Zhang Chunqiao

Zhang Chunqiao (chinesisch 張春橋 / 张春桥 Zhāng Chūnqiáo, W.-G. Chang Ch'un-chiao; * 1917; † 21. April 2005 in Peking) war ein Spitzenpolitiker in der Volksrepublik China während der Kulturrevolution. Zusammen mit Mao Zedongs Ehefrau Jiang Qing, Yao Wenyuan und Wang Hongwen gehörte er zur so genannten Viererbande.

Biografie

In den 1930er Jahren war Zhang Chunqiao als Schriftsteller in Shanghai tätig. Nach der Yan'an Konferenz von 1938 trat er der Kommunistischen Partei Chinas bei. Nach der Gründung der Volksrepublik China wurde er mit der Herausgabe der Befreiungszeitung (解放日报 Jiefang Ribao) betraut. Er wurde dabei mit Jiang Qing bekannt und half ihr die Kulturrevolution zu starten. 1966 war er Parteisekretär von Shanghai. 1967 organisierte er die Shanghaier Kommune und wurde 1973 in den Ständigen Ausschuss des Politbüros gewählt. 1975 erreichte Zhang den Höhepunkt seiner Macht, als er zum stellvertretenden Ministerpräsidenten ernannt wurde. Doch bereits ein Jahr später, im Jahr 1976, wurde er beim Fall der Viererbande verhaftet und 1981 zum Tod verurteilt. Diese Strafe wurde zwei Jahre später in lebenslängliche Haft umgewandelt.

2002 wurde Zhang Chunqiao aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen. Danach lebte er zurückgezogen in Shanghai und starb an den Folgen eines Krebsleidens.

Veröffentlichungen

  • Dschang Tschun-tjiao: Zur allseitigen Diktatur über die Bourgeoisie. Verlag für fremdsprachige Literatur, Peking 1975
  • Dschang Tschun-tjiao: Bericht über die Abänderung der Verfassung. (in: Die Verfassung der Volksrepublik China./Dokumente der 1. Tagung des IV. Nationalen Volkskongresses der Volksrepublik China. Verlag für fremdsprachige Literatur, Peking 1975)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zhang chunqiao — (chinois simplifié : 张春桥 ; chinois traditionnel : 張春橋 ; pinyin : Zhāng Chūnqiáo ; EFEO : Tchang Tch ouen kiao) est un maoïste radical qui a occupé plusieurs postes au sommet du gouvernement de la République… …   Wikipédia en Français

  • Zhang Chunqiao — (chinois simplifié : 张春桥 ; chinois traditionnel : 張春橋 ; pinyin : Zhāng Chūnqiáo ; EFEO : Tchang Tch ouen kiao) est un maoïste radical qui a occupé plusieurs postes au sommet du gouvernement de la République… …   Wikipédia en Français

  • Zhang Chunqiao — (Plantilla:Zh stpw) (n. 1917 †21 de abril de 2005) fue un político comunista en la República Popular China, alcalde de Shanghái, que ganó notoriedad mundial como socio en la Banda de los Cuatro, los cuatro funcionarios comunistas más… …   Wikipedia Español

  • Zhang Chunqiao —   [dʒaȖ tʃyntʃ ], Chang Ch un ch iao, chinesischer Politiker, * im Kreis Juye (Provinz Shandong) 1917; gehörte als einer der führenden Funktionäre der KP in Schanghai zu den treibenden Kräften der Kulturrevolution. 1969 wurde er Mitglied des ZK… …   Universal-Lexikon

  • Zhang Chunqiao — This is a Chinese name; the family name is Zhang. Zhang Chunqiao Decisively Throw Out the Wang Zhang Jiang Yao Anti Party Clique! Personal details Born 1917 …   Wikipedia

  • Zhang Chunqiao — ▪ 2006       Chinese government official (b. 1917, Juye, China d. April 21, 2005, Shanghai, China), played a leading role in the Cultural Revolution (1966–76), which cost thousands of lives and forced millions into hardship and poverty. Zhang… …   Universalium

  • Zhang Wentian — Secrétaire général du PCC Ordre 6e Secrétaire Général Période 1935– 20 mars 1943 Prédécesseur: Qin Bangxian Successeur: Liu Shaoqi Zhang Wentian …   Wikipédia en Français

  • Zhang — (chinesisch 張 / 张 Zhāng) gehört zu den häufigsten chinesischen Nachnamen. In der 1990er Ausgabe des Guinness Buchs der Rekorde wird der Name als häufigster Nachname der Welt bezeichnet, den weltweit über 100 Millionen Menschen …   Deutsch Wikipedia

  • Zhang (surname) — Zhang Family name Meaning (张) expansive bow, bowmaker (章) State of Zhang Zhang (traditional Chinese: 張; simplified Chinese: 张; …   Wikipedia

  • Zhang Tingfa — (chin. 张廷发, * 1917; † 25. März 2010 in Beijing) war ein chinesischer General und Politiker. Biografie Bereits im September 1933 nahm er an revolutionären Aktionen der Volksbefreiungsarmee teil und wurde 1936 Mitglied der Kommunistischen Partei… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.