Upernavik

Upernavik  (Frühlingsort)
Upernavik am Abend
Upernavik am Abend
Kommune Qaasuitsup Kommunia
Geographische Lage 72° 47′ 2″ N, 56° 9′ 2″ W72.783888888889-56.150555555556Koordinaten: 72° 47′ 2″ N, 56° 9′ 2″ W
Upernavik  (Grönland)
Upernavik 
Einwohner 1.157 (2007)
Gründung 1772
Zeitzone UTC-3
Website upernavik.gl/
Gemeinde / Provinz (bis 2008)

Upernavik / Kitaa

Wappen fehlt
Lage von Upernavik  auf Grönland
Fläche 186 300 km²

Upernavik ist der Name eines Orts im Nordwesten Grönlands an der Melvillebucht (Qimusseriarsuaq) mit 1157 Einwohnern (Stand 2007)[1]. Upernavik wurde 1772 gegründet.

Upernavik bedeutet auf Deutsch so viel wie „der Frühlingsort“, was auf die guten Jagdbedingungen hinweist. Mit dem Treibeis gelangen Eisbären hierher. Andere Jagdbeute sind Robben, Wale und Dickschnabellummen, deren größte Kolonien im Distrikt liegen.

Der Ort Upernavik liegt auf einer der vielen kleinen Inseln südlich des Upernavik-Eisfjordes, in welchem die größten Eisberge der Nordhalbkugel kalben. Unmittelbar im Süden des Ortes ragt der über 1000 Meter hohe Sandersons Hope auf der Insel Qaersorssuaq auf.

Das ganze Gebiet ist für seine riesigen Vogelfelsen bekannt. Auf der Insel Upernaviks nisten einige Dickschnabellummen, Papageitaucher und Gryllteisten. Die größten Vogelfelsen liegen an den Hängen des Sandersons Hope (Apparsuit), am Kap Sheckleton (Ebenfalls Apparsuit, Appa ist das grönländische Wort für Dickschnabellumme), auf Horse Head (u. a. nisten hier Krabbentaucher), Aorsuaq (Papageitaucher, Lummen, Tordalken) und andere. Andere Vögel der Region sind Eiderente, Prachteiderente, Eistaucher, Kormoran, Kolkrabe und Dreizehenmöwe. Die Tierwelt besteht ansonsten aus Belugas, Narwalen, Walrossen, Robben, Moschusochsen (Svartenhuken), Rentieren (Svartenhuken), Polarfüchsen, Schneehasen, und ab und zu gelangen Eisbären mit dem Treibeis hierher.

In Upernavik findet sich das nördlichste Freilichtmuseum der Welt.

Bis zum 1. Januar 2009 war Upernavik eine eigene Kommune, die dann in der Großkommune Qaasuitsup Kommunia aufging. Neben der Stadt, in der 1144 Einwohner lebten, bestand die Gemeinde Upernavik aus den 10 kleineren Ansiedlungen (Einwohnerzahlen Stand März 2004):

  • Upernavik Kujalleq (Süd-Upernavik): 194 Einwohner, 81 km südlich Upernaviks.
  • Kangersuatsiaq (Prøven): 237 Einwohner, 56 km südlich Upernaviks.
  • Aappilattoq: 200 Einwohner, 23 km östlich Upernaviks.
  • Tussaaq: 1 Einwohner, 33 km nördlich Upernaviks.
  • Naajaat: 55 Einwohner, 45 km nördlich Upernaviks.
  • Innaarsuit: 150 Einwohner, 55 km nördlich Upernaviks.
  • Tasiusaq: 237 Einwohner, 71 km nördlich Upernaviks.
  • Nutaarmiut: 55 Einwohner, 91 km nördlich Upernaviks.
  • Nuussuaq: 197 Einwohner, 200 km nördlich Upernaviks.
  • Kullorsuaq: 398 Einwohner, 300 km nördlich Upernaviks.

Die Kommune Upernavik erstreckte sich über eine Nord-Süd-Ausdehnung von etwa 450 Kilometer und eine Fläche von rund 200.000 km². Sie hat zwar ein Wappen, verwendet aber keine eigene Fahne.[2]

Inhaltsverzeichnis

Wappen

Beschreibung: In Blau drei silberne Seelöwen um eine silberne gezähnte Scheibe in Uhrzeigerrichtung.

Städtepartnerschaft

Eine Städtepartnerschaft besteht zur dänischen Stadt Odense.

Blick über Upernavik
Klimadiagramm von Upernavik

Weblinks

 Commons: Upernavik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Bevölkerungsstatistik 2007 (Stand 1. Januar 2007). statgreen.gl, abgerufen am 11. Februar 2009 (dänisch, im Internet Archive).
  2. Jan Oskar Engene: „Kommuneflagg i Grønland.“ In: Nordisk flaggkontakt. 2005 Nr. 41 S. 45.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Upernavik — Infobox Settlement name = Upernavik official name = other name = native name = nickname = settlement type = total type = motto = imagesize = 300px image caption = Upernavik s aerial view flag size = image seal size = image shield = shield size =… …   Wikipedia

  • Upernavik — Municipalidad de Upernavik en Groenlandia. Upernavik, significando en groenlandés Lugar de la Primavera , es un pequeño pueblo en la costa occidental de Groenlandia. Aproximadamente 3000 personas viven en el Municipio de Upernavik. 1129 viven en… …   Wikipedia Español

  • Upernavik — 72° 47′ 02″ N 56° 09′ 02″ W / 72.78389, 56.15056 …   Wikipédia en Français

  • Upernavik — ▪ Greenland       town, western Greenland, situated on a small island in Baffin Bay, about 100 miles (160 km) north of Nordost Bay. It was founded by Danes as a whaling and sealing base in 1772. During the 20th century fisheries expanded, and… …   Universalium

  • Upernavik — Original name in latin Upernavik Name in other language JUV, Summer Place, Upernavik, Upernivik State code GL Continent/City America/Godthab longitude 72.78684 latitude 56.15485 altitude 9999 Population 1129 Date 2011 02 16 …   Cities with a population over 1000 database

  • Upernavik Kujalleq — Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Upernavik Kujalleq — País …   Wikipedia Español

  • Upernavik Kujalleq — (Danish: Søndre Upernavik, old spelling Upernavik kujatdleq ) is a settlement in the Municipality of Upernavik, Greenland. Population (January 2005) is 198. Approximate location is coord|72|09|N|55|33|W. References *… …   Wikipedia

  • Upernavik Archipelago — Aappilattoq, one of several island settlements in the archipelago …   Wikipedia

  • Nuussuaq Peninsula (Upernavik Archipelago) — For other uses, see Nuussuaq (disambiguation). Nuussuaq Peninsula (Upernav …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.