Buddy (Musiker)


Buddy (Musiker)
Chartplatzierungen Erklärung der Daten
Singles[3]
Ab in den Süden
  DE 2 04.08.2003 (26 Wo.) [1]
  AT 1 29.06.2003 (28 Wo.)
  CH 34 24.08.2003 (14 Wo.)
Ab auf die Piste
  DE 56 22.12.2003 (9 Wo.)
  AT 20 21.12.2003 (12 Wo.)
Wattn Ding
  AT 39 09.05.2004 (3 Wo.)
Wir sind Papst (mit Urbi & Orbi)
  DE 57 23.05.2005 (6 Wo.) [2]
Mama Mallorca
  DE 95 15.08.2005 (2 Wo.)
  AT 55 24.07.2005 (3 Wo.)
Sommer lass mich nicht allein (ft. Meri)
  DE 69 10.12.2010 (1 Wo.)

[1]

[2] Buddy, eigentlich Sebastian Erl, ist ein Berliner Musiker.

Als gelernter Gas- und Wasserinstallateur fing er nach der Ausbildung an zu arbeiten und betätigte sich nebenbei mit Freunden im Tonstudio. Dabei entwickelte er sich immer mehr zu einem Sänger und Texter.

2000 erschien unter seinem Pseudonym der Song Ab in den Süden. Das Lied überzeugte zwar auch eine Plattenfirma, trotzdem konnte es sich damals noch nicht durchsetzen.

Erst über den Umweg Österreich wurde daraus ein Hit. Der österreichische DJ The Wave wurde auf das Lied im Internet aufmerksam und legte es in den österreichischen Großdiscos immer wieder auf. Schließlich wurde es auch beim Radiosender Ö3 zum Sommerhit, und als die Single im Juni 2003 erneut veröffentlicht wurde, kletterte sie innerhalb von zwei Wochen auf Platz 1, wo sie volle 12 Wochen lang blieb. Und auch in Deutschland ging es kurz darauf bis auf Platz 2 nach oben. Das reichte für eine Goldene Schallplatte, in Österreich wurde es gar Doppel-Platin, und das Lied wurde zum Lied des Jahres.

Doch die deutsch-österreichische Verbindung hielt nicht lange. Für den Winter gab es eine Skiparty-Version des Hits unter dem Titel Ab auf die Piste, die aber Buddy alleine veröffentlichte.

2005 unterstützte er noch Urbi & Orbi bei ihrem Lied zur Papstwahl, bevor er mit seinem Debütalbum auf den Markt kam und mit der Single Mama Mallorca erneut in die Charts kommen konnte.

Quellen

  1. a b Ab in den Süden (Buddy vs. DJ the Wave) in den deutschen Charts
  2. a b Wir sind Papst (Urbi & Orbi feat. Buddy) in den deutschen Charts
  3. Chartquellen: Deutschland - Österreich - Schweiz

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • buddygutscheine …  

  • Buddy — (englisch ‚Freund‘, ‚Kumpel‘) bezeichnet: Buddy (Musical), Musical über Buddy Holly Buddy (Musiker), Berliner Musiker Buddy Bär, internationales Kunstprojekt Buddy Film, Filmgenre mit zwei Hauptcharakteren Buddy Prinzip, ein System bei dem sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Buddy Guy — (2007) Buddy Guy (* 30. Juli 1936 in Lettsworth, Louisiana) ist ein US amerikanischer Bluesmusiker und mehrfacher Grammy Preisträger. Guy begann im Alter von 13 Jahren Gitarre zu spielen. Er brachte sich das Spielen anhand einer Aufnahme von John …   Deutsch Wikipedia

  • Buddy Collette — (gebürtig: William Marcel Collette; * 6. August 1921 in Los Angeles, Kalifornien; † 19. September 2010 ebenda[1]) war ein US amerikanischer Jazzmusiker (Tenorsaxophon, Flöte und Klarinette), der großen Einfluss auf den West Coast Jazz hatte und… …   Deutsch Wikipedia

  • Buddy Cage — (* 1946 in Toronto, Ontario) ist US amerikanischer Musiker und Pedal Steel Gitarrist. Cage wurde vor allem als Mitglied der New Riders Of The Purple Sage bekannt, war aber auch gefragter Studiomusiker. Biografie Buddy Cage wuchs in Toronto,… …   Deutsch Wikipedia

  • Buddy Starcher — (* 16. März 1906 in Kentuck, West Virginia, als Obey Edgar Starcher; † 2. November 2001 in Harrisonburg, Virginia) war ein US amerikanischer Country Musiker. Starchers größter Hit war History Repeats Itself. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Buddy Johnson — (* 10. Januar 1915 in Darlington, South Carolina als Woodrow Wilson; † 9. Februar 1977 in New York City) war ein US amerikanischer Jazz und Rhythm and Blues Pianist und Bandleader. Buddy Johnson besuchte 1937 Paris als Pianist der Cotton Club… …   Deutsch Wikipedia

  • Buddy Moreno — (* 14. Juli 1912 in Los Angeles; † vor 2000) war ein US amerikanischer Sänger, Gitarrist und Big Bandleader im Bereich des Swing und der Populären Musik sowie Hörfunkmoderator. Leben Buddy Moreno hatte 1929 erste Auftritte an Wochenenden im… …   Deutsch Wikipedia

  • Buddy Miles — 1972 in der Musikhalle Hamburg Buddy Miles (* 5. September 1947 in Omaha, Nebraska; † 26. Februar 2008 in Austin (Texas), eigentlich George Allen Miles) war ein US amerikanischer Rock , Blues , Soul und Funk …   Deutsch Wikipedia

  • Buddy Morrow — Buddy Morrow, ca. Mai 1947. Fotografie von William P. Gottlieb. Buddy Morrow (* 8. Februar 1919 in New Haven, Connecticut; † 27. September 2010 in Rale …   Deutsch Wikipedia

  • Buddy Richard — (2010) Buddy Richard, bürgerlich Ricardo Roberto Toro Lavín (* 21. September 1943 in Graneros, Provinz Cachapoal) ist ein chilenischer Sänger und Komponist. 2008 beendete er seine Karriere als Sänger.[1] Zurzeit ist er Autor …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.