√Ątzende Stoffe

ÔĽŅ
√Ątzende Stoffe

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

√Ątzende Stoffe sind Stoffe, die √Ątzwirkung zeigen, also lebendes Gewebe zerst√∂ren oder Oberfl√§chen angreifen. Zu den √§tzenden Stoffen z√§hlen st√§rkere S√§uren und Basen sowie Verbindungen, die mit Wasser stark alkalisch oder sauer reagieren. Auch oxidierend wirkende und Wasser entziehende Stoffe k√∂nnen √§tzend sein. √Ątzende Stoffe k√∂nnen organischer oder anorganischer Natur, fest, fl√ľssig oder gasf√∂rmig sein.

Beispiele: Chlorwasserstoffsäure (Salzsäure), Schwefelsäure, Salpetersäure, Natronlauge, konzentrierte Seifenlauge, Abflussreiniger.

√Ątzende Gase (z. B. Chlor, Fluor) verursachen schon in kleinsten Mengen und geringer Konzentration Sch√§digungen der Atemwege und der Lunge.

Fl√ľssigkeiten wirken auf der Haut wegen ihrer benetzenden Wirkung sofort und sind f√ľr sie deshalb am gef√§hrlichsten. Feste und gasf√∂rmige √§tzende Stoffe m√ľssen eine gewisse Zeit auf dem Gewebe der Haut verweilen, um mit √§u√üerlich anhaftender Feuchtigkeit oder der inneren Gewebefl√ľssigkeit reagieren zu k√∂nnen. Siehe hierzu Ver√§tzung.

Einstufung nach Stoffrichtlinie

√Ątzend

_______________________
Gefahrensymbol C

Nach der Stoffrichtlinie werden ätzenden Stoffe und Zubereitung nach folgenden Kriterien zugeordnet

  • Gefahrenbezeichnung C - √Ątzend
    • R35 - Verursacht schwere Ve√§tzungen: Beim Aufbringen auf die gesunde Haut wird das Hautgewebe nach einer Einwirkszeit von h√∂chstens 3 Minuten in seiner gesamter Dicke zerst√∂rt.
    • R34 - Verursacht Ver√§tzungen: Beim Aufbringen auf die gesunde Haut wird das Hautgewebe nach einer Einwirkszeit von 4 Stunden in seiner gesamter Dicke zerst√∂rt.
    • R34 - Verursacht Ver√§tzungen: Organische Peroxide

Metallkorrosive Stoffe werden nicht von der Stoffrichtlinie erfasst.

Einstufung nach GHS/CLP

GHS/CLP Pictogramm

Nach der CLP-Verordnung bzw. GHS-Richtlinie sind folgende Kategorien anzuwenden

  • Haut√§tzend
    • Haut√§tzend 1A: √Ątzwirkung auf die Haut innerhalb von 3 Minuten
    • Haut√§tzend 1B: √Ątzwirkung auf die Haut nach 3 Minuten bis 1 Stunde
    • Haut√§tzend 1C: √Ątzwirkung auf die Haut nach 1 Stunde bis 4 Stunden

Im Unterschied zur Stoffrichtlinie werden Stoff mit irreversibler Augenschädigung mit diesem Piktogramm gekennzeichnet

  • Schwere Augensch√§digung/Augenzeizung
    • Kategorie 1: irreversible Sch√§digung am Auge

Metallkorrosive Eigenschaften werden ebenfalls unter CLP/GHS erfasst. Dies stellt jedoch eine physikalisch/chemische Gefahr dar und keine toxische Gefahr.

  • Korrosive gegen√ľber Metallen
    • Kat 1: Korrosive gegen√ľber Metallen

Einstufung nach Gefahrgutvorschriften

Gefahrzettel Nr. 8 f√ľr √§tzende G√ľter

Die Klassifizierung nach Gefahrgutrichtlinien ist wie folgt

  • Gefahrenklasse 8
    • Verpackungsgruppe I: √Ątzwirkung auf die Haut innerhalb von 3 Minuten
    • Verpackungsgruppe II: √Ątzwirkung auf die Haut nach 3 Minuten bis 1 Stunde
    • Verpackungsgruppe III: √Ątzwirkung auf die Haut nach 1 Stunde bis 4 Stunden
    • Verpackungsgruppe III: Metallkorrosive Stoffe

G√ľter, die die Eigenschaften irreversible Wirkung auf die Augen haben, erf√ľllen nicht die Kriterien zur Einstufung in die Gefahrenklasse 8.

