Zamora (Spanien)


Zamora (Spanien)
Zamora
Die romanische Kathedrale über dem Ufer des Duero
Die romanische Kathedrale über dem Ufer des Duero
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Zamora
Zamora (Spanien) (Spanien)
Ajoneuvolla ajo kielletty 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: KastilienleonKastilien-León Kastilien-León
Provinz: Zamora
Comarca: Tierra del Pan
Koordinaten 41° 30′ N, 5° 45′ W41.5-5.75652Koordinaten: 41° 30′ N, 5° 45′ W
Höhe: 652 msnm
Fläche: 149,28 km²
Einwohner: 65.998 (1. Jan. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 442,11 Einw./km²
Postleitzahl: 49001 - 49028
Gemeindenummer (INE): 49275
Verwaltung
Bürgermeister: Rosa María Valdeón (PP)
Offizielle Webpräsenz

Zamora [θaˈmɔɾa] ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in der Autonomen Region Kastilien-León in Spanien. Sie liegt etwa 250 km nordwestlich von Madrid in 652 m Höhe am Duero auf einem Felshügel und hat 66.000 Einwohner (2005). Die mittelalterliche Altstadt ist von einer alten Stadtmauer mit Toren umgeben.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Die Stadt liegt an der Westgrenze Spaniens noch auf der Meseta südwestlich der Montes de Torozos und nördlich der Tierra del Vino, im Tal des Duero. Nördlich liegt Benavente, nordöstlich Palencia, östlich Valladolid, südöstlich Medina del Campo, südlich Salamanca, westlich Bragança (Portugal) und nordwestlich das Dorf Andavias. Nach Madrid (südöstlich) sind es etwa 200 km.

Geschichte

Es ist bereits eine bronzezeitliche Besiedlung nachweisbar. In der Antike es zunächst Ocelum bzw. Ocelodurum eine Stadt der Vettonen, später gehörte es zur römischen Provinz Lusitania.[2] Die Stadt war eine Haltestation auf der von Kaiser Augustus erbauten Römerstraße von Mérida nach Astorga, die später unter der Bezeichnung Silberstraße bekannt war, und wurde im Jahre 981 von den Mauren zerstört. Im 11. Jahrhundert wurde sie von Ferdinand I. wieder aufgebaut. Nach seinem Tod 1065 wurde die Stadt Residenz für seine Tochter Urraca.

Sehenswürdigkeiten und Kultur

Die Stadt besitzt eine romanische Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert, viele andere romanische Kirchen und einige Museen. Zamora ist bekannt für seine Karwoche und die Herstellung von Lederwaren und Textilien.

Die Stadt verfügt über ein reizvolles Parador-Hotel, das im Renaissance-Palast (15. Jahrhundert) der Grafen von Alba de Aliste mit Blick auf den Duero samt der Steinbrücke aus dem 12. Jahrhundert eingerichtet ist.

Der Schafskäse Zamorano D.O.P. ist nach der Stadt benannt.

Städtepartnerschaften

Zamora hat Städtepartnerschaften geschlossen mit

Söhne und Töchter der Stadt

Weblinks

 Commons: Zamora – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Population Figures referring to 01/01/2010. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística.
  2. Pedro Barceló: Ocelum 2. In: Der Neue Pauly

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bistum Zamora (Spanien) — Basisdaten Staat Spanien Metropolitanbistum Erzbistum Valladolid …   Deutsch Wikipedia

  • Zamora — bezeichnet in der Geografie: eine Stadt im Westen Spaniens, siehe Zamora (Spanien) eine nach dieser Stadt benannte spanische Provinz, siehe Provinz Zamora eine Stadt in Mexiko, siehe Zamora (Mexiko) eine Stadt im US amerikanischen Bundesstaat… …   Deutsch Wikipedia

  • Spanien [3] — Spanien (Gesch.). I. Vorgeschichtliche Zeit. Die Pyrenäische Halbinsel war den Griechen lange unbekannt; als man Kunde von dem Lande erhalten hatte, hieß der östliche Theil Iberia, der südöstliche od. südwestliche Theil jenseit der Säulen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Spanien [2] — Spanien (n. Geogr., span. España, franz. l Espagne, latein. Hispania), 1) das Spanische Reich umfaßt gegenwärtig das eigentliche S. als Mutterland (9071,81 geogr. QM.), die umliegenden Besitzungen (los adyacentes) u. die überseeischen Colonien.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Spanĭen — (hierzu die Karte »Spanien und Portugal«), Königreich in Südwesteuropa, nimmt dea größten Teil der Pyrenäischen Halbinsel ein und erstreckt sich zwischen 36° 43°47 nördl. Br. und 9°18 westl. bis 3°20 östl. L. S. (span. España, franz. Espagne, lat …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Zamora — er en by i Spanien beliggende 230 kilometer nordvest for Madrid 619 meter over havet, på en klippe, der hæver sig over den højre bred af Duero. Zamora har en malerisk beliggenhed og omgives af høje mure. Zamora, der af romerne kaldtes Ocellum… …   Danske encyklopædi

  • Zamora [2] — Zamora, Antonio de, ein Kammerherr Philipps V. von Spanien (1701 bis 1746), lieferte gute Bühnenstücke (Mazariegos y Monsalves; el hechizado por fuerza), weiters ohne poetischen Gehalt …   Herders Conversations-Lexikon

  • Zamora y Torres — Niceto Alcalá Zamora, 1922 Niceto Alcalá Zamora, 1931 Niceto Alcalá Zamora y Torres (* 6. Juli 1877 in Priego de Córdoba; † 18. Februar …   Deutsch Wikipedia

  • Spanien — Spa|ni|en; s: Staat im Südwesten Europas. * * * Spani|en,     Kurzinformation:   Fläche: 504 750 km2   Einwohner: (2000) 40,0 Mio.   Hauptstadt: Madrid   Amtssprache …   Universal-Lexikon

  • Zamora — I Zamora   [θa mora],    1) Provinzhauptstadt in Spanien, im Westen der altkastilischen Meseta, 649 m über dem Meeresspiegel, auf einem Felssporn 40 m über dem Duero, 65 400 Einwohner; Bischofssitz; Museen; Metall , Textil , Leder ,… …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.