Brucan

Silviu Brucan (* 18. Januar 1916 in Bukarest; † 14. September 2006 ebenda) war ein rumänischer kommunistischer Politiker, Diplomat und bedeutender Kritiker des Regimes von Nicolae Ceauşescu.

Der als Saul Bruckner geborene Sohn jüdischer Eltern änderte seinen Namen in „Silviu Brucan“ wegen des Antisemitismus der damaligen Zeit.

1944 wurde er Chefredakteur und Herausgeber der kommunistischen Tageszeitung „Scânteia“. 1955 wurde Brucan zunächst Botschafter in den USA und von 1959 bis 1962 Botschafter bei den Vereinten Nationen. Später wurde er Direktor des Staatlichen Radio und Fernsehens und Redenschreiber des RKP-Generalsekretärs Gheorghe Gheorghiu-Dej.

Diese Ämter gab er 1965 nach der Amtsübernahme durch Nicolae Ceauşescu auf und wurde einer der wenigen Kritiker Ceauşescus. Dies führte in den folgenden Jahren immer wieder zu Verfolgungen durch die Geheimpolizei „Securitate“.

In den letzten Jahren der Herrschaft von Nicolae Ceauşescu wurde er 1987 unter Hausarrest gestellt, nachdem er das Regime des Diktators öffentlich kritisiert hatte. Im Frühjahr 1989 war Brucan einer von sechs Dissidenten, die einen Kritikbrief über den Diktator unterzeichneten und danach einer der Führer der „Nationalen Heilsfront“, die Ceauşescu gestürzt hatte und am 25. Dezember 1989 hinrichten ließ.

Seine Landsleute schockierte der angesehene Analyst mit der Aussage, dass diese „verrückt seien und 20 Jahre bräuchten um Demokratie zu lernen“. Im postkommunistischen Rumänien war Brucan dann zeitweilig Moderator einer Fernsehshow und Berater des früheren Präsidenten Ion Iliescu.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • brúcan — brúcan1 sv/t2 3rd pres brýcþ past bréac/brucon ptp gebrocen to enjoy, brook, use, possess, partake of, spend; brocen cyrtel a coat which has been worn; eat; execute an office; cohabit with …   Old to modern English dictionary

  • brucan — enjoy …   The Old English to English

  • Silviu Brucan — (born Saul Bruckner; January 18, 1916 September 14, 2006) was a Romanian communist politician who became a dissident of the Nicolae Ceauşescu regime in 1989, and, after the Romanian Revolution, a political analyst and author of books on Communism …   Wikipedia

  • Silviu Brucan — (* 18. Januar 1916 in Bukarest; † 14. September 2006 ebenda) war ein rumänischer kommunistischer Politiker, Diplomat und bedeutender Kritiker des Regimes von Nicolae Ceaușescu. Der als Saul Bruckner geborene Sohn jüdischer Eltern änderte seinen… …   Deutsch Wikipedia

  • enjoy — brucan …   English to the Old English

  • National Salvation Front (Romania) — The National Salvation Front (Romanian: Frontul Salvării Naţionale, FSN) was the governing body of Romania in the first weeks after the Romanian Revolution of 1989, subsequently turned into a political party. FSN is the common root of two of the… …   Wikipedia

  • Le Mesnil-au-Val — 49° 36′ 26″ N 1° 31′ 24″ W / 49.6072222222, 1.52333333333 …   Wikipédia en Français

  • Брукан Силвиу — Силвиу Брукан, рум. Silviu Brucan (урожд. Саул Брукнер, нем. Saul Bruckner, 18 января 1916, Бухарест  14 сентября 2006, Бухарест [1])  румынский политический деятель, политолог, дипломат. Родился в немецкоязычной еврейской семье. В годы правления …   Википедия

  • Nestor Ignat — Born 1918,March,2nd Iași, Romania Occupation Journalist, Writer, Graphic Artist Spouse Ana Barcan (actress) Children Nestor Florin Ignat (b. 1942) …   Wikipedia

  • Romanian Communist Party — Partidul Comunist Român First leader Gheorghe Cristescu Last leader …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.