Bundesstra├če 72

´╗┐
Bundesstra├če 72

Inhaltsverzeichnis

Bundesstra├če 72

Vorlage:Infobox hochrangige Stra├če/Wartung/DE-B

Bundesstra├če 72 in Deutschland
Bundesstra├če 72
Bundesstra├če 72
Karte
Verlauf der B 72
Basisdaten
Betreiber: Bundesrepublik Deutschland
Gesamtl├Ąnge: 132 km

Bundesland:

Ausbauzustand: zweistreifig
Bundesstra├če 72 in Norddeichunmittelbar am F├Ąhranleger
Bundesstra├če 72 in Norddeich
unmittelbar am F├Ąhranleger

Die Bundesstra├če 72 (Abk├╝rzung: B 72) ÔÇô im Volksmund der Region auch als ÔÇ×Ostfriesen-HighwayÔÇť bezeichnet ÔÇô ist eine deutsche Bundesstra├če und verl├Ąuft durch Niedersachsen von Emstek (Anschlussstelle Cloppenburg der Bundesautobahn 1) bis an die Nordseek├╝ste bei Norddeich.

Verlauf

Anschlussstelle Filsum der Bundesautobahn 28

Auf dem Streckenabschnitt zwischen Emstek und Cloppenburg verl├Ąuft die B 72 im 2 + 1-System, bei dem die Fahrtrichtungen im Wechsel f├╝r ca. 1,5 km zwei Fahrspuren besitzen, w├Ąhrend die andere Richtung nur einspurig verl├Ąuft. Von Cloppenburg-Bethen bis kurz hinter Cloppenburg verl├Ąuft die B 72 als Gelbe Autobahn. Diese Trasse wurde fr├╝her vermutlich f├╝r die Bundesautobahn 34 geplant, die Planungen wurden aber sp├Ąter verworfen. Bis hierher ist die B 72 in die E 233 eingebunden. Das letzte Teilst├╝ck auf dieser Trasse verl├Ąuft sie zusammen mit der Bundesstra├če 213, von der sie schlie├člich in Richtung Norden abzweigt. Hier wird die B 72 bis Varrelbusch derzeit zum 2 + 1 - System erweitert. Auf dem anschlie├čenden Teilst├╝ck bis Friesoythe verl├Ąuft sie als normale Landstra├če, um dann bis zur Anschlussstelle Filsum der A 28 abermals als Kraftfahrstra├če im 2 + 1 - System zu fungieren.

Im restlichen Verlauf wird die B 72 als normale Landstra├če mit Ortsdurchfahrten gef├╝hrt. Seit dem 7. Juli 2009 umgeht sie die Stadt Norden. Unmittelbar vor dem Nordseedeich in Norddeich f├╝hrt eine Abfahrt auf die Inselparkpl├Ątze. Zuletzt ├╝berwindet die B 72 den Deich und endet unmittelbar im Hafen an den Zufahrtsrampen der Inself├Ąhren nach Norderney neben dem Fernbahnsteig Norddeich Mole der Deutschen Bahn.

Geschichte

Vor dem Bau der Bundesautobahnen im Nordwesten Niedersachsens (um 1970 war erst die Bundesautobahn 1 fertiggestellt) begann die Bundesstra├če 72 in Schneiderkrug, wo sie von der Bundesstra├če 69 (Vechta ÔÇô Oldenburg, Vorg├Ąngerin der Bundesautobahn 29) abzweigte. Der Abschnitt zwischen Schneiderkrug und der Anschlussstelle Cloppenburg der A 1 ist heute der B 69 zugeordnet.

Anders als heute gab es bis 1968 im Verlauf der B 72 keine Umgehungsstra├čen, so dass die Bundesstra├če Ortsdurchfahrten durch Emstek, Cloppenburg, Friesoythe, die Ortschaften des Saterlandes sowie Potshausen, Stickhausen und Filsum besa├č. Urspr├╝nglich endete die B 72 in Georgsheil, da der heutige Abschnitt der B 72 bis Norddeich der Bundesstra├če 70 zugeordnet war.

