Bundesautobahn 30


Bundesautobahn 30

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-A

Bundesautobahn 30 in Deutschland
Bundesautobahn 30
Bundesautobahn 30
Karte
Verlauf der A 30
Basisdaten
Betreiber: Bundesrepublik Deutschland
Gesamtlänge: 137 km
  davon in Betrieb: 128 km
  davon in Bau: 9 km

Bundesland:

Ausbauzustand: vierstreifig
Bundesautobahn 30 bei Bruchmühlen
Bundesautobahn 30 bei Bruchmühlen

Die Bundesautobahn 30 (Abkürzung: BAB 30) – Kurzform: Autobahn 30 (Abkürzung: A 30) – ist eine Autobahn in Deutschland und verläuft in West-Ost-Richtung, beginnend an der niederländischen Grenze, bis Bad Oeynhausen in Ostwestfalen-Lippe. An der Grenze besteht Anschluss an die niederländische A1, daher ist die A 30 Teil der wichtigen europäischen Verbindung BerlinAmsterdam. Sie ist eine wichtige Verbindung von Hannover/Minden nach Osnabrück, Münster und in die Niederlande und Teil der Europastraße 30.

Inhaltsverzeichnis

Linienführung

Die B 61 in Bad Oeynhausen verbindet die beiden Autobahnteile

Als Verlängerung der niederländischen Autobahn A1 beginnt die Bundesautobahn 30 an der deutsch-niederländischen Grenze zwischen Nordhorn und Bad Bentheim und unterquert ihrem Verlauf nach Osten folgend zuerst bei Schüttorf die Bundesautobahn 31, so dass bereits hier direkte Verbindungen nach Süden ins Ruhrgebiet und weiter bis Köln sowie nach Norden Richtung Emden bestehen. Weiter führt sie an Rheine vorbei und kreuzt bei Osnabrück die deutsche A 1 und die A 33, wodurch Anschlüsse nach Norden in Richtung Bremen (A 1) und nach Süden in Richtung Münster (A 1) und Bielefeld (A 33) bestehen.

Etwa 50 Kilometer weiter östlich geht die A 30 schließlich westlich von Bad Oeynhausen in die B 61 über, auf der der Verkehr durch den Kurort rollt. Östlich der Stadt liegt dann noch ein Kilometer der A 30, der weiter zur A 2 führt. Hier endet die A 30 schließlich und geht in die B 514 über. Im Stadtgebiet gibt es häufig Staus; Verkehrsprognosen gehen von einer weiteren Zunahme insbesondere des Schwerlastverkehrs auf der A 30 aus. Dadurch wurde ein Lückenschluss notwendig, der seit 2008 im Bau ist.

Geschichte

Die ersten Planungen gehen auf das Jahr 1933 zurück als mit den Niederlanden eine internationale Autostraße über Oldenzaal, Bad Bentheim, Salzbergen und Rheine geplant wurde. Die Netzpläne für die Reichsautobahn enthielten 1938 bis 1940 eine Strecke, die südlich an Salzbergen, nördlich an Rheine und südlich an Osnabrück vorbeiführen und im Raum Herford/Bielefeld auf die heutige A 2 treffen sollte.

Spätere Planungen sahen dann vor, die A 30 entlang der B 65 bis nach Hannover zu führen. Diese Planungen wurden aber aufgegeben; lediglich die Ortsumgehung von Stadthagen und die Südumgehung von Minden im Zuge der Bundesstraße 65 sowie Teile einer geplanten Anschlussstelle in Laatzen, die heute als Festplatz genutzt wird, deuten heute noch auf die frühere Planung hin. Im Bereich des Laatzener Festplatzes wurde beim Bau der Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg der DB auch bereits eine Bahnbrücke über die geplante Autobahn gebaut. Diese Brücke wird heutzutage nur für eine Verbindung zum Festplatz und für einen Fuß- und Radweg genutzt. Wäre die A 30 entsprechend dieser Planung nach Hannover verlängert worden, dann hätte der heutige Abschnitt der A 30 zwischen der Anschlussstelle Rehme und dem Autobahnkreuz Bad Oeynhausen die Bezeichnung A 339 erhalten.

