Wilhelm Ahlwardt

Wilhelm Ahlwardt (* 4. Juli 1828 in Greifswald; † 2. November 1909 ebenda) war ein deutscher Orientalist.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ahlwardt war der Sohn des Philologen Christian Wilhelm Ahlwardt (1760-1830). Er studierte an den Universitäten Greifswald und Göttingen orientalische Sprachen und von 1854 bis 1856 arabische Handschriften an der Sorbonne in Paris, Ab 1861 wirkte Ahlwardt als Prof. für orientalische Sprachen an der Universität Greifswald.

Werke (Auswahl)

  • Über Poesie und Poetik der Araber. Gotha 1857.
    • Mikrofilm-Ausg. - 1983
  • Bemerkungen über die Aechtheit [Echtheit] der alten arabischen Gedichte. Greifswald 1873
  • Chalef Elahmar's Qasside: berichtigter arabischer Text, Uebersetzung und Commentar, mit Benutzung vieler handschriftlicher Quellen ; nebst Würdigung Josef von Hammer's als Arabisten. Greifswald 1859.
  • Elfachri: Geschichte der islamischen Reiche vom Anfang bis zum Ende des Chalifates. Arabisch. Gotha 1860.
  • Dīwān Abī-Nuwās al-Ḥasan Ibn-Hānī. Nach der Wiener und Berliner Handschrift, mit Benutzung anderer Handschriften, herausgegeben von Wilhelm Ahlwardt. Greifswald 1861, Band 1 (alles erschienene).
  • The divans of the six ancient Arabic poets : Enn¯abiga, 'Antara, Tharafa, Zuhair, 'Alqama and Imruulqais; chiefly according to the Mss. of Paris, Gotha, and Leyden; and the collection of their fragments with a list of the various readings of the text. London 1870.
  • Die Handschriftenverzeichnisse der Königlichen Bibliothek zu Berlin: Verzeichnis der arabischen Handschriften. (10 Bände, 1887-1899).

Literatur

Weblinks


Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Theodor Wilhelm Ahlwardt — Wilhelm Ahlwardt (* 4. Juli 1828 in Greifswald; † 2. November 1909 ebenda) war ein deutscher Orientalist. Leben Ahlwardt war der Sohn des Philologen Christian Wilhelm Ahlwardt (1760 1830). Er studierte an den Universitäten Greifswald und… …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Wilhelm Ahlwardt — (* 23. November 1760 in Greifswald; † 12. April 1830 ebenda) war ein Professor der alten Literatur an der Universität Greifswald. Leben Christian Wilhelm Ahlwardt war der Sohn eines Greifswalder Tischlers. Nach Abschluss seiner Studien war er… …   Deutsch Wikipedia

  • Ahlwardt — ist der Nachname von mehreren Personen: Christian Wilhelm Ahlwardt (1760–1830), Professor der alten Literatur an der Universität Greifswald Hermann Ahlwardt (1846–1914), deutscher Volksschullehrer und antisemitischer Agitator Peter Ahlwardt… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Wandschneider — Wilhelm (Georg Johannes) Wandschneider (* 6. Juni 1866 in Plau am See; † 23. September 1942 ebenda) war ein deutscher Bildhauer. Leben und Werk des Künstlers sind seit 1994 im Plauer Bildhauermuseum Prof. Wandschneider dokumentiert …   Deutsch Wikipedia

  • Ahlwardt — Ahlwardt, 1) Wilhelm, Orientalist, geb. 4. Juli 1828 in Greifswald, studierte daselbst und in Göttingen orientalische Sprachen und ist seit 1861 Professor der orientalischen Sprachen zu Greifswald. Er schrieb: »Über Poesie und Poetik der Araber«… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ahlwardt — Ahlwardt,   Wilhelm, Arabist, * Greifswald 4. 7. 1828, ✝ ebenda 2. 11. 1909; Bibliothekar und Professor ebenda; arbeitete besonders auf dem Gebiet der arabischen Literaturgeschichte und der altarabischen Dichtung.   Werke: Verzeichnis der… …   Universal-Lexikon

  • Timotheus Christian Wilhelm Overkamp — Timotheus Christian Wilhelm Overkamp, auch Overcamp (* 25. Januar 1743 in Greifswald; † 1. März 1828 ebenda) war ein deutscher Polyhistor, Historiker, Philosoph und Mediziner. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Literatur 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ah — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Söhnen und Töchtern der Stadt Greifswald — Heinrich Rubenow Sibylla Schwarz …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Maqdisi — ʿAbd al Ghanī ibn ʿAbd al Wāhid ibn Surūr al Maqdisī arabisch ‏عبد الغني بن عبد الواحد بن سرور المقدسي ‎, DMG ʿAbd al Ġanī b. ʿAbd al Wāḥid b. Surūr al Maqdisī (* 1146 in Dschammāʿīl[1], in einem Bergdorf bei Nablus; † 1203 in Kairo) war ein… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.