Bundesstra├če 170

´╗┐
Bundesstra├če 170

Vorlage:Infobox hochrangige Stra├če/Wartung/DE-B

Bundesstra├če 170 in Deutschland
Bundesstra├če 170
Karte
Verlauf der B 170
Basisdaten
Betreiber: Bundesrepublik Deutschland
Gesamtl├Ąnge: 53 km

Bundesland:

Ausbauzustand: 1/1 und 1/2
B 170 Zinnwald (01).JPG

Die Bundesstra├če 170 (Abk├╝rzung: B 170) ist eine deutsche Bundesstra├če im Freistaat Sachsen. Sie beginnt in Dresden, dem Knoten der Bundesstra├čen B 6, B 97 und B 172 an der A 4, Anschlussstelle Dresden-Hellerau, und endet bei Zinnwald an der Grenze zu Tschechien. Zwischen dem Stadtzentrum von Dresden und der Bundesgrenze bei Zinnwald im Osterzgebirge ├╝berwindet sie auf einer L├Ąnge von etwa 50 Kilometern einen H├Âhenunterschied von ├╝ber 700 Metern. Die Stra├če ist auf den meisten Teilen nur einspurig ausgebaut, einige Steigungen sind bergw├Ąrts zweispurig befahrbar. Sie f├╝hrt h├Ąufig direkt durch die Orte, Ortsumgehungen bestehen nur selten. Die Steilstrecken bei Possendorf sowie zwischen Waldb├Ąrenburg und Altenberg sind im Winter bergw├Ąrts h├Ąufig schwer zu passieren, die Talfahrten sind mit LKW nur mit entsprechender Vorsicht zu befahren.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die k├Âniglich-s├Ąchsische Staatsstra├če von Dresden ├╝ber Dippoldiswalde und Altenberg (Erzgebirge) nach Teplitz-Sch├Ânau (B├Âhmen) wurde in den Jahren 1842 bis 1846 erbaut und l├Âste die als Erzgebirgspass genutzte Alte Dresden-Teplitzer Poststra├če, die ├╝ber Pirna und Berggie├čh├╝bel f├╝hrte, ab. Bis 1882 wurde diese Stra├če regelm├Ą├čig von Postkutschen befahren. Nach der Er├Âffnung der Wei├čeritztalbahn, die seit dem 1. November 1882 von Hainsberg ├╝ber Dippoldiswalde bis Schmiedeberg verkehrte, wurde der Postkutschenverkehr von und nach Dippoldiswalde eingestellt.

Am 1. April 1919 wurde eine Buslinie von Dresden ├╝ber Bannewitz und Possendorf nach Dippoldiswalde er├Âffnet, wobei der Streckenabschnitt zwischen Dresden und Possendorf wesentlich h├Ąufiger bedient wurde. Auch der Streckenabschnitt zwischen Kipsdorf, Altenberg und Zinnwald wurde sp├Ątestens seit 1925 im Sommer regelm├Ą├čig von einer Buslinie bedient.

Bei der 1932 eingef├╝hrten Nummerierung des Reichsstra├čennetzes wurde die Stra├če von Dresden nach Teplitz-Sch├Ânau noch als Teil der Reichsstra├če 96 gef├╝hrt. Sp├Ąter erhielt diese Stra├če die eigenst├Ąndige Bezeichnung Reichsstra├če 170. Zwischen 1938/1939 und 1945 wurde die anschlie├čende Stra├čenverbindung von Teplitz ├╝ber Theresienstadt nach Prag ebenfalls als Reichsstra├če 170 bezeichnet. In der DDR hie├č sie Fernverkehrsstra├če 170 (F 170) und war als Europastra├če 55 eine der wichtigsten Strecken f├╝r den Verkehr in Richtung ─îSSR, Ungarn und nach S├╝dosteuropa.

1977 begann man mit dem Bau einer Br├╝cke zur Umgehung von Dippoldiswalde, dieser wurde jedoch bald unterbrochen und erst in den Jahren 1993 bis 1995 fertiggestellt.