Bau der Nordumgehung von Bad Oeynhausen

Verlauf der Nordumgehung

Die Schließung der Autobahnlücke bei Bad Oeynhausen wurde 38 Jahre lang geplant, wobei sie von Streitigkeiten um die Streckenführung immer wieder verzögert wurde. Als Alternativen zu einer Nordumgehung der Stadt wurden eine Streckenführung südlich von Bad Oeynhausen vom Dreieck Löhne zur A 2 bei Exter („Südumgehung“) und der Verlauf entlang der bisherigen Strecke durch die Stadt in Trogbauweise genannt.

Im Januar 2007 erließ die Bezirksregierung Detmold auf Antrag des Landesbetriebs Straßenbau NRW einen Planfeststellungsbeschluss für den Bau dieses letzten Abschnitts der A 30 als Nordumgehung. Das knapp zehn Kilometer lange Teilstück erhält zwei neue Anschlussstellen, 28 Brücken und einen Tunnel.

Eine Bürgerinitiative, die sich gegen den Bau der Autobahn einsetzte, klagte gegen den Planfeststellungsbeschluss vor dem Bundesverwaltungsgericht, das seit Dezember 2006 erst- und letztinstanzlich für Verfahren im Zusammenhang mit größeren Autobahnbauprojekten zuständig ist. Im Juli 2008 wies das Gericht die Klage als unbegründet ab.[1]

Der Bau wurde im September 2008 begonnen. Die Gesamtbauzeit wird zwischen fünf und sechs Jahren betragen, die Verkehrsfreigabe – und damit die Fertigstellung der gesamten A 30 – wird derzeit für das Jahr 2014 erwartet.[2]

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Bundesautobahn 30 – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. A30 darf ausgebaut werden. wdr.de, abgerufen am 9. Juli 2008. (Link nicht mehr abrufbar)
  2. Jörg Stuke: Der erste Stau auf der Nordumgehung. Neue Westfälische, 18. Februar 2011, abgerufen am 25. Juni 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bundesautobahn 74 — Basisdaten Bundesland: Sachsen Ausbauzustand: Bau zurückgestellt Die Bundesautobahn …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesautobahn 87 — Bundesautobahnbrücke über die B 29 an der A 7 AS Aalen/ …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesautobahn 50 — Basisdaten Gesamtlänge: 616 km Bundesländer: Nordrhein Westfalen Hessen Thüringen …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesautobahn 53 — Basisdaten Gesamtlänge: 266 km Bundesländer: Nordrhein Westfalen Hessen …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesautobahn 2 — Saltar a navegación, búsqueda Transcurso de la autovía por el territorio alemán Bundesautobahn 2 (literalmente en alemán: Autopista Federal 2, de forma abreviada Autobahn 2, y denominación alfanumérica BAB 2 o A 2) es una Autobahn (auto …   Wikipedia Español

  • Bundesautobahn 3 — Saltar a navegación, búsqueda Transcurso de la A 3 en Alemania La Bundesautobahn 3 (Abreviatura: BAB 3) – Abreviado: Autobahn 3 (Abreviado: A 3) – transcurre desde la frontera con el estado Baja Sajonia por Elten continuando… …   Wikipedia Español

  • Bundesautobahn 1 — Description Longueur : 727 km Régions traversées: Schleswig Holstein Hambourg …   Wikipédia en Français

  • Bundesautobahn 10 — (Berliner Ring) Description Longueur : 196 km Régions traversées: Brandenburg …   Wikipédia en Français

  • Bundesautobahn 48 — Description Longueur : 79 km Régions traversées: Rhénanie Palatinat …   Wikipédia en Français

  • Bundesautobahn 63 — Description Longueur : 73 km Régions traversées: Rhénanie Palatinat …   Wikipédia en Français

  • Bundesautobahn 2 — Description Longueur : 486 km Régions traversées: Rhénanie du Nord Westphalie Niedersachsen …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.