Vorstandsvorsitzender


Vorstandsvorsitzender

Als Vorstandsvorsitzenden im engeren Sinne bezeichnet man im Wirtschaftsleben den Vorsitzenden des Vorstandes einer Aktiengesellschaft. Oft wird er auch als Generaldirektor bezeichnet.

Nach deutschem Aktienrecht muss eine Aktiengesellschaft zwar einen Vorstand, nicht aber einen Vorstandsvorsitzenden haben. Das Gesetz sieht vielmehr die gemeinsame Geschäftsführung (§ 77 AktG) und Vertretung (§ 78 AktG) der Gesellschaft durch alle Vorstandsmitglieder vor. Ausdrückliche Regelungen für eine herausgehobene Position des Vorstandsvorsitzenden kennt das deutsche Aktienrecht nicht; die Möglichkeit, einen Vorstandsvorsitzenden zu ernennen, ergibt sich einzig aus § 84 Abs. 2 AktG, die nicht auf einen Ausschuss im Aufsichtsrat delegiert werden kann (vgl. § 107 Abs. 3 S. 2 AktG). Das Gesetz verwendet den Begriff des „Vorsitzenden“, nicht aber den des „Sprechers“.

Gleichwohl ist es zulässig, dass eine Aktiengesellschaft einen Vorstandsvorsitzenden oder Vorstandssprecher hat, was allerdings an der Gesamtverantwortung des Vorstandes für die Geschäftsführung nichts ändert. Regelungen hierzu finden sich in der Satzung der Aktiengesellschaft. Fast alle deutschen Aktiengesellschaften sehen in ihrer Satzung einen Vorstandsvorsitzenden vor, manchmal – vor allem bei Banken – auch einen Vorstandssprecher.

Der Aufsichtsrat kann einen Vorstandsvorsitzenden ernennen. Bei Stimmgleichheit im Vorstand entscheidet die Stimme des Vorstandsvorsitzenden. Er kann die Tagesordnung der Vorstandssitzungen ändern, insbesondere Tagesordnungspunkte zunächst absetzen, was für den Fall interessant ist, dass er eine nicht in seinem Sinne ausfallende Abstimmung befürchtet und hofft, vor einer erneuten Befassung weitere Kollegen von seiner Sicht überzeugen zu können.

Im angloamerikanischen Recht ist der Vorstandsvorsitzende dem Chief Executive Officer (CEO) vergleichbar.

In der französischen Wirtschaft entspricht dem die Position des Président-directeur général (PDG).

Zum Teil werden auch die Vorsitzenden anderer Vorstände, etwa von Vereinen, Vorstandsvorsitzende genannt.

Vorstandsbezüge in Deutschland

Zu den Bestverdienern in Deutschland zählen die Konzernchefs der 30 DAX-Unternehmen. Diese sind ab dem Geschäftsjahr 2007 zur Offenlegung der Vorstandsbezüge verpflichtet. Spitzenverdiener 2009 unter den Dax-Vorständen war der Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank, Josef Ackermann: Er bezog eine Jahresvergütung von 9,9 Mio. Euro. An zweiter Stelle lag RWE-Chef Jürgen Großmann mit 9,2 Mio. Euro. Siemens-Chef Peter Löscher verdiente 7,1 Mio. Euro.

Die angeführten Bezüge errechnen sich aus den oft relativ geringen Fixbezügen und ertragsabhängigen Erfolgsprämien. Hinzu kommen Aktienoptionen, deren Wert die regulären Bezüge um ein Mehrfaches übertreffen können.

Dennoch gilt die finanzielle Vergütung deutscher Konzernchefs im internationalen Vergleich als niedrig.

Liste der Vorstandsvorsitzenden der DAX-Unternehmen

Unternehmen Vorstandsvorsitzender
Adidas Herbert Hainer
Allianz Michael Diekmann
BASF Kurt Bock
Bayer Marijn Dekkers
Beiersdorf Thomas-Bernd Quaas
BMW Norbert Reithofer
Commerzbank Martin Blessing
Daimler Dieter Zetsche
Deutsche Bank Josef Ackermann
Deutsche Börse Reto Francioni
Deutsche Post Frank Appel
Deutsche Telekom René Obermann
E.ON Johannes Teyssen
Fresenius Ulf Schneider
Fresenius Medical Care Ben Lipps
Hannover Rück Ulrich Wallin
Henkel Kasper Rorsted
Infineon Peter Bauer
K+S Norbert Steiner
Linde Wolfgang Reitzle
Lufthansa Christoph Franz
MAN Georg Pachta-Reyhofen
Merck Karl-Ludwig Kley
Metro Eckhard Cordes
Munich Re Nikolaus von Bomhard
RWE Jürgen Großmann
Salzgitter AG Heinz Jörg Fuhrmann
SAP Bill McDermott und Jim Hagemann Snabe
Siemens Peter Löscher
ThyssenKrupp Heinrich Hiesinger
Volkswagen Martin Winterkorn

Siehe auch

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vorstandsvorsitzender — erster Angestellter (umgangssprachlich); CEO; Vorsitzender des Vorstands * * * Vor|stands|vor|sit|zen|de(r) 〈f. 30 (m. 29)〉 Vorsitzende(r) eines Vorstands * * * Vor|stands|vor|sit|zen|der <vgl. ↑ …   Universal-Lexikon

  • erster Angestellter — Vorstandsvorsitzender; CEO; Vorsitzender des Vorstands …   Universal-Lexikon

  • Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft — Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ist die Dachorganisation der privaten Versicherungsunternehmen in Deutschland. Präsident des GDV ist Rolf Peter Hoenen (Amtsantritt 14. November 2008). Der GDV wurde 1948 in Köln… …   Deutsch Wikipedia

  • Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. — Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ist die Dachorganisation der privaten Versicherungsunternehmen in Deutschland. Präsident des GDV ist Rolf Peter Hoenen (Amtsantritt 14. November 2008). Der GDV wurde 1948 gegründet,… …   Deutsch Wikipedia

  • Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft — Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ist die Dachorganisation der privaten Versicherungsunternehmen in Deutschland. Präsident des GDV ist Rolf Peter Hoenen (Amtsantritt 14. November 2008). Der GDV wurde 1948 gegründet,… …   Deutsch Wikipedia

  • Kobe Daigaku — Hauptgebäude der Universität Die Universität Kōbe (jap. 神戸大学, Kōbe daigaku, in Kansai auch als Shindai (神大) bekannt) ist eine staatliche japanische Universität in Kōbe. Sie wurde 1949 gegründet und besteht heute aus neun Graduate Schools und elf… …   Deutsch Wikipedia

  • Kōbe Daigaku — Hauptgebäude der Universität Die Universität Kōbe (jap. 神戸大学, Kōbe daigaku, in Kansai auch als Shindai (神大) bekannt) ist eine staatliche japanische Universität in Kōbe. Sie wurde 1949 gegründet und besteht heute aus neun Graduate Schools und elf… …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Kobe — Hauptgebäude der Universität Die Universität Kōbe (jap. 神戸大学, Kōbe daigaku, in Kansai auch als Shindai (神大) bekannt) ist eine staatliche japanische Universität in Kōbe. Sie wurde 1949 gegründet und besteht heute aus neun Graduate Schools und elf… …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Kōbe — Hauptgebäude der Universität Die Universität Kōbe (jap. 神戸大学, Kōbe daigaku, in Kansai auch als Shindai (神大) bekannt) ist eine staatliche japanische Universität in Kōbe. Sie wurde 1 …   Deutsch Wikipedia

  • VWAG — Volkswagen AG Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.