Äquatoreal

Äquatoreal um 1820

Ein Äquatorial ist ein Messinstrument des späten 19. Jahrhunderts zur genauen Bestimmung von Sternörtern.

Es ist ein parallaktisch montiertes Fernrohr mit großen, fein geteilten Kreisen und Ablesemikroskopen. Im Gegensatz zum Meridiankreis kann man auch außerhalb des Meridians direkte Rektaszensions- und Deklinationsdifferenzen messen.

Das größte je gebaute Teleskop dieser Art steht in Hamburg-Bergedorf (30 cm Öffnung, 3 m Brennweite). Diese Sternwarte hat sich seit etwa 1900 besonders um die Positionsastronomie und Sternkataloge wie den AGK3 verdient gemacht.

Der Gothaer Astronom Hansen hatte eine Theorie dieser Messmethode entwickelt und 1860 bei der Firma Repsold in Hamburg ein derartiges Gerät für die Sternwarte Gotha bauen lassen. Dieses Äquatorial benötigt keine Nachführung, da die Messung beim Sterndurchgang erfolgt. Dafür sind möglichst große fein geteilte Kreise notwendig. Da das Instrument die Erwartungen nicht im gewünschten Maße erfüllte, wurde es 1885 in einen normalen Refraktor mit Nachführung zurückgebaut.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Äquatoreal — Äquatoreal, astronomisches Instrument. Einer auf einer senkrechten feststehenden Säule befestigten, um ihre eigene Achse drehbaren Achse, die ein massiver Cylinder ist, wird die Richtung der Weltachse gegeben; an ihr ist ein Kreis… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Äquatoreal — Äquatoreāl (Äquatorial), ein zu Bestimmungen der Deklination und des Stundenwinkels eines Gestirns dienendes Fernrohr, im weitern Sinne jedes Fernrohr mit parallaktischer Aufstellung und entsprechenden Kreisen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Äquatoreal — Äqua|to|re|al, quatorial das; s, e <aus gleichbed. nlat. aequatorealis bzw. aequatorialis> (veraltet) ein um zwei Achsen bewegbares astronomisches Fernrohr, mit dem man Stundenwinkel u. ↑Deklination ablesen kann …   Das große Fremdwörterbuch

  • Äquatorial (Fernrohr) — Äquatoreal um 1820 Ein Äquatorial ist ein Messinstrument des späten 19. Jahrhunderts zur genauen Bestimmung von Sternörtern. Es ist ein parallaktisch montiertes Fernrohr mit großen, fein geteilten Kreisen und Ablesemikroskopen. Im Gegensatz zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Schmidt-Museum — Die Hamburger Sternwarte ist eine von der Universität Hamburg betriebene historische Forschungssternwarte. Sie befindet sich seit 1909 auf dem Gojenberg im Hamburger Stadtteil Bergedorf. Lage der Sternwarte in Hamburg Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Schmidtmuseum — Die Hamburger Sternwarte ist eine von der Universität Hamburg betriebene historische Forschungssternwarte. Sie befindet sich seit 1909 auf dem Gojenberg im Hamburger Stadtteil Bergedorf. Lage der Sternwarte in Hamburg Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Sternwarte Bergedorf — Die Hamburger Sternwarte ist eine von der Universität Hamburg betriebene historische Forschungssternwarte. Sie befindet sich seit 1909 auf dem Gojenberg im Hamburger Stadtteil Bergedorf. Lage der Sternwarte in Hamburg Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Sternwarte Hamburg — Die Hamburger Sternwarte ist eine von der Universität Hamburg betriebene historische Forschungssternwarte. Sie befindet sich seit 1909 auf dem Gojenberg im Hamburger Stadtteil Bergedorf. Lage der Sternwarte in Hamburg Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburger Sternwarte — Lage der Sternwarte in Hamburg Die Hamburger Sternwarte ist eine von der Universität Hamburg betriebene historische Forschungssternwarte. Sie befindet sich seit 1909 auf dem Gojenberg im Hamburger Stadtteil Bergedorf. In …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Andreas Hansen — Gemälde von Paul Emil Jacobs Peter Andreas Hansen (* 8. Dezember 1795 in Tondern (Schleswig); † 28. März 1874 in Gotha) war ein deutscher Astronom und Geodät, der seine wissenschaftliche Tätigkeit als Amateurforscher begann. Beka …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.