Vizekönigreich Neugranada

ÔĽŅ
Vizekönigreich Neugranada
Neugranada 1723 mit der beanspruchten Miskitok√ľste

Das Vizek√∂nigreich Neugranada (spanisch Virreinato de Nueva Granada) war ein spanisches Vizek√∂nigreich in S√ľdamerika, das die heutigen Staaten Venezuela, Kolumbien, Panama und Ecuador umfasste. Au√üerdem erhob es Anspruch auf die vom K√∂nigreich England bzw. K√∂nigreich Gro√übritannien beherrschte Miskitok√ľste. Seine Hauptstadt war zun√§chst Cartagena de Indias und dann Santa F√© de Bogot√° (heute Kolumbien), es war in Statthalterschaften untergliedert.

Gegr√ľndet wurde das Vizek√∂nigreich am 29. Mai 1717 unter dem Namen Virreinato de Santa F√© del Nuevo Reino de Granada. Nach der Aufl√∂sung 1723 wurde es 1739 unter dem Namen Virreinato de Nueva Granada erneut gegr√ľndet.

Das Vizek√∂nigreich wurde aus Teilen der bereits bestehenden spanischen Vizek√∂nigreiche Neuspanien und Peru gebildet und war somit das dritte spanische Vizek√∂nigreich auf amerikanischem Boden. Neuspanien bestand aus weiten Teilen der heutigen USA, Mexiko, den karibischen Inseln, Mittelamerika mit Ausnahme Panamas, sowie den Philippinen, Nordborneo und einigen pazifischen Inseln. Au√üerdem umfasste es bis zur Gr√ľndung von Neugranada auch Venezuela. Peru umfasste urspr√ľnglich den gesamten, Spanien nach dem Vertrag von Tordesillas zustehenden Teil des s√ľdamerikanischen Kontinents mit Ausnahme Venezuelas, ferner auch Panama und die Miskitok√ľste (1655 an England abgetreten).

Die Gr√ľndung eines weiteren Vizek√∂nigreichs wurde notwendig, nachdem sich die Verwaltung der weiten Gebiete, die unter spanischer Herrschaft standen, in einem einzigen Vizek√∂nigreich zunehmend als schwierig erwies. Damals mussten alle Waren, die von und nach Spanien ein- beziehungsweise ausgef√ľhrt wurden, erst √ľber den Isthmus von Panama, dann √ľber die Hauptstadt des Vizek√∂ngreichs Peru, Lima, verbracht werden. Dort wurden diese versteuert oder mit Abgaben belegt, was zu einer erheblichen Korruption f√ľhrte.

Die Wahl Bogot√°s als Hauptstadt erwies sich aber bald als wenig g√ľnstig, da sie auf 2.600 Meter Meeresh√∂he gelegen, nur schwer √ľber Wasser, den R√≠o Magdalena, und ab Honda auf einem beschwerlichen Landweg zu erreichen war.

Sp√§ter, 1776, wurde noch ein viertes Vizek√∂nigreich, R√≠o de la Plata (heute: Argentinien, Bolivien, Uruguay und Paraguay), gegr√ľndet.

Nach der Unabh√§ngigkeit der Vizek√∂nigreiche ab 1810 √ľbernahm die heutige Republik Kolumbien zun√§chst den Namen Neugranada, bis sie 1819 Teil Gro√ükolumbiens wurde. Nach der Aufl√∂sung Gro√ükolumbiens durch die Abspaltung von Venezuela und Ecuador trug Kolumbien noch bis 1861 den Namen des ehemaligen Vizek√∂nigreiches.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen W√∂rterb√ľchern nach:

