Willi Schultz


Willi Schultz

Willi Schultz (* 9. Oktober 1892 in Kolberg; † 3. November 1972 in Siegburg) war ein deutscher Schullehrer und Sammler pommerscher Volkslieder und Volkstänze.

Leben und Wirken

Schultz wurde im Jahre 1892 in Kolberg als Sohn eines Schneidermeisters geboren. Ab 1906 besuchte er die Präparandenanstalt in Belgard, anschließend von 1909 bis 1912 das Lehrerseminar in Köslin. 1912 legte er das Lehrer-Examen ab und wurde im gleichen Jahr Schullehrer an der einklassigen Volksschule in Rossenthin südlich von Kolberg. Im Ersten Weltkrieg diente er ab 1914 als Soldat, zuletzt als Oberleutnant der Reserve. Nach dem Ersten Weltkrieg kehrte er auf seine Stelle nach Rossenthin zurück. 1933 wurde er nach Kolberg versetzt. Auch im Zweiten Weltkrieg diente er als Soldat, zuletzt als Hauptmann. Im März 1945 erlebte er die Einnahme Kolbergs durch die Rote Armee. Mit der Vertreibung der Einwohner Kolbergs musste auch er 1945 die Stadt verlassen. Er ging zunächst nach Eilsleben, 1947 dann nach Siegburg, wo er bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1958 wieder als Schullehrer arbeitete. 1972 starb er in Siegburg.

Schultz war ein bedeutender Sammler der Volkslieder und Volkstänze seiner Heimat Pommern. Er veröffentlichte zahlreiche Sammlungen, zuerst Tanzt das Volk im Kreise (1925). Beim Kampf um Kolberg im Jahre 1945 verlor er seine gesamte Sammlung von unveröffentlichten Volksliedern und Volkstänzen. Nach 1945 konnte er Einiges aus der Erinnerung wiederherstellen und veröffentlichte weitere Sammlungen, zuletzt Tänze der Begegnung (1963).

Er war ferner zeitweise Staatlicher Beauftragter für Naturschutz im Regierungsbezirk Köslin und Vorsitzender des Kolberger Heimatvereins. Im Jahre 1972 wurde ihm der Pommersche Kulturpreis verliehen.

Schriften

  • Tanzt das Volk im Kreise. Verlag Georg Stegenwahner, Kolberg 1925.
  • Bunte Tänze aus Pommern. Verlag B. G. Teubner, Leipzig und Berlin 1926.
  • Deutsche Paartänze. Verlag B. G. Teubner, Leipzig und Berlin 1927.
  • Maientanz – Erntekranz. Verlag B. G. Teubner, Leipzig und Berlin 1927.
  • Schüddel de Büx. Verlag B. G. Teubner, Leipzig und Berlin 1928. 2. vermehrte Auflage 1934.
  • Pommersche Volkstänze. Deutsche Volkstänze, Heft 15/16. Bärenreiter-Verlag, Kassel 1934. Neudruck 1954.
  • Das Maienfest. Verlag B. G. Teubner, Leipzig und Berlin 1935.
  • Ein Jahr im deutschen Tanz und Spiel. Verlag B. G. Teubner, Leipzig und Berlin 1936.
  • Das Erntefest. Verlag B. G. Teubner, Leipzig und Berlin 1938.
  • Auf der grünen Au – Tänze der Heimat. Kammwegverlag, Troisdorf 1954.
  • Volkstänze aus Pommern 2. Teil. Deutsche Volkstänze, Heft 46/47. Bärenreiter-Verlag, Kassel 1961.
  • Volkstänze aus Pommern 3. Teil. Deutsche Volkstänze, Heft 50/51. Bärenreiter-Verlag, Kassel 1962.
  • Volkstänze aus Pommern 4. Teil. Deutsche Volkstänze, Heft 54/55. Bärenreiter-Verlag, Kassel 1963.
  • Tänze der Begegnung. Kammwegverlag, Troisdorf 1963

Literatur

  • Hans Damnitz: Schüddel de Büx und mehr. Der Volkskundler Willi Schultz. In: Die Pommersche Zeitung. Nr. 4/2009, S. 16.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Willi Schultz — Willi Schulz Willi Schulz Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel retraité …   Wikipédia en Français

  • Schultz — ist ein deutscher Familienname Herkunft und Bedeutung Schultz ist eine Schreibvariante des Namens Schulz und ist wie dieser vom Amt des Schultheißen abgeleitet. Varianten Schulz, Schultze, Schulze, weitere siehe Schultheiß anglisiert: Shultz… …   Deutsch Wikipedia

  • Willi Piecyk — (eigentlich Wilhelm Ernst Piecyk; * 11. August 1948 in München; † 1. August 2008 in Großhansdorf) war ein deutscher Politiker (SPD). Er war seit 2004 verkehrspolitischer Sprecher der SPE Fraktion im Europaparlament und von 1980 bis 1982… …   Deutsch Wikipedia

  • Willi Weiskirch — (* 1. Januar 1923 in Welschen Ennest; † 11. September 1996 in Altenhundem) war ein deutscher Politiker (CDU) und von 1985 bis 1990 Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages. Weiskirch war gelernter Journalist und Kriegsteilnehmer von 1942 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Willi Berkhan — Karl Wilhelm Berkhan beziehungsweise Willi Berkhan (* 8. April 1915 in Hamburg; † 9. März 1994 ebenda) war ein deutscher Politiker (SPD). Er war von 1969 bis 1975 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung und von 1975… …   Deutsch Wikipedia

  • Fritz-Rudolf Schultz — (* 19. Februar 1917 in München; † 2. März 2002 in Gau Bischofsheim) war ein deutscher Politiker der FDP. Leben Am Zweiten Weltkrieg nahm er von 1939 bis 1945 teil und schied im Dienstgrad eines Majors der Reserve aus. Als Kommandant des Panzer… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Schu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • The Jewess and the Captain — Infobox Film name = The Jewess and the Captain image size = 150px caption = director = Ulf von Mechow producer = writer = narrator = starring = music = cinematography = editing = distributor = released = 1994 runtime = 60 min. country = language …   Wikipedia

  • Belagerung von Kolberg — Kołobrzeg …   Deutsch Wikipedia

  • Kolberg (Pommern) — Kołobrzeg …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.