Zugvogel


Zugvogel
Ziehende Kraniche

Als Zugvogel wird eine Vogelart dann bezeichnet, wenn sie verschiedene Jahreszeiten an unterschiedlichen Orten verbringt. Jährlich sind weltweit schätzungsweise 50 Milliarden Zugvögel unterwegs, davon etwa fünf Milliarden zwischen Europa und Afrika. Gegenstück ist der Standvogel, dazwischen gibt es Mischformen wie den Strichvogel oder Teilzieher. Als obligate Zugvögel werden solche bezeichnet, die in etwa gleichbleibenden Zeitfenstern und unabhängig von den jeweiligen klimatischen Bedingungen auf etwa gleichbleibenden Routen die Brutgebiete verlassen und nach dem Aufenthalt im Winterquartier im darauffolgenden Frühjahr in diese zurückkehren.

Inhaltsverzeichnis

Zugwege

Aufenthaltszeiten einiger Zugvögel in Mitteleuropa

Viele Zugvögel pendeln zwischen Mitteleuropa, wo sie den Sommer verbringen, und dem wärmeren Südeuropa oder Nordafrika, wo sie sich im Winter aufhalten (Kurzstreckenzieher). Andere wechseln zwischen Südafrika und Europa (Langstreckenzieher). Nach Mitteleuropa ziehen im Winter einige Vogelarten aus Skandinavien oder Sibirien (vielfach Mittelstreckenzieher). Viele arktische Wasservögel überwintern am Niederrhein und an der Nordseeküste. Viele Singvögel aus Nord- und Osteuropa suchen im Winter die Wärme im Binnenland West- und Mitteleuropas. Die Orientierung erfolgt vor allem durch einen Magnetsinn, der sich am Erdmagnetfeld orientiert. Ob sich Zugvögel auch an der Sternenkonstellation orientieren, ist nicht eindeutig geklärt, da sie auch innerhalb von Wolken ohne Blickkontakt zum Himmel oder zur Erdoberfläche fliegen.

Ein weiterer Grund, im Sommer nach Norden zu ziehen, sind die langen Tage, welche die Zeit zur Futtersuche verlängern und so die Aufzucht der Jungen begünstigen.

Zur Beobachtung der Zugvögelbewegungen dient die stichprobenartige Vogelberingung inklusive deren Dokumentation.

Wie im September 2007 berichtet wurde, hat eine weibliche Pfuhlschnepfe mit der Bezeichnung "E7" einen 11.500 Kilometer langen Flug von Alaska nach Neuseeland nonstop durchgeführt. Der Vogel war, wie mehrere andere, mit einem Sender ausgestattet.[1] Dieses Tier hält damit, soweit bekannt, den Flugweitenrekord für Zugvögel.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Bericht in ORF-Science (vom 11. September 2007)

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Zugvogel – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zugvögel — (Aves migratoriae, A. peregrinantes), die Vögel, welche in der kälteren Hälfte des Jahres ihren gewöhnlichen Wohnort verlassen u. theils um der Kälte, theils um dem Nahrungsmangel auszuweichen, gegen den Äquator ziehen. Die meisten werden in den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zugvögel — Zugvögel, Vögel, die mit Eintritt der ungünstigen Jahreszeit in wärmere Klimate gehen, im Gegensatz zu den Stand und Strichvögeln, die ihren Standort kaum verlassen oder weniger weite und unregelmäßige Wanderungen ausführen. S. Wanderung …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Zugvögel — Zugvögel, alle Vögel, die im Winter ihr Heimatland verlassen, um wärmere Gegenden aufzusuchen. Die meisten deutschen Z. gehen nach Italien, Nordafrika, teilweise aber auch bis über den Äquator hinaus, während manche Bewohner höherer Breiten bei… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Zugvögel — Zugvögel, siehe Vögel …   Damen Conversations Lexikon

  • Zugvögel — Zugvögel, Vögel, die jährlich bestimmte größere Wanderungen machen d.h. gegen den Herbst hin von ihrem kälteren Heimathlande weg in ein wärmeres ziehen und im Frühjahre wieder zurückkehren. Zu diesem Wandern hin und her werden die Z. durch… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Zugvögel — Zugvögel, Vogelarten, die periodisch vom Überwinterungs bzw. Ruhegebiet ins Brutgebiet und zurück ziehen (⇒ Vogelzug) …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Zugvögel — Ziehende Kraniche Zugvogel bezeichnet eine Gruppe von Vogelarten, die verschiedene Jahreszeiten an unterschiedlichen Orten verbringen. Jährlich sind weltweit schätzungsweise 50 Milliarden Zugvögel unterwegs, davon etwa fünf Milliarden zwischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Zugvogel — der Zugvogel, ö (Mittelstufe) Vogel, der im Herbst nach Süden fliegt Beispiele: Die Zugvögel ziehen im Herbst nach Süden. Der Kuckuck ist ein Zugvogel …   Extremes Deutsch

  • Zugvögel — 1. Sind die Zugvögel nach Michaelis noch hier, ist kein harter Winter vor der Thür. – Schulfreund, 85, 26. 2. Zugvögel sind sichere Wetterpropheten; je länger sie bleiben, je besser für jeden. – Payer, 31. *3. Es ist ein Zugvogel. Holl.: Het is… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Zugvogel — Zug|vo|gel 〈m. 5u〉 1. 〈Zool.〉 Vogel, der regelmäßig bei Herannahen der kalten Jahreszeit wärmere Gegenden aufsucht; →a. Standvogel, Strichvogel 2. 〈fig.〉 jmd., der ein unstetes Leben führt * * * Zug|vo|gel, der: Vogel, der vor Einbruch des… …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.