Siehe auch

Quellen

  • Deutschland: ChemPr√ľfV ¬ß 2 Abs. 4

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen W√∂rterb√ľchern nach:

  • Gef√§hrliche Stoffe und G√ľter ‚ÄĒ Gefahrentafel (orangefarbene Warntafel) 58 | 2014 und Gefahrenzettel 8 (√§tzend) und 5.2: Wasserstoffperoxid ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Umweltgef√§hrliche Stoffe ‚ÄĒ Als umweltgef√§hrliche Stoffe (auch Umweltgifte oder Umweltschadstoffe) werden Stoffe oder Zubereitungen verstanden, die selbst oder deren Umwandlungsprodukte geeignet sind, die Beschaffenheit des Naturhaushaltes, von Wasser, Boden oder Luft,… ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Gesundheitssch√§dliche Stoffe ‚ÄĒ Gesundheitssch√§dlich Gefahrensymbol Xn Mit der Gefahrenbezeichnung gesundheitssch√§dliche Stoffe werden Stoffe gekennzeichnet, die beim Verschlucken, Einatmen oder durch Aufnahme √ľber die Haut beim Menschen akute oder chronische Gesundheitssch√§den ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Reizende Stoffe ‚ÄĒ sind solche Gefahrstoffe, die bei einmaligem, manchmal auch mehrmaligem Kontakt die Haut und die Schleimh√§ute reizen. Dies kann zu Entz√ľndungen der betroffenen Stellen f√ľhren. Sie werden als reizend eingestuft. Das ‚Äěi‚Äú in der Abk√ľrzung Xi stammt… ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Gefahrgutklasse ‚ÄĒ Die Gefahrgutklasse (exakt Klassen gef√§hrlicher G√ľter, englisch classes of dangerous goods, unpr√§zise auch hazard class, class of danger) ist die Einteilung von Gefahrgut je nach Gef√§hrlichkeitsmerkmal f√ľr den Transport, wie sie die… ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Gefahrgutklasse 2 ‚ÄĒ Die Gefahrgutklasse (exakt Klassen gef√§hrlicher G√ľter, engl.¬†classes of dangerous goods, unpr√§zise auch hazard class, class of danger) ist die Einteilung von Gefahrgut je nach Gef√§hrlichkeitsmerkmal f√ľr den Transport, wie sie die Vereinten… ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Klassifizierungscode ‚ÄĒ Die Gefahrgutklasse (exakt Klassen gef√§hrlicher G√ľter, engl.¬†classes of dangerous goods, unpr√§zise auch hazard class, class of danger) ist die Einteilung von Gefahrgut je nach Gef√§hrlichkeitsmerkmal f√ľr den Transport, wie sie die Vereinten… ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Unterklasse (ADR) ‚ÄĒ Die Gefahrgutklasse (exakt Klassen gef√§hrlicher G√ľter, engl.¬†classes of dangerous goods, unpr√§zise auch hazard class, class of danger) ist die Einteilung von Gefahrgut je nach Gef√§hrlichkeitsmerkmal f√ľr den Transport, wie sie die Vereinten… ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Vertr√§glichkeitsgruppe ‚ÄĒ Die Gefahrgutklasse (exakt Klassen gef√§hrlicher G√ľter, engl.¬†classes of dangerous goods, unpr√§zise auch hazard class, class of danger) ist die Einteilung von Gefahrgut je nach Gef√§hrlichkeitsmerkmal f√ľr den Transport, wie sie die Vereinten… ‚Ķ   Deutsch Wikipedia

  • Mordant ‚ÄĒ √Ątzen bezeichnet die Abtragung von Material in Form von Vertiefungen auf der Oberfl√§che organischer oder anorganischer Materialien durch Anwendung √§tzender Stoffe. Inhaltsverzeichnis 1 Anwendungen 1.1 Industrielle Anwendung 1.2 Anwendungen in… ‚Ķ   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
… Do a right-click on the link above
and select ‚ÄúCopy Link‚ÄĚ

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.