Zenonas Rokus Rudzikas

Zenonas Rokus Rudzikas (* 16. August 1940 im Dorf Gulbiniškės, Rayon Lazdijai, Litauen; † 8. Juni 2011 in Vilnius) war ein litauischer Physiker und seit 2003 Präsident der Litauischen Akademie der Wissenschaften (LMA).

Leben

Nach dem Abitur mit Auszeichnung 1957 in Assino (Russland) absolvierte Zenonas Rokus Rudzikas 1962 mit Auszeichnung die Physikfakultät der Universität Vilnius. 1965 promovierte er an der Universität Vilnius und 1972 habilitierte er zum Thema Daugiaelektronių atomų spektrų teorijos klausimu. Von 1981 bis 2011 war Rudzikas Professor, echtes Mitglied der Wissenschaftsakademie (seit 1994) und von 2003 bis 2009 Präsident.[1]

Die Hauptarbeiten von Rudzikas waren im Bereich der theoretischen Atomspektroskopie, Plasmaphysik und Astrophysik.

Auszeichnungen

  • 1976: Wissenschaftspreis, Litauische SSR
  • 1993: Gunnar und Gunnel Källen Preis (Schweden)
  • 1998: Wissenschaftspreis Litauens für Zyklus „Teorinė daugiaelektronių atomų ir jonų spektroskopija (1976–1997)“[2]
  • 2001: Lietuvos didžiojo kunigaikščio Gedimino ordino Karininko kryžius[3]
  • 2005: Lietuvos mokslų akademija, Adolfas Jucys Preis[4]

Quellen

  1. Biographie
  2. Lietuvos mokslų akademija: 1998 m. Lietuvos mokslo premijų laureatai
  3. Apdovanotųjų asmenų duomenų bazė. Geprüft: 10. Dezember 2008
  4. Lietuvos mokslų akademijos vardinė Adolfo Jucio premija. Fizikų žinios, 2005, Nr. 28.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rudzikas — Zenonas Rokus Rudzikas (* 16. August 1940 im Dorf Gulbiniškės, Rayon Lazdijai, Litauen) ist ein litauischer Physiker und seit 2003 Präsident der Litauischen Akademie der Wissenschaften (LMA). Zenonas Rokus Rudzikas absolvierte 1962 mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Lietuvos mokslų akademija — Vorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Litauische Akademie der Wissenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Allgemeine Litauische Enzyklopädie — Visuotinė lietuvių enciklopedija (VLE) ist die derzeit im Entstehen begriffene litauische Generalenzyklopädie, herausgegeben von Mokslo ir enciklopedijų leidykla (deutsch: Wissenschafts und Enzyklopädie Verlags Institut). Die Enzyklopädie ist die …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ru — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Litauische Akademie der Wissenschaften — Vorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Litauische Akademie der Wissenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Visuotine lietuviu enciclopedija — Visuotinė lietuvių enciklopedija (VLE) ist die derzeit im Entstehen begriffene litauische Generalenzyklopädie, herausgegeben von Mokslo ir enciklopedijų leidykla (deutsch: Wissenschafts und Enzyklopädie Verlags Institut). Die Enzyklopädie ist die …   Deutsch Wikipedia

  • Visuotine lietuviu enciklopedija — Visuotinė lietuvių enciklopedija (VLE) ist die derzeit im Entstehen begriffene litauische Generalenzyklopädie, herausgegeben von Mokslo ir enciklopedijų leidykla (deutsch: Wissenschafts und Enzyklopädie Verlags Institut). Die Enzyklopädie ist die …   Deutsch Wikipedia

  • Zenon — Zenon, Zenón bzw. Zeno, Zéno ist ein männlicher Vorname griechischer Herkunft und bedeutet „Das Geschenk des Zeus“. Er wird auch als Nachname verwendet. Inhaltsverzeichnis 1 Namensträger 1.1 Vorname 1.2 Nachname …   Deutsch Wikipedia

  • Lithuanian Academy of Sciences — The Lithuanian Academy of Sciences ( Lietuvos Mokslų Akademija ) or LAS, founded in 1941, is an autonomous, state subsidized establishment that serves as a scientific advisory body to the government of Lithuania. Following the 1991 passage of the …   Wikipedia

  • Visuotinė lietuvių enciklopedija — (VLE) ist die derzeit im Entstehen begriffene litauische Generalenzyklopädie, herausgegeben von Mokslo ir enciklopedijų leidykla (deutsch: Wissenschafts und Enzyklopädie Verlags Institut). Die Enzyklopädie ist die erste Universal und… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.