1968 wurde die erste Umgehungsstra├če im Zuge der Bundesstra├če 72 fertiggestellt, und zwar die Friesoyther Ortsumgehung. Die Emstek umfahrende Strecke zwischen der Bundesautobahn 1 und Cloppenburg-Bethen besa├č anfangs (wie alle Umgehungsstra├čen im Zuge der B 72 in ihren Anfangsjahren) in jeder Fahrtrichtung nur einen Fahrstreifen, allerdings war die zul├Ąssige H├Âchstgeschwindigkeit auf 120 km/h heraufgesetzt, was in Deutschland recht selten war. Da es aber besonders im Bereich der langgezogenen Kurve zwischen Emstek-Ost und Emstek-West schwere Unf├Ąlle gab, wurde dies bald widerrufen und sogar ein ├ťberholverbot erlassen. Vom Sommer des Jahres 2006 bis zum Fr├╝hjahr 2007 wurde der Streckenabschnitt zwischen Emstek und Cloppenburg umgebaut.

Der 1972 ver├Âffentlichte Plan, die Bundesstra├če 72 ├╝ber Schneiderkrug hinaus bis nach Sulingen zu verl├Ąngern, ist vor allem wegen der damit verbundenen Streckenf├╝hrung (gro├če Moorfl├Ąchen w├Ąren dabei durchschnitten worden) bereits 1976 wieder aufgegeben worden.

Planungen

Der vom Bundeskabinett verabschiedete aktuelle Bundesverkehrswegeplan sieht folgende Änderungen vor:

Ver├Ąnderungen im Raum Aurich und S├╝dbrookmerland

B70, B 72 und B 210 Planschema

In diesem Abschnitt verl├Ąuft die B 72 auf einer gemeinsamen Trasse mit der B 210. Folgende ├änderungen sind in diesem Bereich vorgesehen:

  • S├╝dumgehung der B 72 sowie Nordumgehung der B 210 f├╝r Aurich. Zusammen stellen diese Umgehungen einen S├╝d-West-Nord Dreiviertelring um die Stadt dar, der die drei ein- und ausfallenden ├äste beider Bundesstra├čen verbindet.
  • Ortsumgehung S├╝dbrookmerland: Vermutlich wird diese kombiniert mit der Ortsumgehung Aurich. Es g├Ąbe dann also keinen R├╝ckfall auf die alte Trasse zwischen diesen beiden Orten. In den angedachten Varianten wird die Umgehung am Verkehrsknotenpunkt Georgsheil auf die jetzige Stra├čenf├╝hrung zur├╝ckfallen.
  • Anbindung an die A 31: Obige kombinierte Umgehung erh├Ąlt zudem einen leistungsf├Ąhigen Direktanschluss an die A 31 zur Anschlussstelle Riepe. Diese wird zur neuen Bundesstra├če 70 deren alte Streckenf├╝hrung nach Ostfriesland ersetzen.

Alle Neubauten werden zweistreifig ausgef├╝hrt und ausschlie├člich mit autobahn├Ąhnlichen Anschlussstellen an das vorhandene Stra├čennetz angebunden. Das Gesamtprojekt wird bei der Nieders├Ąchsischen Landesbeh├Ârde f├╝r Stra├čenbau und Verkehr unter dem Arbeitstitel Bundesstra├če 210 neu gef├╝hrt.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Bundesstra├če 72 ÔÇô Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen W├Ârterb├╝chern nach:

  • Bundesstra├če 1a ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 778┬ákm Bundesl├Ąnder: Nordrhein Westfalen Niedersachsen ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 96 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: ca. 520 km Bundesl├Ąnder: Sachsen Brande ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 2R ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: ca. 28┬ákm Bundesland: Bayern Karte ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 94 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 58 km Bundesl├Ąnder: Th├╝ringen Sachsen ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 91 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 52 km Bundesland: Sachsen Anhalt ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 6N ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 94┬ákm Bundesl├Ąnder: Niedersachsen Sachsen Anhalt ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če Z ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 22.2 km Bundesland: Berlin Ver ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 3n ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: ca. 45┬ákm Bundesland: Niedersachsen Verlaufsrichtung: Nord S├╝d ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 89 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 85 km Bundesl├Ąnder: Th├╝ringen Bayern ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če E ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: rd. 5 km Bundesland: Berlin Ver ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstra├če 24 ÔÇö Basisdaten Gesamtl├Ąnge: 15,1 km Bundesland: Bayern V ÔÇŽ   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
ÔÇŽ Do a right-click on the link above
and select ÔÇťCopy LinkÔÇŁ

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.