben Sonntag studierte Physik bis zur Promotion, ferner einige Semester Politische Wissenschaften und Ökonomie. Er war in den… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Olympic medalists in sailing — This is the complete list of Olympic medalists in sailing from 1900 to 2008. See also: Sailing at the Summer Olympics and Lists of Olympic medalists Contents 1 Current Program 1.1 470 class 1.1.1 Men …   Wikipedia

  • Młynary — Młynary …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.