AGUS

AGUS (Angehörige um Suizid) e.V. ist eine bundesweite Selbsthilfeorganisation für Trauernde, die einen nahe stehenden Menschen durch Suizid verloren haben. Der Verein wurde 1995 in Bayreuth gegründet, wo sich noch heute dessen Sitz befindet.

Inhaltsverzeichnis

Tätigkeiten

Der Verein bietet eine Beratung und Betreuung der betroffenen Personen und vermittelt Kontakte zwischen den Personen untereinander. Außerdem werden in ganz Deutschland regionale Selbsthilfegruppen gefördert und neu gegründet. Des Weiteren betreibt man Öffentlichkeitsarbeit, vor allem durch die Medien, um das Verständnis für diese Personengruppe zu vergrößern. Zusätzlich arbeitet der Verein mit der Fachwelt, Behörden und anderen Einrichtungen zusammen, um die Möglichkeiten der Unterstützung zu erweitern. Der Verein ist in vielen sozialen Netzwerken vertreten und ist Herausgeber verschiedener Veröffentlichungen.

Geschichte

AGUS wurde im Jahr 1989 von Emmy Meixner-Wülker in Bayreuth gegründet, die durch eigene Betroffenheit dazu veranlasst wurde. Es ist die erste Selbsthilfegruppe für Angehörige von Suizidenten in Deutschland. Die Initiative erhielt vor allem durch die Medien große Resonanz. In der folgenden Zeit entstanden auch überregional weitere AGUS-Gruppen. Meixner-Wülker war weiterhin für alle Initiativen verantwortlich.

Im Jahr 1995 entstand der gemeinnützige Verein AGUS e.V., den Meixner-Wülker zunächst aus ihrer Wohnung ehrenamtlich betreute. Am 1. Mai 1999 wurde ein eigenes Büro außerhalb der Wohnung eingerichtet. Ein Jahr später waren dort zwei Bürokräfte tätig.

Wegen der hohen Belastung und mit Rücksicht auf ihre Gesundheit gab die Gründerin den 1. Vorsitz von AGUS e.V. ab. Später wurde sie Ehrenvorsitzende des Vereins. Heute hat der Verein etwa 500 Mitglieder und Kontakt zu etwa 3000 Betroffenen. Inzwischen existieren in über 40 deutschen Städten AGUS-Gruppen.

Auszeichnungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agus IV — Bild gesucht  BW …   Deutsch Wikipedia

  • Agus — bezeichnet: Agus (Fluss) in Mindanao AGUS, Selbsthilfegruppe für Hinterbliebene nach Suizid Agus ist der Familienname von Gianni Agus (1917–1994), italienischer Schauspieler und Fernsehmoderator Milena Agus (* 1959), italienische Schriftstellerin …   Deutsch Wikipedia

  • AGUS — AGUS, in cytologic screening for cervical cancer, is an acronym for atypical glanular cells of undetermined significance . [EMedicineDictionary|AGUS] The management of AGUS is colposcopy with or without an endometrial biopsy.ee also*Pap… …   Wikipedia

  • Agus — Essentiellement porté à Marseille, il pourrait s agir d un toponyme désignant une colline pointue (pluriel de l adjectif agut = aigu). Une hauteur s appelle les Agus à Flassans sur Issole (83). On pensera, avec le même sens, à la commune d Aguts… …   Noms de famille

  • Ağusəm — Infobox Settlement name =Ağusəm settlement type=Municipality native name = pushpin pushpin mapsize =300 subdivision type = Country subdivision name = flag|Azerbaijan subdivision type1 = Rayon subdivision name1 =Jalilabad leader title = leader… …   Wikipedia

  • Agus — El temino Agus puede hacer referencia a: Agus es el apodo del jugador de futbol Agustín García Íñiguez. AGUS (medicina) es un acrónimo utilizado en medicina. Esta página de desambiguación cataloga artículos relacionados con el mismo título. Si… …   Wikipedia Español

  • ağuş — is. <fars.> Qucaq. <Tapdıq:> Bəs eylə isə gəl ağuşuma, qucaqlaşalım. C. C.. Biz onun <vətənin> ağuşunda göz açmışıq, – o bizim hamımızın əziz anamızdır. Ə. M.. // Məc. mənada. Madərləriniz etdi sizə mehrü məhəbbət; Ağuşi… …   Azərbaycan dilinin izahlı lüğəti

  • Agus — Recorded in many forms as shown below, this is an English surname. It derives from the female personal name Agatha, meaning the learned one but ultimately from the Ancient Greek agathos. The first known Agatha was martyred as a Christian in the… …   Surnames reference

  • agus — ae·de·agus; ae·doe·agus; …   English syllables

  • aguş — is., esk., Far. āġūş Kucak Seniha ya sarıldı, aguşuna alıp onu tekrar şımarttı. E. E. Talu …   Çağatay Osmanlı Sözlük


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.