Bundesstra├če 7

´╗┐
Bundesstra├če 7

Vorlage:Infobox hochrangige Stra├če/Wartung/DE-B

Bundesstra├če 7 in Deutschland
Bundesstra├če 7
Karte
Verlauf der B 7
Basisdaten
Betreiber: Bundesrepublik Deutschland
Gesamtl├Ąnge: 530 km

Bundesland:

Ausbauzustand: verschieden
Bundesstra├če 7 in Wuppertal(Bundesallee mit Stadtsparkasseund Industrie- und Handelskammer)
Bundesstra├če 7 in Wuppertal
(Bundesallee mit Stadtsparkasse
und Industrie- und Handelskammer)

Die Bundesstra├če 7 (Abk├╝rzung: B 7) f├╝hrt von der Anschlussstelle B├╝derich an der Bundesautobahn 52 (A 52) bis nach Rochlitz in der N├Ąhe von Chemnitz. Sie ist etwa 500 Kilometer lang. Aufgrund des urspr├╝nglichen westlichen Streckenendpunktes in der N├Ąhe der niederl├Ąndischen Grenze tr├Ągt die B 7 innerorts, so in Kassel, Calden und auch anderen St├Ądten, den Stra├čennamen Holl├Ąndische Stra├če.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die ehemalige Reichsstra├če 7 f├╝hrte von Schm├Âlln ├╝ber Meerane, Glauchau, Chemnitz und Freiberg bis nach Dresden, wo sie in die Reichsstra├če 6 m├╝ndete. Der historische Streckenverlauf zwischen Chemnitz und Dresden wird heute von der Bundesstra├če 173 abgedeckt.

Urspr├╝nge

Im Abschnitt S├Ąttelst├Ądt ÔÇô Gotha ÔÇô Erfurt folgt die Bundesstra├če 7 dem historischen Verlauf der Via Regia.

Ausbau zur Chaussee im 18. und 19. Jahrhundert

Der Streckenabschnitt zwischen Wuppertal und Hagen wurde bereits 1788 fertiggestellt und ist damit eine der ├Ąltesten Kunststra├čen in Westdeutschland. Der Abschnitt zwischen Iserlohn und Menden (Sauerland) wurde zwischen 1816 und 1817 erbaut. Der mittlere Streckenabschnitt durch das obere Ruhrtal wurde zwischen 1808 und 1818 von den angrenzenden Gemeinden zur Chaussee ausgebaut und 1822 als Staatschaussee ├╝bernommen.

Fr├╝here Strecken und Bezeichnungen

Die heutige Bundesstra├če 7 durchquert zahlreiche ehemals selbstst├Ąndige L├Ąnder, in denen die Stra├čenbezeichnung h├Âchst unterschiedlich war.

In Kurf├╝rstentum Hessen wurde die 1831 als Hauptstra├če erster Klasse eingeordnete Stra├če westlich von Kassel als Holl├Ąndische Stra├če, zwischen Kassel und Helsa als Berliner Stra├če und ├Âstlich von Helsa als Gothasche Stra├če bezeichnet.[1]

Die urspr├╝ngliche Planung beinhaltete Dresden als ├Âstlichen Endpunkt der damals noch Reichsstra├če 7 (R 7) genannten Stra├če, jedoch wurde ein Teil dieser Strecke als Reichsstra├če 173 (R 173) im Dritten Reich eingef├╝hrt.

Zwischen Kassel und Eisenach-West f├╝hrt die Stra├če durch den Ringgau, in Folge der Deutschen Teilung ist dieser Abschnitt bis Ifta derzeit noch ein Nadel├Âhr (ohne Ortsumgehungen, teilweise nur zweistreifiger Ausbau).

Aktuelle Entwicklung

In einigen Bereichen wird die Bundesstra├če 7 von Autobahnen ersetzt. So ist inzwischen der komplette Streckenabschnitt zwischen Nettetal-Breyell und B├╝derich durch Autobahnen ersetzt.[2][3] Im weiteren Verlauf zum Beispiel die A 46 zwischen Hagen-Hohenlimburg und dem derzeitigen Autobahnende im ├Âstlichen Stadtgebiet von Iserlohn (Abfahrt Hemer /Iserlohn-L├Âbbeckenkopf) sowie zwischen Neheim-H├╝sten und Bestwig.

