Zylinderkondensator

Ein idealer Zylinderkondensator ist ein Kondensator, der aus zwei elektrisch leitenden Zylindermänteln besteht, zwischen welchen sich ein Dielektrikum (Isolator) befindet. Die Zylindermäntel sind koaxial, gleich hoch, und die Grundflächen der zugehörigen Zylinder liegen in derselben Ebene.

Im Folgenden bedeuten E elektrische Feldstärke im Kondensator, U zwischen den Zylindermänteln anliegende elektrische Spannung, Q im Kondensator gespeicherte elektrische Ladung, R1 Radius des inneren Zylindermantels, R2 Radius des äußeren Zylindermantels, l Höhe der Zylindermäntel,  \varepsilon_0 elektrische Feldkonstante und \varepsilon_r relative Permittivität des Dielektrikums.

Ein realer Zylinderkondensator kann aus zwei Rohren bestehen (deren Wände im Gegensatz zum Zylindermantel nicht unendlich dünn sind), wobei dann R1 Außenradius des inneren Rohrs und R2 Innenradius des äußeren Rohres sind. Die folgenden Formeln gelten im Idealfall. Praktische Anwendungen des Zylinderkondensators sind die Leidener Flasche und das Koaxialkabel.

Kapazität des Zylinderkondensators

Schematische Darstellung eines Zylinderkondensators
C = 2\pi \varepsilon_0\varepsilon_r \frac{l}{\ln{\frac{R_2}{R_1}}}

Die Kapazität kann aus dem Elektrischen Feld wie folgt hergeleitet werden:

 C = \frac{Q}{U} = \frac{Q}{\int \vec{E}(\vec{r})d\vec{r}} = \frac{Q}{\int\limits_{R_1}^{R_2} \frac{Q}{2\pi l\varepsilon_0\varepsilon_r  r}dr} = \frac{2\pi\varepsilon_0\varepsilon_r l}{\int\limits_{R_1}^{R2} \frac{1}{r}dr} 
= 2\pi \varepsilon_0\varepsilon_r \frac{l}{\ln{\frac{R_2}{R_1}}}

Spannung am Zylinderkondensator

zwischen innerem und äußerem Zylindermantel

U = \frac{Q}{2\pi l \varepsilon_0\varepsilon_r}\ln{\frac{R_2}{R_1}}

Elektrisches Feld im Zylinderkondensator

Das Feld zwischen den Zylindermänteln ist nicht homogen, sondern nimmt radial ab.

\vec E(r) = \frac{Q}{2\pi r l \varepsilon_0 \varepsilon_r} \cdot \vec \mathrm e_r = \frac{U}{r \ln{\frac{R_2}{R_1}}} \cdot \vec \mathrm e_r \quad , \quad R_1 < r < R_2

\vec \mathrm e_r ist der Einheitsvektor in radialer Richtung der Zylinderkoordinaten. Die mittlere elektrische Feldstärke entspricht der eines Plattenkondensators.

 \bar{E} = \frac{1}{R_2-R_1} \int_{R_1}^{R_2} E(r) \,\mathrm{d} r = \frac{U}{R_2-R_1}

Außerhalb des Kondensators existiert im Idealfall kein von ihm verursachtes elektrisches Feld.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dielektrische Absorption — Prinzipdarstellung eines Kondensators mit Dielektrikum Ein Kondensator („Verdichter“, von lat.: condensus: „dichtgedrängt“, bezogen auf die elektrischen Ladungen) ist ein passives elektrisches Bauelement mit der Fähigkeit, elektrische Ladung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Equivalent Series Resistance — Prinzipdarstellung eines Kondensators mit Dielektrikum Ein Kondensator („Verdichter“, von lat.: condensus: „dichtgedrängt“, bezogen auf die elektrischen Ladungen) ist ein passives elektrisches Bauelement mit der Fähigkeit, elektrische Ladung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Folienkondensatoren — Prinzipdarstellung eines Kondensators mit Dielektrikum Ein Kondensator („Verdichter“, von lat.: condensus: „dichtgedrängt“, bezogen auf die elektrischen Ladungen) ist ein passives elektrisches Bauelement mit der Fähigkeit, elektrische Ladung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Kapazitiver Spannungsabfall — Prinzipdarstellung eines Kondensators mit Dielektrikum Ein Kondensator („Verdichter“, von lat.: condensus: „dichtgedrängt“, bezogen auf die elektrischen Ladungen) ist ein passives elektrisches Bauelement mit der Fähigkeit, elektrische Ladung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Kapazitiver Spannungsfall — Prinzipdarstellung eines Kondensators mit Dielektrikum Ein Kondensator („Verdichter“, von lat.: condensus: „dichtgedrängt“, bezogen auf die elektrischen Ladungen) ist ein passives elektrisches Bauelement mit der Fähigkeit, elektrische Ladung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Koppelkondensator — Prinzipdarstellung eines Kondensators mit Dielektrikum Ein Kondensator („Verdichter“, von lat.: condensus: „dichtgedrängt“, bezogen auf die elektrischen Ladungen) ist ein passives elektrisches Bauelement mit der Fähigkeit, elektrische Ladung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Plattenkondensator — Prinzipdarstellung eines Kondensators mit Dielektrikum Ein Kondensator („Verdichter“, von lat.: condensus: „dichtgedrängt“, bezogen auf die elektrischen Ladungen) ist ein passives elektrisches Bauelement mit der Fähigkeit, elektrische Ladung und… …   Deutsch Wikipedia

  • PowerCap — Prinzipdarstellung eines Kondensators mit Dielektrikum Ein Kondensator („Verdichter“, von lat.: condensus: „dichtgedrängt“, bezogen auf die elektrischen Ladungen) ist ein passives elektrisches Bauelement mit der Fähigkeit, elektrische Ladung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Power Cap — Prinzipdarstellung eines Kondensators mit Dielektrikum Ein Kondensator („Verdichter“, von lat.: condensus: „dichtgedrängt“, bezogen auf die elektrischen Ladungen) ist ein passives elektrisches Bauelement mit der Fähigkeit, elektrische Ladung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Äquivalenter Serienwiderstand — Prinzipdarstellung eines Kondensators mit Dielektrikum Ein Kondensator („Verdichter“, von lat.: condensus: „dichtgedrängt“, bezogen auf die elektrischen Ladungen) ist ein passives elektrisches Bauelement mit der Fähigkeit, elektrische Ladung und… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.