Bundesstra├če 28

´╗┐
Bundesstra├če 28

Vorlage:Infobox hochrangige Stra├če/Wartung/DE-B

Bundesstra├če 28 in Deutschland
Bundesstra├če 28
Bundesstra├če 28
Karte
Verlauf der B 28
Basisdaten
Betreiber: Bundesrepublik Deutschland
Gesamtl├Ąnge: ca. 250 km

Bundesland:

Bundesstra├če 28 in Kehl
Bundesstra├če 28 in Kehl

Die Bundesstra├če 28 (Abk├╝rzung: B 28) verl├Ąuft gr├Â├čtenteils durch Baden-W├╝rttemberg, von Kehl an der franz├Âsischen Grenze bis Ulm und endet in Bayern an der A 7.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Ursprung

Die erste Stra├če zwischen Oppenau und Freudenstadt entstand 1742/43 und f├╝hrte ├╝ber den Ro├čb├╝hl.

Als erste Teilstrecke in W├╝rttemberg wurde die Landstra├če zwischen Reutlingen und T├╝bingen bereits 1787 zu einer Chaussee ausgebaut. Ab 1805 wurden auch die ├╝brigen Streckenabschnitte zu einer durchgehenden Kunststra├če ausgebaut. Die Stra├če zwischen Herrenberg und T├╝bingen entstand 1806.

Nach der ├ťbernahme des oberen Renchtals durch das Gro├čherzogtum Baden wurde die heutige Streckenf├╝hrung von Oppenau ├╝ber Peterstal nach Griesbach in den Jahren 1806 bis 1813 gebaut.

Fr├╝here Strecken und Bezeichnungen

Das Verzeichnis der Landstra├čen in Baden vom 1. Juli 1901 teilt die heutige Bundesstra├če 28 in zwei verschiedene Teilstrecken:

  • Die alte Verbindungsstra├če zwischen Stra├čburg und Freudenstadt, die ab Oppenau ├╝ber den Ro├čb├╝hl f├╝hrte, wurde als badische Staatsstra├če Nr. 25 bezeichnet.
  • Die obere Renchtalstra├če zwischen Oppenau und Kniebis, die der heutigen Bundesstra├če 28 entspricht, wurde als badische Staatsstra├če Nr. 26 bezeichnet.

Die heutige Bundesstra├če 28 trug vor 1932 verschiedene Nummern:

Land Staatsstra├če L├Ąnge Verlauf
Baden Nr. 25 23,2 km SandÔÇôLandesgrenze(ÔÇôFreudenstadt)
Baden Nr. 26 19,7 km OppenauÔÇôGriesbachÔÇôKniebis
W├╝rttemberg Nr. 105 12,1 km (OppenauÔÇô)KniebisÔÇôFreudenstadt
W├╝rttemberg Nr. 99 36,2 km FreudenstadtÔÇôHerrenberg(ÔÇôStuttgart)
W├╝rttemberg Nr. 85 30,5 km (CalwÔÇô)HerrenbergÔÇôT├╝bingen
W├╝rttemberg Nr. 77 10,0 km T├╝bingenÔÇôReutlingen
W├╝rttemberg Nr. 71 6,9 km ReutlingenÔÇôMetzingen
W├╝rttemberg Nr. 43 11,0 km (StuttgartÔÇô)MetzingenÔÇôBad Urach(ÔÇôBiberach)
W├╝rttemberg Nr. 44 15,8 km Bad UrachÔÇôFeldstetten
W├╝rttemberg Nr. 45 22,7 km (PlochingenÔÇô)FeldstettenÔÇôUlm
Bundesstra├če 28 Richtung Ulm, Ausfahrt Senden (kurz nach Dreieck Hittistetten)

Bei der Einf├╝hrung des Nummerierungssystems f├╝r die Stra├čen in Deutschland im Jahre 1932 wurde die Strecke Fernverkehrsstra├če 28 (FVS 28) genannt. Seit der Einrichtung des Reichsstra├čennetzes (1934) wurde sie mit Reichsstra├če 28 (R 28) bezeichnet. W├Ąhrend der deutschen Besetzung des Elsass (1940ÔÇô1944) wurde die R 28 von Stra├čburg bis Saarbr├╝cken verl├Ąngert. Noch nach dem Anschluss des Saarlandes an die Bundesrepublik Deutschland im Jahre 1957 existierten in der Mainzer Stra├če in Saarbr├╝cken die gelben Schilder mit der Nummer 28. Heute ist diese Stra├če Teil der Bundesstra├če 51.

