Ypern


Ypern
Ypern
Wapenschild-ieper.jpg Flag of Ypres.svg
Ypern (Belgien)
Ypern
Ypern
Staat Belgien
Region Flandern
Provinz Westflandern
Bezirk Ypern
Koordinaten 50° 51′ N, 2° 53′ O50.8577777777782.8855555555556Koordinaten: 50° 51′ N, 2° 53′ O
Fläche 130,61 km²
Einwohner (Stand) 34.962 Einw. (1. Jan. 2010)
Bevölkerungsdichte 268 Einw./km²
Postleitzahl 8900, 8902, 8904, 8906, 8908
Vorwahl 057
Bürgermeister Luc Dehaene
Adresse der
Stadtverwaltung
Stadhuis
Grote Markt 34
8900 IEPER
Webseite www.ieper.be

lblelslh

Ypern (niederländisch: Ieper, französisch: Ypres, westflämisch: Yper) ist eine Stadt in der Provinz Westflandern der Flämischen Gemeinschaft in Belgien. Ypern hat 36.120 Einwohner (1. März 2005). Zu Ypern gehören die Orte Boezinge, Brielen, Dikkebus, Elverdinge, Hollebeke, Sint-Jan, Vlamertinge, Voormezele, Zillebeke und Zuidschote.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Balduin II. der Kahle (879–918) befestigte das zur Grafschaft Flandern gehörende Ypern zur Abwehr gegen die Normannen. Ypern gehörte im späten Mittelalter mit Gent und Brügge zu den bedeutendsten Städten Flanderns. 1559 bis 1801 war Ypern Bischofssitz.

Während des Ersten Weltkrieges (1914–1918) lag Ypern seit Herbst 1914 direkt an der Westfront und war stark umkämpft (Erste, Zweite und Dritte Flandernschlacht, Schlacht von Messines). Die deutschen Truppen versuchten mehrmals, die Stadt einzunehmen, wurden dabei aber zurückgeschlagen (November 1914 und April 1915). Am 22. April 1915 wurde von deutscher Seite das erste Mal Chlorgas eingesetzt. Giftgas – insbesondere Senfgas – wird in Frankreich daher auch als „Yperit" bezeichnet.[1].

Die Stadt wurde bis zum Ende des „Großen Krieges” von den Alliierten gehalten; bei Ypern kämpften vor allem Soldaten aus dem Britischen Empire. Nach dem Krieg wurde die stark zerstörte Stadt teils originalgetreu, teils frei historisierend wieder aufgebaut. Historisches Bewusstsein und Erinnerungen haben seitdem viel Platz in der Geschichtsschreibung und Kultur der Stadt. In der Umgebung von Ypern befinden sich zahlreiche Soldatenfriedhöfe. Ypern selbst ist von einem gigantischen Höhlennetz durchzogen, das im Ersten Weltkrieg von Arbeitern angelegt und erst kürzlich wieder entdeckt wurde.[2]

Sehenswürdigkeiten

  • Marktplatz, umgeben von Bürgerhäusern.
  • Lakenhal (Tuchhallen, Gewandhaus), einer der größten profanen gotischen Gebäudekomplexe Europas mit einem 70 Meter hohen Belfried, der zum UNESCO-Welterbe gehört und ein 49-teiliges Glockenspiel enthält. In dem Gebäude ist das mehrfach ausgezeichnete Museum In Flanders Fields untergebracht – eine interaktive Ausstellung von Erlebnisberichten über das Schlachtfeld bei Ypern.
  • Sankt-Martins-Kathedrale, Bischofskirche des ehemaligen Bistums Ypern, das von 1561 bis 1801 bestand.
  • Kriegerdenkmal Menenpoort („Gedenktor“).
  • Alte Festung und die Schützengräben aus dem Ersten Weltkrieg.
  • Die Ypern Rallye. Motorsport Veranstaltung. Beliebte Veranstaltung im Intercontinental Rally Challenge (IRC). Zuletzt am 24. und 25. Juni 2011.

Wirtschaft

Die Stadt lebt vom Handel und vom Tourismus. Zudem haben sich kleine und mittlere Industrieunternehmen in Ypern angesiedelt.

Persönlichkeiten

Städtepartnerschaften

Siehe auch

Trivia

  • Nach Ypern wurde die unterste geologische Stufe des Eozäns, das Ypresium, benannt.
  • Da Senfgas zum ersten mal in Ypern eingesetzt wurde, erhielt der Kampfstoff den Namen Yperit.

Galerie

Weblinks

 Commons: Ypres – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. R. Hanslian: Der deutsche Gasangriff bei Ypern am 22. April 1915. Eine kriegsgeschichtliche Studie. Berlin: Verlag Gasschutz und Luftschutz, 1934, ASIN: B001828YKM
  2. ENTDECKUNG IN YPERN: In der Tunnelstadt der Weltkriegssoldaten

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ypern — das; s <nach der Stadt Ypern> unterste Stufe des ↑Eozäns (Geol.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Ypern — Ypern, 1) Arrondissement in der belgischen Provinz Westflandern, 107,394 Ew.; 2) Hauptstadt hier, an einem Kanale u. der Yperle u. an der Zweigbahn Courtray Poperinghe; zwei Friedensgerichte, Handelskammer, Börse, königliches Collegium,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ypern — (spr. eip oder ïpern, fläm. Jeperen, franz. Ypres), Hauptstadt eines Arrondissements in der belg. Provinz Westflandern, am Yperle und Knotenpunkt der Staatsbahnlinie Ostende Y., der Eisenbahnen Kortrijk Hazebrouck und Roeselare Y. und der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ypern — (spr. eip , frz. Ypres), Stadt in der belg. Prov. Westflandern, an der Yperlée, (1904) 17.073 E., schöne Tuchhalle (13. Jahrh. [Tafel: Gotik II, 5]) mit Belfried (70 m), jetzt Rathaus, got. Domkirche; Spitzen und Baumwollwarenindustrie …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ypern — (franz. Ypres), belg. Festung in Westflandern, an dem bei Nieuport mündenden Küstenflusse Yperle, hat 18000 E., ausgedehnte Leinwand und Spitzenfabrikation …   Herders Conversations-Lexikon

  • Ypern — (belgische Stadt) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Ypern — I Ypern   [nach der Stadt Ypern] das, , Ypresium, Yprésien [ipre zjɛ̃], Stufe des Eozäns (Tertiär); im Londoner Becken als Londonton ausgebildet.   II …   Universal-Lexikon

  • Ypern (Arrondissement) — Provinz Arrondissement Provinz Westflandern in Belgien Arrondissement Ypern Das Arrondissement Ypern ist eines von …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Ypern — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Ypern (Belgien): Äbte Gerhard 1101 1118 Wilhelm I. 1121 Hilfrid 1138 Helmar 1158 Balduin I. 1166 1167 Karl 1168 Roger 1168 1174 Johann I. 1174 1189 Elisée ca. 1200 Hugo ca. 1220 1232 Lambert I. 1245 Peter …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm von Ypern — (* um 1104; † 24. Januar 1162 oder 1164 in der Abtei Sankt Peter in Lo) war der uneheliche Sohn von Philipp von Ypern und seiner Geliebten, der Dame von Lo. Dadurch war er ein Enkel von Robert I., Graf von Flandern. Er war Burggraf von Ypern und… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.