Urs Alfred Hofmann

Urs Hofmann

Urs Alfred Hofmann (* 27. November 1956 in Aarau) ist ein Schweizer Politiker (SP) und ab dem 1. April 2009 Regierungsrat des Kantons Aargau.

Nach Abschluss des Jurastudiums an der Universität Zürich arbeitete er zunächst als Assistent an der Universität, nach seiner Doktorarbeit als Sachbearbeiter im Baudepartement des Kantons Aargau. 1990 nach Erhalt des Notariatspatentes eröffnete er ein Anwalts- und Notariatsbüro in Aarau.

Als Vorstand der SP Aarau begann er seine politische Karriere, war 1985–1996 Stadtrat von Aarau. 1997 wurde er ins Aargauer Kantonsparlament gewählt und 1999 zu dessen Präsidenten. Im selben Jahr wurde er in den Nationalrat gewählt, trat im Aargauer Kantonsparlament zurück und wurde Mitglied der Finanzkomission des Nationalrats und der Finanzdelegation der Eidgenössischen Räte. Während zwei Jahren präsidierte er die Finanzdelegation. Hofmann wurde am 30. November 2008 in die Aargauer Kantonsregierung gewählt; er wird das neue Amt per 1. April 2009 antreten und hat den Nationalrat am 28. Februar 2009 verlassen.

Hofmann ist seit 1995 Präsident der Pro Infirmis Aargau und seit 1998 des Aargauischen Gewerkschaftsbund. Zudem ist Hofmann im Verwaltungsrat der IBAarau AG (Industrielle Betriebe Aarau), des Stiftungsrats der Manuela-Geiger-Stiftung für Aus- und Weiterbildung und Mitglied des Bankrates der Aargauischen Kantonalbank.

1988 heiratete er Monika Graf und lebt mit ihr und den gemeinsamen drei Kindern in Aarau. Hofmann beschäftigt den Juso Schweiz-Präsidenten Cédric Wermuth als persönlichen Mitarbeiter.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Urs Hofmann — Urs Alfred Hofmann (* 27. November 1956 in Aarau) ist ein Schweizer Politiker (SP) und seit dem 1. April 2009 Regierungsrat des Kantons Aargau. Nach Abschluss des Jurastudiums an der Universität Zürich arbeitete er zunächst als Assistent an der… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Olympic medalists in gymnastics (men) — This is the complete list of men s Olympic medalists in gymnastics from 1896 to 2008. See also: List of Olympic medalists in gymnastics (women), Gymnastics at the Summer Olympics, and Lists of Olympic medalists Contents 1 Current Program 1.1 …   Wikipedia

  • Liste deutscher Dramen — Wichtiger Hinweis Beim Eintrag eines verlinkten Theaterstücks muss vorher überprüft werden, ob der Link zum Artikel über das Theaterstück oder zu einem anderen, gleichnamigen Begriff führt. Die Abkürzung „UA“ bedeutet Uraufführung. 0 9 Die 25.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hörspiel des Jahres — Das Hörspiel des Monats ist ein Hörspielpreis, der seit 1977 von der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste in Bensheim vergeben wird. Die Auswahl trifft eine jährlich wechselnde Jury. Sie wählt aus monatlich etwa zehn bis zwölf Hörspiel… …   Deutsch Wikipedia

  • Urania Universum — Die DDR Anthologie Urania Universum ist eine Buchreihe von populärwissenschaftlichen Jahrbüchern für Wissenschaft, Technik, Kultur, Sport und Unterhaltung des ehemaligen Urania Verlages Leipzig/Jena. Bände erschienen in den Jahren 1955… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Olympic medalists in athletics (men) — This is the complete list of men s Olympic medalists in athletics from 1896 to 2008. See also: List of Olympic medalists in athletics (women), Athletics at the Summer Olympics, and Lists of Olympic medalists Contents 1 Current program …   Wikipedia

  • Liste von Soziologen — Bekannte Soziologen und Soziologinnen Sachbeiträge zur Soziologie siehe auf der zugehörigen Themenliste und der Liste bahnbrechender soziologischer Publikationen; allgemein ist auf das Portal:Soziologie zu verweisen. A Esko Aaltonen Nermin Abadan …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Regisseure des deutschsprachigen Films — Die meisten der hier aufgeführten Filmregisseure waren in mehr als einem Zeitabschnitt in den verschiedenen deutschen Staaten aktiv. Eingeordnet sind sie dort, wie sie ihren ersten langen deutschen Kinofilm in eigener Regie gedreht haben. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Nationalratswahl 2007 — Bundeshaus in Bern: Sitz der Schweizer Parlaments Die Schweizer Parlamentswahlen 2007 wurden zur Hauptsache am 21. Oktober 2007 abgehalten. Dabei waren die 200 Mandate des Nationalrats sowie 43 der 46 Mandate im Ständerat neu zu vergeben. Diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Nationalratswahl in der Schweiz 2007 — Bundeshaus in Bern: Sitz der Schweizer Parlaments Die Schweizer Parlamentswahlen 2007 wurden zur Hauptsache am 21. Oktober 2007 abgehalten. Dabei waren die 200 Mandate des Nationalrats sowie 43 der 46 Mandate im Ständerat neu zu vergeben. Diese… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.