Walter a.s.

Walter Engines ist ein in Prag ansässiger tschechischer Hersteller von Turbomotoren für Kleinflugzeuge bzw. Komponenten für Flugzeugmotoren. Das Unternehmen stellt unter anderem den seit 1975 über 1500 Mal gebauten Walter M601 Turbopropantrieb her, der auch für die Let L-410 benutzt wurde.

Geschichte

Die Firma wurde 1911 von Josef Walter als Motorradhersteller gegründet. Ab 1913 wurden auch Autos, anfangs eigene Modelle und später Fiat 508 und Fiat 514 in Lizenz hergestellt. Die Autoproduktion wurde erst 1954 eingestellt.

Ab den frühen zwanziger Jahren (1923) produzierte die Firma BMW-Flugzeugtriebwerke in Lizenz sowie eine eigene Familie von luftgekühlten Radialkolbentriebwerken. In den dreißiger Jahren wurden auch verschiedene Bristol-Triebwerke wie Jupiter, Mercury und Pegasus in Lizenz produziert, bevor eigene luftgekühlte Vier- und Sechszylinder und ab 1936 ein luftgekühlter V12-Motor (Walter Sagitta) hergestellt wurden.

Während des Zweiten Weltkrieges produzierte Walter Argus-Triebwerke in Lizenz für Deutschland.

Der Walter-Betrieb überstand den Krieg unzerstört und wurde 1946 als Motorlet N.E. verstaatlicht. Er produzierte von der Sowjetunion genehmigte Kolbentriebwerke und startete 1952 die Produktion des Walter M05-Düsentriebwerks. Dieses war eine Version des sowjetischen Klimow WK-1-Triebwerks, basierend auf dem Rolls-Royce Nene, das die MiG-15 antrieb und in viele Länder exportiert wurde. Die Firma produzierte während der fünfziger und sechziger Jahre eine Reihe weiterer sowjetischer Triebwerke, obwohl die Kolbentriebwerkproduktion geschlossen und 1964 an den tschechoslowakischen Flugzeughersteller Avia übergeben worden war.

1995 wurde die Firma als Walter a.s. privatisiert und 2005 wurde aus der Triebwerksabteilung die Walter Maschinen a.s.. Im Juli 2006 wurde sie durch das tschechische Investitionunternehmen FF Invest erworben. Im März 2007 wurde bekanntgegeben, dass Walter Engines a.s mit Avias Triebwerksabteilung fusionieren würde.

Im September 2007 wurde bekanntgegeben, dass das Betriebsvermögen (außer dem Serviceunternehmen in Prag) durch den amerikanischen Triebwerkshersteller GE-Aviation gekauft wurde.

Triebwerke

Einige Triebwerke:

  • Walter Atlas
  • Walter Atom
  • Walter Bora
  • Walter Castor
  • Walter Gemma
  • Walter Junior
  • Walter M208
  • Walter M332
  • Walter M337
  • Walter M601
  • Walter Major
  • Walter Mars
  • Walter Mikron
  • Walter Minor
  • Walter NZ 40
  • Walter NZ 60
  • Walter NZ 85
  • Walter NZ 120
  • Walter Pollux
  • Walter Regulus
  • Walter Sagitta
  • Walter Scolar
  • Walter Super Castor
  • Walter Vega
  • Walter Venus

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Walter — Walter, Bruno Walter, John * * * (as used in expressions) Adams, Walter S(ydney) Alvarez, Luis W(alter) Bagehot, Walter Walter Lanier Barber Beaton, Sir Cecil (Walter Hardy) Benjamin, Walter Brattain, Walter H(ouser) Richard Walter Jenkins, Jr.… …   Enciclopedia Universal

  • Walter — puede hacer referencia a: Nombre Walter Brattain, físico estadounidense. Walter Buller, naturalista y ornitólogo neozelandés. Walter Masing, físico alemán. Walter Sutton, biólogo estadounidense. Walter Berry, bajo barítono austriaco. Walter… …   Wikipedia Español

  • Walter — steht für: Walter (Familienname) Walter (Vorname) Kunstmuseum Walter in Augsburg Walter Tigers Tübingen, ein Basketballverein Walter steht für folgende Unternehmen: Verlag Walter de Gruyter, ein deutscher Verlag für wissenschaftliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Walter AG — Rechtsform Aktiengesellschaft ISIN DE0007752909 Gründung 1919 …   Deutsch Wikipedia

  • WALTER (J.) — WALTER JEAN (1883 1957) Fils d’un entrepreneur alsacien qui avait opté pour la France après la guerre de 1870, Jean Walter naquit à Montbéliard. Diplômé de l’École spéciale d’architecture en 1902, il ouvrit un cabinet dans sa ville natale: là, il …   Encyclopédie Universelle

  • WALTER (B.) — Au sein d’une génération de chefs d’orchestre qui assura la transition entre le XIXe et le XXe siècle, Bruno Walter a incarné une approche mesurée, à mi chemin des deux tempéraments extrêmes que représentaient Furtwängler et Toscanini. Disciple… …   Encyclopédie Universelle

  • Walter Oi — Walter Yasuo Oi (born 1929, in Los Angeles, California) is the Elmer B. Millman Professor of Economics at the University of Rochester in Rochester, New York. He is a fellow of the American Academy of Arts and Sciences, a distinguished fellow of… …   Wikipedia

  • Walter — may refer to:*Walter (name) * Walter (crater) on the Moon, more commonly known as Diophantus * Walther (crater), also on the Moon * Walter Township, Minnesota * Walter Engines, Czech manufacturer of aero engines * Hellmuth Walter… …   Wikipedia

  • Walter — masc. proper name, from O.N.Fr. Waltier (O.Fr. Gautier), of Germanic origin; Cf. O.H.G. Walthari, Walthere, lit. ruler of the army, from waltan to rule (see WIELD (Cf. wield)) + hari host, army (see HARRY (Cf. harry)). Walter Mitty (1939) is from …   Etymology dictionary

  • Walter — Walter1 [wôl′tər] n. [NormFr Waltier < Frank Waldheri < waldan, to rule (akin to WIELD) + heri, hari, army, host; also < Ger Walter, Walther < OHG form of same name] a masculine name: dim. Walt, Wally Walter2 [väl′tər] Bruno (born… …   English World dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.