Walter Ludewig

Walter Ludewig (* 10. Februar 1910 in Herford; † 23. Juli 2007 ebenda) gilt als einer der „Väter der modernen Einbauküche“[1] und war langjähriger Chef des deutschen Möbelunternehmens Poggenpohl.

Der gelernte Bankkaufmann Ludewig war 1935 als junger Mann zu Poggenpohl gekommen. Bereits fünf Jahre nach seinem Eintritt in das Unternehmen wurde er persönlich haftender Gesellschafter.

Nach Kriegsende engagierte sich Walter Ludewig als Vordenker und Trendsetter für die Weiterentwicklung der Anbauküche zur industriell gefertigten Einbauküche, in der alle Funktionen integriert und alle Arbeitsabläufe zeitsparend vorgeplant sind.

In der Möbelbranche und in Wirtschaftsverbänden übernahm Ludewig regional und überregional zahlreiche Ehrenämter, beispielsweise als Gründungsmitglied und jahrzehntelanges Vorstandsmitglied der „Arbeitsgemeinschaft moderne Küche“ (AMK) und als Präsident des Europäischen Verbandes der Küchenmöbelhersteller (Paris, Brüssel). Für seine Verdienste verlieh ihm der nordrhein-westfälische Wirtschaftsminister 1980 das Große Bundesverdienstkreuz.

Quellen

  1. Langjähriger Poggenpohl-Chef ist tot bei www.ad-hoc-news.de

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Walter Ludewig — (Herford, 10 de febrero de 1910 23 de julio de 2007) fue un banquero y presidente de la empresa alemana Poggenpohl. A la edad de 25 años, como banquero cualificado, Walter Ludewig entró en Poggenpohl en el año 1935. Cinco años más tarde, empezó a …   Wikipedia Español

  • Ludewig — ist der Familienname von folgenden Personen: Bernhard Ludewig (* 1974), deutscher Fotograf und Grafiker Christa Ludewig (* 1953), Landtagsabgeordnete (CDU) Florian Ludewig (* 1981), deutscher Radsportler Friedrich Max Ludewig (1852–1920),… …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Lerche — (* 7. Oktober 1901 in Vorsfelde; † 26. Dezember 1962 in Wolfenbüttel) war ein promovierter Jurist und Richter. Er wurde Vorsitzender des Sondergerichts Braunschweig und nach 1945 Oberlandeskirchenrat und später zum zweiten Präsidenten der… …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Kaufmann (Schriftsteller) — Walter Kaufmann (eigentlich Jizchak Schmeidler; * 19. Januar 1924 in Berlin) ist ein deutsch australischer Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Werke in englischer Sprache 3 Werke in deutscher Sprache …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Fischer (Fußballspieler) — Walter Fischer (* 21. Februar 1889; † 3. April 1959) war ein deutscher Fußballspieler, der als Aktiver des Duisburger Spielvereins in den Jahren 1911 bis 1914 im Angriff der Deutschen Fußballnationalmannschaft fünf Länderspiele absolviert hat.… …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Vetter Karosserie- und Fahrzeugbau — Anderthalbdecker der Firma Franz Brozincevic Cie., Wetzikon mit Vetter Aufbau, Baujahr 1966 …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Peter von Ludewig — (ursprünglicher Nach und Geburtsname Ludwig) (* 5. August 1668 in Honhardt bei Schwäbisch Hall; † 7. September 1743 in Halle an der Saale) war ein deutscher Jurist und Historiker …   Deutsch Wikipedia

  • Kurt Ludewig — (* 6. Dezember 1942 in Valparaíso, Chile) ist ein deutsch chilenischer Psychologe und systemischer Psychotherapeut. Er hat maßgeblich zu Theorie und Verbreitung der systemischen Therapie im deutschsprachigen Bereich beigetragen. Ludewig gilt als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Dechema-Medaille — Die DECHEMA Medaille für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet des Chemischen Apparatewesens und für besonderes Engagement auf dem Gebiet der chemischen Technik wurde 1951 anlässlich des 25 jährigen Bestehens der Gesellschaft für Chemische… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.