Wollerau

Wollerau
Wappen von Wollerau
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Schwyz
Bezirk: Höfew
Gemeindenummer: 1323i1f3f4
Postleitzahl: 8832
UN/LOCODE: CH WLU
Koordinaten: (697055 / 228000)47.1958268.719449514Koordinaten: 47° 11′ 45″ N, 8° 43′ 10″ O; CH1903: (697055 / 228000)
Höhe: 514 m ü. M.
Fläche: 6.50 km²
Einwohner: 6960 (31. Dezember 2009)[1]
Website: www.wollerau.ch
Wollerau, Ansicht vom Zürichsee bei Richterswil

Wollerau, Ansicht vom Zürichsee bei Richterswil

Karte
Karte von Wollerau
w

Wollerau ist eine politische Gemeinde im Bezirk Höfe des Kantons Schwyz in der Schweiz. Wollerau ist zusammen mit Pfäffikon jeweils alternierend für zwei Jahre Hauptort des Bezirks.

Aufgrund der sehr günstigen Steuersätze und seiner bevorzugten Wohnlage am See und in der Nähe der Stadt Zürich ist Wollerau zum Wohnsitz einiger bekannter Persönlichkeiten geworden.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Wollerau liegt am Nordhang des Zimmerbergs. Das Gemeindegebiet erstreckt sich vom Ufer des Zürichsees bis hinaus zum Grat des Zimmersberg und umfasst auch noch einen Teil des Sihltals auf der Südseite des Berges. Im Süden wird das Gemeindegebiet von der Sihl durchflossen. Die westliche Grenze zum Kanton Zürich bildet der Krebsbach. Nachbargemeinden von Wollerau sind im Nordwesten Richterswil (ZH), im Nordosten Freienbach, im Südosten Feusisberg und im Südwesten Hütten ZH.

Geschichte

Das Gebiet der heutigen Gemeinde Wollerau (bis Mitte des 19. Jahrhunderts Hinterer Hof genannt) war im Mittelalter zwischen der Stadt Zürich und den Schwyzern heftig umstritten. Nach der Niederlage im Alten Zürichkrieg musste Zürich die Höfe am oberen See abtreten und konnte sie nicht mehr zurückgewinnen.

Als 1831 der kurzlebige Kanton Ausserschwyz gegründet wurde blieb der Hintere Hof beim alten Kantonsteil.

Wirtschaft

Der Freizeitanlagenhersteller Intamin AG und der Hersteller von Mobilkommunikation Swissphone und viele Consulting und Dienstleistungsbetriebe sind in Wollerau ansässig.

Sehenswürdigkeiten

Die katholische Pfarrkirche St. Verena wurde gegen Ende des 18. Jahrhunderts im Rokokostil erbaut.

Persönlichkeiten

Bilder

Literatur

  • Albert Jörger: Schweizerische Kunstführer GSK, Band 572: Die Pfarrkirche St. Verena in Wollerau, Bern 1995, ISBN 3-85782-572-3

Weblinks

 Commons: Wollerau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Wohnbevölkerung im Kanton Schwyz per 31.12.2009 (PDF), Volkswirtschaftsdepartement, Amt für Wirtschaft, 16. Februar 2010
  2. bilanz.ch: UBS - Oswald J. Grübel: Er ist wieder da | Unternehmen | BILANZ ONLINE - Das Schweizer Wirtschafts-Magazin im Internet, Zugriff am 6. Januar 2010
  3. Höfner Volksblatt, 31. März 2011, S. 21.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wollerau — Administration Pays Suisse …   Wikipédia en Français

  • Wollerau — Escudo …   Wikipedia Español

  • Wollerau — Wollerau, Pfarrdorf im Bezirk Höfe des Schweizercantons Schwyz; Post; 1200 Ew. Hier 1444 Sieg der Schwyzer über die Züricher u. 1798 Kampf der Glarner gegen die Franzosen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wollerau — Wollerau, schweizer. Ort, s. Höfe …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wollerau — Infobox Swiss town subject name = Wollerau municipality name = Wollerau municipality type = municipality imagepath coa = Wappen wollerau.png|pixel coa= languages = German canton = Schwyz iso code region = CH SZ district = Höfe lat d=47|lat… …   Wikipedia

  • Wollerau — Original name in latin Wollerau Name in other language Wollerau State code CH Continent/City Europe/Zurich longitude 47.19478 latitude 8.71903 altitude 520 Population 6883 Date 2013 04 02 …   Cities with a population over 1000 database

  • Wollerau — Sp Vòlerau nkt. Ap Wollerau L Šveicarija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Wollerau — Wọllerau,   Hauptort des Bezirks Höfe im Kanton Schwyz, Schweiz, 514 m über dem Meeresspiegel, oberhalb des Zürichsees, 5 600 Einwohner; Metall und Kunststoffverarbeitung, Möbelfabrik; Ausflugsort …   Universal-Lexikon

  • Schlacht bei Wollerau — Teil von: Franzoseneinfall Karte der Helvetischen Revolution 1798 …   Deutsch Wikipedia

  • Wilen bei Wollerau — Basisdaten Staat: Schweiz …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.