  • Neugranada ‚ÄĒ bezeichnet folgende L√§nder im Norden S√ľdamerikas: Vizek√∂nigreich Neugranada, ein spanisches Vizek√∂nigreich mit Unterbrechungen zwischen 1717 und 1819 Republik Neugranada, eine Republik auf einem Teilgebiet des Vizek√∂nigreichs Neugranada zwischen… ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Vizek√∂nigreich ‚ÄĒ Als Vizek√∂nig (oder Vizek√∂nigin) wird die Person bezeichnet, die den Monarchen vertritt, wenn dieser nicht in der Lage ist, seine Pflichten wahrzunehmen. Gr√ľnde daf√ľr k√∂nnen beispielsweise Abwesenheit, Ableben, Gefangenschaft oder Krankheit sein ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Vizek√∂nigreich Neuspanien ‚ÄĒ Neuspanien zur Zeit seiner gr√∂√üten Ausdehnung (1763); die hellgr√ľnen Gebiete waren de jure zwar Teil des Vizek√∂nigreichs, standen aber nicht effektiv unter spanischer Kontrolle. Das Vizek√∂nigreich Neuspanien (spanisch Virreinato de Nueva… ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Neugranada ‚ÄĒ Neugranada, ¬† spanisch NueŐ£va GranaŐ£da, spanisches Generalkapitanat (seit 1547), dann Vizek√∂nigreich (seit 1739) in Lateinamerika; 1832 58 hie√ü das heutige Kolumbien Republik Neugranada. (Kolumbien, Geschichte) ¬† ‚Ķ   Universal-Lexikon

  • Vizek√∂nigreich Neu-Kastilien ‚ÄĒ Das Vizek√∂nigreich Peru, das zun√§chst Vizek√∂nigreich Neu Kastilien hie√ü (auf spanisch: Virreinato del Per√ļ bzw. Virreinato de Nueva Castillia), war eine spanische Kolonie in S√ľdamerika. Es wurde im Jahre 1542 gegr√ľndet und umfasste zun√§chst den… ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Vizek√∂nigreich Neukastilien ‚ÄĒ Das Vizek√∂nigreich Peru, das zun√§chst Vizek√∂nigreich Neu Kastilien hie√ü (auf spanisch: Virreinato del Per√ļ bzw. Virreinato de Nueva Castillia), war eine spanische Kolonie in S√ľdamerika. Es wurde im Jahre 1542 gegr√ľndet und umfasste zun√§chst den… ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Vizek√∂nigreich Per√ļ ‚ÄĒ Das Vizek√∂nigreich Peru, das zun√§chst Vizek√∂nigreich Neu Kastilien hie√ü (auf spanisch: Virreinato del Per√ļ bzw. Virreinato de Nueva Castillia), war eine spanische Kolonie in S√ľdamerika. Es wurde im Jahre 1542 gegr√ľndet und umfasste zun√§chst den… ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Vizek√∂nigreich Peru ‚ÄĒ Das Vizek√∂nigreich Peru, das zun√§chst Vizek√∂nigreich Neu Kastilien hie√ü (auf spanisch: Virreinato del Per√ļ bzw. Virreinato de Nueva Castillia), war eine spanische Kolonie in S√ľdamerika. Es wurde im Jahre 1542 gegr√ľndet und umfasste zun√§chst den… ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Comuneros-Aufstand in Neugranada ‚ÄĒ Der Comuneros Aufstand in Neugranada in S√ľdamerika fand in der Zeit zwischen M√§rz und Oktober 1781 statt. Inhaltsverzeichnis 1 Gr√ľnde 2 Verlauf des Aufstandes 3 Literatur 4 Weblink ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Neu-Granada ‚ÄĒ Neugranada 1723 mit der beanspruchten Miskitok√ľste Das Vizek√∂nigreich Neugranada (spanisch: Virreinato de Nueva Granada) war ein spanisches Vizek√∂nigreich in S√ľdamerika, welches die heutigen Staaten Venezuela, Kolumbien, Panama und Ecuador… ‚Ķ   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
… Do a right-click on the link above
and select ‚ÄúCopy Link‚ÄĚ

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.