Bundesstra├če 188

´╗┐
Bundesstra├če 188
Bundesstra├če 188
Basisdaten
Gesamtl├Ąnge: 214 km
Bundesl├Ąnder: Niedersachsen
Sachsen-Anhalt
Brandenburg
Verlaufsrichtung: West-Ost
Karte
Verlauf der Bundesstra├če 188
Verlauf der Bundesstra├če 188

Dieser Link wird f├╝r den Wartungsaufwand einer ggf. erfolgenden Unstellung der Vorlage ben├Âtigt.

Die Bundesstra├če 188 ist eine der l├Ąngeren Bundesstra├čen quer durch Norddeutschland. Sie f├╝hrt von West nach Ost durch die L├Ąnder Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg und verbindet die B 3 mit der B 5.

Sie beginnt vor den Toren der nieders├Ąchsischen Landeshauptstadt Hannover an der Anschlussstelle Burgdorf der Bundesstra├če 3 HannoverÔÇôCelle. Die B 188 geht dann an Burgdorf vorbei (neue Ortsumgehung, fertiggestellt im Oktober 2009). Weiter geht es ├╝ber Altmerdingsen als Umgehungsstra├če an Uetze vorbei zum Kreuzkrug, wo die B 214 CelleÔÇôBraunschweig gekreuzt wird. Etwa zweihundert Meter s├╝dlich beginnt die B 444 in Richtung Peine.

Auf einer 2004 fertiggestellten Umgehungsstra├če geht es durch das dortige Spargel- und Zuckerr├╝benanbaugebiet weiter vorbei an Meinersen und auf landschaftlich reizvoller Strecke als ÔÇ×Deutsche Ferienstra├če Alpen-OstseeÔÇť durch Gifhorn (45 km) direkt am M├╝hlenmuseum vorbei, wo die als Verl├Ąngerung der A 391 vierspurig ausgebaute B 4 von Braunschweig nach Uelzen ├╝berquert wird. Danach verl├Ąuft die Strecke einige Kilometer unmittelbar entlang dem Flusslauf der Aller, die hier im Aller-Urstromtal reizvolle M├Ąander ausgebildet hat. Die Stra├če f├╝hrt durch Sassenburg, Oslo├č und Weyhausen. Kurz vor Wolfsburg kreuzt die Stra├če den Elbe-Seitenkanal und die Autobahnanschlussstelle an der A 39 SalzgitterÔÇôBraunschweigÔÇôWolfsburg, die derzeit (2004) das Ausbauende dieser Autobahn darstellt und zugleich eine Kreuzung mit der B 248 nach Salzwedel bildet.

Es geht dann nach Wolfsburg (66 km). N├Ârdlich von Velpke, hinter Wolfsburg, wird die B 244 von Helmstedt nach Wittingen gekreuzt. Nordwestlich von Oebisfelde quert die Stra├če die Landesgrenze zwischen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

Weiter geht die Fahrt auf landschaftlich reizvoller Strecke durch den Naturpark Dr├Âmling nach Gardelegen (116 km). Hier trifft die B 188 auf die B 71 aus Uelzen und f├╝hrt an der d├╝nnbesiedelten Colbitzer Heide vorbei durch die Altmark, auf dieser Teilstrecke f├╝hrt die B 188 den Ferienstra├če-Beinamen ÔÇ×Stra├če der RomanikÔÇť. Bei Dahlen (Altmark) b├╝ndelt sich die B 188 mit der B 189 Pritzwalk-Magdeburg, um auf 5,5 km die Domstadt Stendal (153 km) als Umgehungsstra├če zu umgehen.

Mit einem leichten Bogen nach S├╝den f├╝hrt die Stra├če nach Tangerm├╝nde (163 km) und auf der einzigen Br├╝cke zwischen Magdeburg und Wittenberge ├╝ber die Elbe. ├ľstlich von Wust (Wust-Fischbeck) ├╝berschreitet die B 188 die Landesgrenze nach Brandenburg (177 km) und f├╝hrt ├╝ber die Havel, wo eine interessante Schleuse den Schiffsverkehr regelt, nach Rathenow (190 km). Nach weiteren 24 km endet die B 188 beim Friesacker Ortsteil Briesen und m├╝ndet in die B 5 aus Richtung Hamburg, die nach etwa 50 km Berlin erreichen wird.

Geschichte

Die preu├čische Staatschaussee Nr. 84b zwischen Stendal, Tangerm├╝nde und Fischbeck entstand zwischen 1844 und 1847, um Stendal an die damals neugebaute Staatschaussee 85 (Teil der heutigen B 107) zwischen Genthin und Havelberg anzuschlie├čen. Der mittlere Streckenabschnitt zwischen Stendal und Wolfsburg entstand zwischen 1853 und 1855 als Kreischaussee, die allein auf Kosten der beteiligten Landkreise erbaut wurde.