Ab 1989 hatte sich das Verkehrsaufkommen (insbesondere des LKW-Verkehrs) ├╝ber den ÔÇ×Grenz├╝bergang Zinnwald/CinovecÔÇť vervielfacht. Um das Osterzgebirge vom Verkehr auf der Bundesstra├če 170 zu entlasten, wurde 1994 ein spezieller G├╝terzug f├╝r den LKW-Verkehr eingef├╝hrt. Vom 25. September 1994 bis zum 19. Juni 2004 verband die ÔÇ×Rollende Landstra├čeÔÇť den Bahnhof Dresden-Friedrichstadt mit jenem in Lovosice in Tschechien, wodurch auf der Elbtalstrecke sowohl das Erzgebirge als auch das B├Âhmische Mittelgebirge umfahren wurde. T├Ąglich verkehrten zehn Z├╝ge in beiden Richtungen, ein Zug transportierte bis zu 23 LKWs.

Im Jahr 2001 wurde der neue ÔÇ×Grenz├╝bergang Altenberg/CinovecÔÇť er├Âffnet, um die Ortschaft Zinnwald-Georgenfeld von Verkehr zu entlasten. Dazu wurde die B 170 bei Zinnwald verlegt und eine Unterf├╝hrung errichtet.

Das Hochwasser im August 2002 besch├Ądigte die B 170 zwischen Dippoldiswalde und Altenberg, sodass sie einige Monate lang nur teilweise befahrbar war. In diesem Zusammenhang wurde eine Verlegung der B 170 aus dem Wei├čeritztal heraus diskutiert.

Gro├če Schwierigkeiten gab es jedes Jahr in den Wintermonaten, da die Wetterbedingungen die B 170 f├╝r LKW vor allem in den bekannten Spitzkehren (z. B. Baukahre) zwischen Waldb├Ąrenburg und Altenberg h├Ąufig unpassierbar machten. Hier versuchte man zum Teil, die LKW zu ÔÇ×Z├╝genÔÇť zusammenzuf├╝gen und mit schwerer Technik nach Altenberg zu schleppen.

Seit 22. Dezember 2004 kreuzt die Autobahn 17 die Bundesstra├če 170 an der Anschlussstelle Dresden-S├╝dvorstadt. Dazu wurde die B 170 (Bergstra├če) von 2002 bis 2005 zwischen Dresden-S├╝dvorstadt und Bannewitz vierspurig ausgebaut.

Die Belastung durch den LKW-Verkehr nahm so stark zu, sodass Anwohner und B├╝rgerinitiativen mehrfach die Stra├če blockierten und eine Sperrung f├╝r den LKW-Fernverkehr forderten. Fuhren im Jahre 2000 noch 470 LKW t├Ąglich durch Schmiedeberg, so waren es 2004 schon bis zu 3248 LKW pro Tag.

Ab dem 15. M├Ąrz 2006 war die B 170 ab Possendorf in Richtung Tschechien f├╝r LKW ├╝ber 12 t wegen Bauarbeiten gesperrt. Seit der Fertigstellung der A 17 von Dresden in Richtung Prag am 21. Dezember 2006 ist die B 170 zwischen Possendorf und dem Grenz├╝bergang Altenberg f├╝r den Durchgangsverkehr ├╝ber 7,5 t in beiden Richtungen gesperrt und der Bundesstra├če 170 der Rang einer Europastra├če zugunsten der A 17 aberkannt.

Galerie

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Bundesstra├če 170 ÔÇô Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen W├Ârterb├╝chern nach:

  • Bundesstra├če 170 (├ľsterreich) ÔÇö 170 Basisdaten Name: Brixentalstra├če Gesamtl├Ąnge: 30,1┬ákm Bundesland: Tirol Verlaufsrichtung: West Ost ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 173 ÔÇö Vorlage:Infobox hochrangige Stra├če/Wartung/DE B Bundesstra├če 173 in Deutschland Ka ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 171 ÔÇö Vorlage:Infobox hochrangige Stra├če/Wartung/DE B Bundesstra├če 171 in Deutschland K ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 172 ÔÇö Vorlage:Infobox hochrangige Stra├če/Wartung/DE B Bundesstra├če 172 in Deutschland K ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 6 ÔÇö Vorlage:Infobox hochrangige Stra├če/Wartung/DE B Bundesstra├če 6 in Deutschland Karte ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 97 ÔÇö Vorlage:Infobox hochrangige Stra├če/Wartung/DE B Bundesstra├če 97 in Deutschland Karte ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 388 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 203 km Bundesland: Bayern ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 202 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: ca. 170 km Bundesland: Schleswig Holstein ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 180 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 280 km Bundesl├Ąnder: Sachsen Anhalt Th├╝r ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 96 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: ca. 520 km Bundesl├Ąnder: Sachsen Brande ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
ÔÇŽ Do a right-click on the link above
and select ÔÇťCopy LinkÔÇŁ

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.