Ersetzungen

  • Ab 1967 wurde die Bundesstra├če 28 zwischen Reutlingen und T├╝bingen zu einer Schnellstra├če ausgebaut.
  • Auch der Abschnitt zwischen Kehl und Appenweier (Autobahnkreuz) wurde zu einer Schnellstra├če ausgebaut
  • In T├╝bingen ├Ąnderte sich 1979 durch den Bau des vierspurigen Schlossbergtunnels der innerst├Ądtische Verlauf der B 28, die die Innenstadt dort seitdem westlich und s├╝dlich umf├Ąhrt.
  • Seit Oktober 2008 wird in Freudenstadt ein zwei Kilometer langer Abschnitt der B 28 vierspurig ausgebaut.
  • Von T├╝bingen Richtung Rottenburg besteht ein ca. 2km langes vierspuriges Teilst├╝ck, welches als B 28n beschildert ist.

Ermordung Matthias Erzbergers

Gedenkstein Erzbergers bei Bad Griesbach im Schwarzwald

Am 26. August 1921 wurde nahe der heutigen B 28 der ehemalige Reichsfinanzminister Matthias Erzberger von Angeh├Ârigen der rechtsextremistischen Organisation Consul ermordet. In einer Kehre der B 28 zwischen Bad Griesbach und Freudenstadt erinnert ein Gedenkstein an diese Bluttat. Er tr├Ągt die schlichte Inschrift:

ÔÇá
Hier starb
Matthias Erzberger
Reichsfinanzminister
am 26.8.1921
RÔÇóIÔÇóP


Siehe auch: Ermordung Matthias Erzbergers

Planungen und Ausbau

Baden-W├╝rttemberg

  • 4-spuriger Neubau der Ortsumgehung Metzingen (1. Bauabschnitt Umfahrung Neuhausen), 2,8 km (fertiggestellt)
  • 4-spuriger Neubau der Ortsumfahrung Metzingen (2. Bauabschnitt), 3,4 km (fertiggestellt)
  • Ortsumgehungen Oberkirch und Lautenbach, 6,0 km (Vordringlicher Bedarf, in Bau)
  • Verlegung in Freudenstadt, 3,5 km (Vordringlicher Bedarf, in Bau)
  • Ortsumgehung Schopfloch als B 28n, 3,1 km (Vordringlicher Bedarf, in Bau)
  • Neubau als B 28n zwischen Schopfloch und Gr├╝nmettstetten, 2,6 km (Vordringlicher Bedarf, in Bau)
  • Ortsumgehung Ergenzingen als B 28n, 4,8 km (Vordringlicher Bedarf, in Planung)
  • Ortsumgehung Horb als B 28n, 3,8 km (Vordringlicher Bedarf, in Planung)
  • Neubau als B 28n zwischen Rottenburg und T├╝bingen, 8,0 km (Vordringlicher Bedarf, in Planung)
  • Ortsumgehung Feldstetten (Weiterer Bedarf)
  • Verlegung bei Aach (Weiterer Bedarf)
  • Neubau als B 28n zwischen Gr├╝nmettstetten und der L 535a (Weiterer Bedarf)
  • Ortsumgehung Blaubeuren/Gerhausen (Weiterer Bedarf)
  • Ortsumgehung Blaustein (Weiterer Bedarf)

Besonderheiten

Auf dem Streckenverlauf zwischen Stadtgrenze Ulm und Autobahndreieck Hittistetten ist die vierspurige Bundesstra├če als Autobahn beschildert. Die rund 15 km lange Strecke war als Abschnitt der Bundesautobahn 80 geplant, die von Germersheim ├╝ber Stuttgart und Ulm zum Autobahndreieck Hittistetten verlaufen sollte. Die Ausf├╝hrung als Autobahn wurde inzwischen verworfen.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

 Commons: Bundesstra├če 28 ÔÇô Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen W├Ârterb├╝chern nach:

  • Bundesstra├če 1a ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 778┬ákm Bundesl├Ąnder: Nordrhein Westfalen Niedersachsen ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 96 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: ca. 520 km Bundesl├Ąnder: Sachsen Brande ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 2R ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: ca. 28┬ákm Bundesland: Bayern Karte ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 94 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 58 km Bundesl├Ąnder: Th├╝ringen Sachsen ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 91 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 52 km Bundesland: Sachsen Anhalt ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 6N ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 94┬ákm Bundesl├Ąnder: Niedersachsen Sachsen Anhalt ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če Z ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 22.2 km Bundesland: Berlin Ver ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 3n ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: ca. 45┬ákm Bundesland: Niedersachsen Verlaufsrichtung: Nord S├╝d ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 89 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 85 km Bundesl├Ąnder: Th├╝ringen Bayern ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če E ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: rd. 5 km Bundesland: Berlin Ver ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 24 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 15,1 km Bundesland: Bayern V ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
ÔÇŽ Do a right-click on the link above
and select ÔÇťCopy LinkÔÇŁ

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.