Erst nach dem Bau der Tangerm├╝nder Elbbr├╝cke im Jahre 1933 konnte diese Stra├če, die 1936 zur Reichsstra├če 188 umgewidmet wurde, durchgehend befahren werden. Ziel war die bessere Anbindung der damals noch in der Planungsphase befindlichen Stadt Wolfsburg. Durch die deutsche Teilung nach dem Zweiten Weltkrieg wurde diese Stra├če zwischen Oebisfelde und Velpke unterbrochen. Die Grenzziehung erfolgte in H├Âhe des Velpker Gutes B├╝stedt, unmittelbar an der Allerbr├╝cke, die ungenutzt stehen blieb. Heute befindet sich dort eine Informationstafel zur ehemaligen Grenze. Der durchgehende Verkehr ├╝ber die Stra├če wurde erst am 26. November 1989 wieder freigegeben.

Bis 2001 f├╝hrte die B 188 durch Tangerm├╝nde. Von 1997 bis 2001 wurde eine neue Elbbr├╝cke sowie eine Ortsumgehung n├Ârdlich der Stadt gebaut.

Baut├Ątigkeiten

  • Als weiterer Bauabschnitt an der B 188 wurde im September 2010 die Ortsumgehung Rathenow fertiggestellt. Baubeginn war 2004. Die B 188 verl├Ąuft nun westlich von Rathenow bei Gro├čwudicke an der S├╝dseite der ICE-Strecke Berlin-Hannover entlang.[1]
  • Am 6. Dezember 2010 erfolgte die Er├Âffnung der Ortsumgehungen von Danndorf und Velpke ├Âstlich von Wolfsburg bis zur Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt im Zuge der Bundesstra├če 188. Gleichzeitig fand die Er├Âffnung der sich anschlie├čenden Umgehung von Oebisfelde in Sachsen-Anhalt statt. Baubeginn der etwa 10,7 Kilometer langen Stra├če war am 23. September 2009. Ein Gro├čteil der Strecke f├╝hrt parallel an der Nordseite der ICE-Strecke Berlin-Hannover entlang.[2] Die ├Âstliche Fortsetzung entlang der Bahnlinie bis Frankenfelde befindet sich in der Planungsphase.
  • Die Nieders├Ąchsische Landesbeh├Ârde f├╝r Stra├čenbau und Verkehr - Gesch├Ąftsbereich Hannover - hat die Ortsumgehung Burgdorf im Zuge der B 188 neu gebaut und im Oktober 2009 f├╝r den Verkehr freigegeben.[3]

Einzelnachweise

  1. ÔćĹ Stadt Rathenow Ortsumgehung B188 n und Amtsblatt f├╝r Brandenburg, Seite 1046
  2. ÔćĹ Ortsumgehungen Danndorf und Velpke im Zuge der Bundesstra├če 188. Nieders├Ąchsische Landesbeh├Ârde f├╝r Stra├čenbau und Verkehr
  3. ÔćĹ Flyer der Nieders├Ąchsischen Landesbeh├Ârde f├╝r Stra├čenbau und Verkehr zur Ortsumgehung Burgdorf

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen W├Ârterb├╝chern nach:

  • Bundesstra├če 188 ÔÇö The Bundesstra├če 188 or B 188 is one of the longer German federal highways crossing northern Germany. It connects the B3 with the B5 ÔÇŽ   Wikipedia

  • Bundesstra├če 188 (├ľsterreich) ÔÇö 188 Basisdaten Name: Silvrettastra├če Gesamtl├Ąnge: 63,6┬ákm Bundesl├Ąnder: Tirol Vorarlberg Verlaufsrichtung ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 189 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 162 km Bundesl├Ąnder: Brandenburg Sachsen ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 444 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 48 km Bundesland: Niedersachsen ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 214 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: ca. 250 km Bundesland: Niedersachsen ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 248 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 207 km Bundesl├Ąnder: Niedersachsen Sachse ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 443 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 36 km Bundesland: Niedersachsen ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 71 ÔÇö Vorlage:Infobox hochrangige Stra├če/Wartung/DE B Bundesstra├če 71 in Deutschland Karte ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 244 ÔÇö Vorlage:Infobox hochrangige Stra├če/Wartung/DE B Bundesstra├če 244 in Deutschland Ka ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 3 ÔÇö Vorlage:Infobox hochrangige Stra├če/Wartung/DE B Bundesstra├če 3 in Deutschland ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
ÔÇŽ Do a right-click on the link above
and select ÔÇťCopy LinkÔÇŁ

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.