Zum Römischen Kaiser

Zum Römischen Kaiser

Das Haus zum Römischen Kaiser, vormals Zum Marienberg, ist ein Renaissance-Gebäude in Mainz. Es war der erste größere Neubau in dem durch den Dreißigjährigen Krieg zerstörten Mainz gewesen und war Vorbild für weitere nachfolgende Prachtbauten des Kurmainzer Adels. Heute befindet sich in einem Teil des Gebäudes das Gutenberg-Museum sowie die Dienstwohnung des Mainzer Stadtschreibers.

17. Jahrhundert

Der historische Bau wurde für den Großkaufmann, kurfürstlichen Rat und Rentmeister Edmund Rokoch in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts erbaut. Das Spätrenaissance-Gebäude mit seiner aufwendigen Fassade war das reichste Bürgerhaus der Stadt und markiert den Beginn des Wiederaufbaus der kriegsbedingt zerstörten und entvölkerten Stadt. 1653 entstand zuerst der westliche Gebäudeteil in der Tradition schmaler bürgerlicher Giebelhäuser.

Ab 1657 wurde dieses Haus durch ein gleich gestaltetes Giebelhaus auf dem Ostteil des heutigen Grundstücks ergänzt und schließlich durch den die beiden Gebäudeteile verbindenden Mittelbau, das sog. Privatpalais Zum Marienberg komplettiert.

Über der Durchfahrt befindet sich die Portalfigur eines römischen Kaisers neben Kanonenkugeln stehend. Sie soll vermutlich Karl V. nach den Türkenkriegen darstellen.

18. Jahrhundert

Das Gebäude wurde mit plastischem Fassadenschmuck versehen und diente ab dem Jahr 1742 unter dem neuen, bis heute verwendeten Namen Zum römischen Kaiser als Hotel, in dem unter anderem Mozart, Voltaire und Goethe als Gäste abstiegen.

Die Figur im Harnisch über dem Eingang stellt vermutlich Kaiser Karl VI dar.

Die ehemalige Toreinfahrt wird von einem barocken Deckengewölbe aus dem Jahr 1685 überspannt, das eine Fülle von Motiven ausweist und als beste Deckenstukkatur ihrer Zeit in Mainz gilt. In der Durchfahrt steht das 1827 in Sandstein ausgeführte Denkmal Gutenbergs von Joseph Scholl.

Als prachtvolles Bürgerhaus nahm das Gebäude maßgeblichen Einfluss auf die Mainzer Architektur. So war es Vorbild für das Bischöfliche Palais und den Schönborner Hof.

20. Jahrhundert

Seit 1930 beherbergt das Gebäude das Gutenberg-Museum, das im Zweiten Weltkrieg völlig ausbrannte. 1960/61 wurde das Gebäude rekonstruiert und dient seit 1962 zusammen mit einem Neubau, der durch den Architekten Rainer Schell erbaut wurde, als Museum für Druckkunst.

49.9994444444448.2755555555556

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hôtel "Zum Römischen Kaiser" — Hôtel “Zum Römischen Kaiser” Façade sur Liebfrauenplatz Nom local Zum Römischen Kaiser Période ou style Renaissance Type Hôtel particulier …   Wikipédia en Français

  • Liste der römischen Kaiser der Antike — Augustus gilt als erster römischer Kaiser. Die Liste der römischen Kaiser der Antike enthält alle Kaiser des Römischen Reiches von Augustus, der im 1. Jahrhundert v. Chr. den Prinzipat begründete, bis Herakleios, dessen Herrschaftszeit 610–641… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der römischen Kaiser (800–924) — Liste der römischen Kaiser von der Krönung Karls des Großen bis zum Tod Berengars von Friaul. Der Titel war seit der Teilung von Prüm den italienischen Königen (nördliches und mittleres Italien, ehemaliges Langobardenreich) vorbehalten, worauf… …   Deutsch Wikipedia

  • Straße der Römischen Kaiser — Die Straße der Römischen Kaiser ist eine serbische Ferienstraße, die alle spätantiken archäologischen Fundstätten in Serbien zwischen Sirmien, der Donau und Südserbien verbindet. Die Ferienstraße führt zu den spätantiken römischen Großstädten… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiser — Der Titel Kaiser (auch Keisar, Kayser, Keiser oder Keyser; weiblich Kaiserin) leitet sich von Gaius Iulius Caesar ab und bezeichnete in der Antike einen Herrscher des römischen Reiches. Im europäischen Mittelalter wandelte sich die Bedeutung des… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiser der Franzosen — Der Titel Kaiser (auch Keisar, Kayser, Keiser oder Keyser) bezeichnet die ranghöchsten, noch über den Königen stehenden Herrscher. In der europäischen Geschichte wurde der Kaisertitel in der Regel nur solchen Monarchen zugestanden, die eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiser von Frankreich — Der Titel Kaiser (auch Keisar, Kayser, Keiser oder Keyser) bezeichnet die ranghöchsten, noch über den Königen stehenden Herrscher. In der europäischen Geschichte wurde der Kaisertitel in der Regel nur solchen Monarchen zugestanden, die eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiser (HRR) — Als römisch deutsche Kaiser bezeichnet die neuere historische Literatur die Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, um sie einerseits von den römischen Kaisern der Antike und andererseits von den Kaisern des Deutschen Reichs im 19. und frühen 20.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiser von Österreich — Die Rudolfskrone, Hauskrone des Hauses Österreich bzw. Habsburg, 1804–1918 die Österreichische Kaiserkrone …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiser [2] — Kaiser (lat. Caesar), seit C. Julius Cäsar Octavianus Titel des Beherrschers des römischen Reiches, entstanden aus dem römischen Familiennamen »Cäsar«, der zu einer Bezeichnung der höchsten Würde des Inhabers der Staatsgewalt wurde. Daneben waeen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.