Bundesstra├če 189

´╗┐
Bundesstra├če 189
Bundesstra├če 189
Basisdaten
Gesamtl├Ąnge: 162 km
Bundesl├Ąnder: Brandenburg
Sachsen-Anhalt
Karte
Verlauf der Bundesstra├če 189
Streckenverlauf der B 189

Dieser Link wird f├╝r den Wartungsaufwand einer ggf. erfolgenden Unstellung der Vorlage ben├Âtigt.

Die Bundesstra├če 189 (Abk├╝rzung B 189) ist eine deutsche Bundesstra├če in den Bundesl├Ąndern Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Sie verl├Ąuft von Magdeburg ├╝ber Wolmirstedt, Stendal, Osterburg, Seehausen und Wittenberge bis nach Wittstock.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Ursprung

Nachdem die Berlin-Hamburger Chaussee zwischen 1827 und 1830 zur Kunststra├če ausgebaut wurde, wurden in den 1840er Jahren auch die von Perleberg abzweigenden Verbindungswege ausgebaut. Zuerst wurde die Landstra├če zwischen Wittenberge und Perleberg im Jahre 1843 zur Kunststra├če ausgebaut. Der Stra├čenbau zwischen Wittenberge und Stendal erfolgte 1846 zeitgleich mit dem Bau der Eisenbahnlinie. 1849 wurde der ├Âstliche Streckenabschnitt von Perleberg nach Pritzwalk gebaut.

Fr├╝here Strecken und Bezeichnungen

Die preu├čische Staatschaussee Nr. 86a als Zweigstrecke der preu├čischen Staatschaussee Nr. 86 (heutige B 71) begann in Dolle und f├╝hrte ├╝ber Stendal, Osterburg und Seehausen nach Wittenberge.

Die Reichsstra├če 189 wurde um 1937 eingef├╝hrt. Diese Stra├če lag vollst├Ąndig auf dem Territorium der DDR und wurde als Fernverkehrsstra├če 189 (Abk├╝rzung F 189) bezeichnet. 2003 wurde diese Bundesstra├če von Pritzwalk nach Wittstock (Anschlussstelle der A 19) durch Aufstufung der Landesstra├če 15 zur Bundesstra├če um 19,5 Kilometer verl├Ąngert. Eine weitere Verl├Ąngerung von Wittstock bis in den mecklenburgischen Ort Mirow ist geplant.

Ersetzungen

Noch zu DDR-Zeiten wurde eine Umgehungsstra├če f├╝r Wittenberge gebaut, die auf 21,5 Kilometern L├Ąnge von Weisen nach Seehausen f├╝hrte. Im Zuge dieser Umgehungsstra├če wurde eine neue Stra├čenbr├╝cke ├╝ber die Elbe errichtet, die mit ihrer Ausdehnung von 1110 Metern die l├Ąngste in der DDR gebaute Stra├čenbr├╝cke war. Die Bauarbeiten begannen im Juni 1973 und wurden am 21. Juli 1978 mit der Freigabe der Umgehungsstra├če abgeschlossen. In den 1980er Jahren erhielt auch Osterburg eine gro├čz├╝gige Umgehungsstra├če. Im Jahre 2003 wurde die vierspurige B 189n als Westumfahrung im Bereich Barleben und Wolmirstedt fertig gestellt. F├╝r die kreuzungsfreie Trasse, die unmittelbar an die A 2 anschlie├čt, wurde der Mittellandkanal untertunnelt. 2004 wurden dann auf dem Gebiet Brandenburgs verschiedene Teilst├╝cke ausgebaut. Zum einen das enge, kurvige und durch viele B├Ąume ges├Ąumte knapp 4,5 Kilometer lange Stra├čenst├╝ck zwischen Kuhbier und Gro├č Pankow. Es wurde durch eine zweispurige Autostra├če ersetzt. Ein anderes Teilst├╝ck verl├Ąngert die Ortsumgehung Wittenberge zu einer neuen Ortsumgehung Perleberg. Teilweise ist die Stra├če hier dreispurig. Seit Juni 2005 wird nunmehr die Hansestadt Stendal im S├╝den (gemeinsam mit der Bundesstra├če 188) und im Osten auf einer L├Ąnge von ca. 10 km umfahren. Am 19. Dezember 2007 wurde der letzte Abschnitt der Ortsumgehung Pritzwalk f├╝r den Verkehr freigegeben. Derzeit wird der Abschnitt zwischen Perleberg und Pritzwalk, der zum Teil noch ohne Mittelmarkierung besteht, als kreuzungsfreie Stra├če ausgebaut.

Bundesstra├če 189n

Die geplanten Ortsumgehungen der B 189 werden auch als B 189n bezeichnet.

Auf der Strecke der Bundesstra├če 189 verlaufen keine Europastra├čen oder Ferienstra├čen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen W├Ârterb├╝chern nach:

  • Bundesstra├če 189 (├ľsterreich) ÔÇö 189 Basisdaten Name: Mieminger Stra├če Gesamtl├Ąnge: 35,4┬ákm Bundesland: Tirol Verlaufsrichtung: Ost West ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 188 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 214 km Bundesl├Ąnder: Niedersachsen Sachs ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 189n ÔÇö Dieser Artikel beschreibt die deutsche Bundesstra├če 189. F├╝r die gleichnamige Stra├če in ├ľsterreich, siehe Mieminger Stra├če. Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 162┬ákm ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 5 ÔÇö Vorlage:Infobox hochrangige Stra├če/Wartung/DE B Bundesstra├če 5 in Deutschland Karte ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 71 ÔÇö Vorlage:Infobox hochrangige Stra├če/Wartung/DE B Bundesstra├če 71 in Deutschland Karte ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 103 ÔÇö Vorlage:Infobox hochrangige Stra├če/Wartung/DE B Bundesstra├če 103 in Deutschland Ka ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 195 ÔÇö Vorlage:Infobox hochrangige Stra├če/Wartung/DE B Bundesstra├če 195 in Deutschland Ka ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 107 ÔÇö Vorlage:Infobox hochrangige Stra├če/Wartung/DE B Bundesstra├če 107 in Deutschland Ka ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 190 ÔÇö Vorlage:Infobox hochrangige Stra├če/Wartung/DE B Bundesstra├če 190 in Deutschland K ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 180 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 280 km Bundesl├Ąnder: Sachsen Anhalt Th├╝r ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
ÔÇŽ Do a right-click on the link above
and select ÔÇťCopy LinkÔÇŁ

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.