An der A 44 von Kassel nach Dortmund ist am 8. Dezember 2006 die neue Anschlussstelle Marsberg f├╝r den Verkehr freigegeben worden. Die Anschlussstelle an der Landesgrenze zwischen Hessen und Nordrhein-Westfalen verbindet die B 7 mit der A 44. Das erste Teilst├╝ck bei Hessisch Lichtenau ist im Oktober 2005 er├Âffnet worden. Es gibt aber auch Klagen von Umweltsch├╝tzern gegen das Projekt, da die Autobahn durch den Naturpark Mei├čner-Kaufunger Wald verlaufen soll.

Seit dem 5. August 2005 ist ein ganzt├Ągiges Durchfahrtverbot f├╝r Transit-Lastwagen auf einer Streckenl├Ąnge von 157 km in Kraft. Diese Regelung gilt f├╝r ein Jahr zwischen Anschlussstelle Kassel-Ost (A 7) und Wehretal. F├╝r Fahrzeuge, die im Kreisgebiet des Werra-Mei├čner-Kreises und des Landkreises Kassel oder in der Stadt Kassel be- oder entladen werden, gilt eine Ausnahmeregelung.

Am 9. Januar 2010 wurde im Zuge der Verlegung der A4 der Verlauf der Bundesstra├če 7 in Eisenach und im Wartburgkreis ver├Ąndert. Die bisherige Trasse durch Eisenach, Wutha-Farnroda bis S├Ąttelst├Ądt wurde teilweise eingezogen oder zur Landesstra├če L 3007 in Baulast des Freistaates Th├╝ringen abgestuft. Die B 7 endet nunmehr an der Autobahnauffahrt Eisenach-West bei Krauthausen. Ab der neu errichteten BAB 4-Anschlussstelle S├Ąttelst├Ądt benutzt die Fernstra├če einen kurzen Abschnitt der bisherigen Landesstra├če L 2120, der nunmehr zur Bundesstra├če 7 aufgestuft wurde, um ab der Einm├╝ndung S├Ąttelst├Ądt wieder auf ihre bisherigen Trasse zu treffen.[4]

Seit Sommer 2007 gibt es auf der B 7 auf dem Streckenabschnitt zwischen Kassel-Ost und Hessisch Lichtenau f├╝nf station├Ąre ├ťberwachungsanlagen (ÔÇ×BlitzerkamerasÔÇť), um die H├Âchstgeschwindigkeit von 80 km/h zu kontrollieren. Dieser Schritt wurde unternommen, weil auf diesem Abschnitt vermehrt Menschen ums Leben kamen.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Bundesstra├če 7 ÔÇô Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. ÔćĹ Annalen der Erd-, V├Âlker- und Staatenkunde. Jg. 1830, S. 537.
  2. ÔćĹ Amtsblatt f├╝r den Reg.Bez. D├╝sseldorf, 192. Jahrgang Nr. 1., 14. Januar 2010
  3. ÔćĹ Rheinische Post vom 2. August Seite C1 (Grenzland-Kurier): Abschied von der B 7
  4. ÔćĹ Allgemeinverf├╝gung des Landesamtes f├╝r Bau und VerkehrÔÇŽ Th├╝ringer Staatsanzeiger Nr. 2/2010, S. 34

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen W├Ârterb├╝chern nach:

  • Bundesstra├če 1a ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 778┬ákm Bundesl├Ąnder: Nordrhein Westfalen Niedersachsen ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 96 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: ca. 520 km Bundesl├Ąnder: Sachsen Brande ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 2R ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: ca. 28┬ákm Bundesland: Bayern Karte ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 94 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 58 km Bundesl├Ąnder: Th├╝ringen Sachsen ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 91 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 52 km Bundesland: Sachsen Anhalt ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 6N ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 94┬ákm Bundesl├Ąnder: Niedersachsen Sachsen Anhalt ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če Z ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 22.2 km Bundesland: Berlin Ver ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 3n ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: ca. 45┬ákm Bundesland: Niedersachsen Verlaufsrichtung: Nord S├╝d ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 89 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 85 km Bundesl├Ąnder: Th├╝ringen Bayern ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če E ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: rd. 5 km Bundesland: Berlin Ver ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 24 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 15,1 km Bundesland: Bayern V ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
ÔÇŽ Do a right-click on the link above
and select ÔÇťCopy LinkÔÇŁ

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.