Burg Hinta

p3

Burg Hinta
Burg Hinta

Burg Hinta

Alternativname(n): Osterburg
Entstehungszeit: um 1200 bis 1300
Burgentyp: Niederungsburg, Ortslage
Erhaltungszustand: Erhalten oder wesentliche Teile erhalten
Ort: Hinte
Geographische Lage 53° 24′ 56″ N, 7° 11′ 41″ O53.4155555555567.1947222222222Koordinaten: 53° 24′ 56″ N, 7° 11′ 41″ O
Burg Hinta (Niedersachsen)
Burg Hinta

Die Burg Hinta liegt im Zentrum des Kernorts der ostfriesischen Gemeinde Hinte im Landkreis Aurich in Niedersachsen.

Geschichte

Bereits im 14. Jahrhundert gab es in Hinte zwei Häuptlingsburgen, die Westerburg und die Osterburg – die spätere Burg Hinta. Die Westerburg wurde 1443 von der Hanse zerstört. Dies geschah als Reaktion auf die Unterstützung der Seeräuberei durch ostfriesische Häuptlinge und Städte.

Die Osterburg wurde Ende des 13. Jahrhundert von den Probsthäuptlingen als klassisch gotisches Bauwerk erbaut. Der älteste Teil ist ein eingeschossiges Steinhaus mit einem an der Südseite erhalten gebliebenen Treppengiebel. Dieses wurde von den Häuptlingen Aild Allena (†1482) und Frederik Allena (†1527) erbaut. Während der Renaissance wurde 1704 das Burgtor hinzugefügt. Im 18. und 19. Jahrhundert wurde die Burg zu ihrer heutigen Gestalt umgebaut. Seitdem ist sie als Vierflügelanlage mit großem Innenhof angelegt, von einem breiten Wassergraben umgeben und befindet sich direkt neben der auf einer Warft erbauten Kirche aus dem 14. Jahrhundert.

Während der Emder Revolution besetzten Emder Truppen 1602 die Burg. Gräfliche Truppen eroberten die Burg daraufhin gewaltsam zurück. Abgesehen davon blieb die Osterburg von Zerstörungen befreit.

Die Burg erbte nach dem Tode des letzten Allena dessen Nichte Etta von Oldersum (1527), die mit Omko Freiherr von Ripperda zu Farmsum verheiratet war, einem Enkel des Ehepaares Unico Freiherr von Ripperda zu Farmsum und Ulske Ukena. Auf Omko folgte sein Sohn Frederik (gest. 1554) und schließlich der Enkel Unico Freiherr von Ripperda (1553–1564), an den ein kunstvolles Renaissance-Denkmal in der Hinter Kirche erinnerte. Seit 1567 befindet sich die Burg in Privatbesitz der Familie von Frese und kann daher nur von außen besichtigt werden.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Замки Нижней Саксонии —   Это служебный список статей, созданный для координации работ по развитию темы. Его необходимо преобразовать в информационный список или глоссарий или перенести в один из проект …   Википедия

  • Wasserschloss (Architektur) — Wasserburg Bodiam Castle (Sussex, England) Wasserschloss Klaffenbach, (16. Jh., Sach …   Deutsch Wikipedia

  • Wasserschloss (Gebäude) — Wasserburg Bodiam Castle (Sussex, England) Wasserschloss Klaffenbach, (16. Jh., Sach …   Deutsch Wikipedia

  • Hinte — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wasserburg (Gebäude) — Wasserburg Bodiam Castle (Sussex, England) …   Deutsch Wikipedia

  • Hinter Kirche — Die evangelisch reformierte Hinter Kirche liegt im ostfriesischen Hinte. Das ursprünglich dem heiligen St. Martin geweihte Bauwerk gilt als eines der bedeutendsten Kirchenbauwerke der Spätgotik in Ostfriesland.[1] Sie war bis zur Reformation ein …   Deutsch Wikipedia

  • Osterburg — kann bezeichnen: einen Gau rund um die mächtige Osterburg am Hang des Wesergebirges oberhalb von Deckbergen in der Nähe von Rinteln, siehe Osterburg Gau eine Hansestadt in der Altmark, Sachsen Anhalt, siehe Osterburg (Altmark) die… …   Deutsch Wikipedia

  • Portal:East Frisia — Shortcut: P:EF < Quick index < Portals < Geography < Europe < Germany < Lower Saxony < East Frisia Subject area: East Frisia:  P …   Wikipedia

  • Frese (Adelsgeschlecht) — Frese ist ein altes Stift Bremisches und oldenburgisches Adelsgeschlecht, das mit Gerhardus Friso am 1. Juni 1222 urkundlich erstmals erscheint und mit Ritter Wilken Frese, urkundlich 1256 bis 1272 genannt, die Stammreihe der um 1300 in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Hindenberger — Recorded as Hindenburg, Von Hindenberg, Hindenberger and Hindsberg, this is a famous German surname. It is locational and either describes a person from the town of Hindenburg or one who lives there. It is said that the place name means either… …   Surnames reference


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.