Bundesstraße 160


Bundesstraße 160

Die Bundesstraße 160 (Abkürzung: B 160) war eine geplante deutsche Bundesstraße im Norden Ostsachsens, die die Regionen Weißwasser und Hoyerswerda (Niederlausitz) miteinander verbinden soll.

Inhaltsverzeichnis

Verlauf

Als Ost-West-Schnellverbindung sollten von der Bundesautobahn 13 bei Ruhland aus die Industriegebiete Boxberg/O.L. und Schwarze Pumpe überregional besser straßenseitig erschlossen werden und gleichzeitig der grenzüberschreitende Verkehr nach Polen (Woiwodschaft Lebus) gebündelt werden. Im Herbst 2011 wird bei Sagar südlich Bad Muskau eine weitere Straßenbrücke über die Lausitzer Neiße eröffnet.

Gegen den favorisierte Trassenverlauf "B 160 Nordroute" wurde u.a. in Schleife, Groß Düben und Trebendorf protestiert. Teilweise wäre die Straße durch mögliche Umsiedlungsgebiete des Tagebaus Nochten verlaufen.

Planung

Der Arbeitsname war in den 1990er Jahren zunächst Bundesstraße 156a im Abschnitt Weißwasser (B 156) – Spremberg (B 97). Gleichzeitig war eine Bundesautobahn 16 in der Vorplanung, die in ihrer Südtrasse eine hochrangige Verbindung zwischen Senftenberg (A 13) in Richtung Bad Muskau / Zary (polnische A18) bilden sollte.

Später hieß der Arbeitsname des Projektes Bundesstraße 160.[1] In den Jahren 1992 und 2003 war die Straße im vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplanes enthalten. Allerdings wurde das Raumordnungsverfahren bis 2011 nicht eröffnet. Die Kosten für den 21 Kilometer langen Abschnitt zwischen Hoyerswerda (B 97) und Weißwasser (B 115) wurde mit 35,2 Mio. EUR geschätzt.

Am 29. Juli 2011 wurde bekannt, dass die Planungen für die Bundesstraße gestoppt wurden. Das Bundesverkehrsministerium hat die Vorplanung eingestellt. Begründung sei, dass eine neue Fernstraße die Umwelt zu stark belasten würde. Frühestens im Jahr 2030 soll ein eventueller Bau der Bundesstraße wieder geprüft werden.

Jetzt wird der Bau einer Staatsstraße geprüft und in den Landesentwicklungsplan Sachsen aufgenommen werden. In die Staatsstraße sollen Abschnitte bereits vorhandener Straßen einbezogen werden. Sie soll die Bundesstraße 97 bei Schwarze Pumpe mit der Spreestraße (Boxberg–Neustadt) bei Neustadt (Spree) verbinden. Die Spreestraße wiederum verbindet Boxberg mit Neustadt. In den Verlauf der Staatsstraße würden damit die Industriestandorte Boxberg und Schwarze Pumpe eingebunden.

Weblinks

Fußnoten

  1. Die ehemalige Reichsstraße 160 lag in Pommern, die Nummer war in der Bundesrepublik demnach ab 1945 frei.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bundesstraße 156 — Basisdaten Gesamtlänge: ca. 82 km Bundesländer: Brandenburg Sachse …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstraße 252 — Basisdaten Gesamtlänge: ca. 160 km Bundesländer: Hessen Nordrhein …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstraße 305 — Basisdaten Gesamtlänge: ca. 100 km Bundesland: Bayern …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstraße 246 — Basisdaten Gesamtlänge: 254 km Bundesländer: Brandenburg Sachsen A …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstraße 178 — Basisdaten Gesamtlänge: 42,5 km Bundesland: Sachsen …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstraße 308 — Basisdaten Gesamtlänge: ca. 78 km Bundesland: Bayern …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstraße 317 — Basisdaten Gesamtlänge: 68 km Bundesland: Baden Württemberg …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstraße 307 — Basisdaten Gesamtlänge: 3 Teilstücke ca. 44 km ca. 34 km ca. 12 km Bundesland …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstraße 180 — Basisdaten Gesamtlänge: 280 km Bundesländer: Sachsen Anhalt Thür …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstraße 96 — Basisdaten Gesamtlänge: ca. 520 km Bundesländer: Sachsen Brande …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.