COR AG Insurance Technologies

COR AG Financial Technologies
COR-Logo
Unternehmensform Aktiengesellschaft
ISIN DE0005083208
Gründung 1990
Unternehmenssitz Leinfelden-Echterdingen, Deutschland
Unternehmensleitung

Ulrich Wörner (Vorstandsvorsitzender)

Milenko Radic (Vorstandsmitglied)

Volker Weimer (Vorstandsmitglied)

Mitarbeiter 514
Umsatz 58,8 Mio. Euro (2008)
Bilanzsumme 54,0 Mio. Euro (2008)
Branche IT
Produkte

Software und Beratung für Versicherungsunternehmen und Banken

Website

www.corag.de

Die COR AG ist ein Software- und Beratungsunternehmen für Versicherungsunternehmen und Banken mit Sitz in Leinfelden-Echterdingen. In ihrem Nischenmarkt (Standardsoftware sowie fachliche und technische Beratung für Personen- und Sachversicherer, betriebliche Altersversorger und Banken) ist sie eines der führenden Unternehmen.

Inhaltsverzeichnis

Firmengeschichte

1990 gründete Peter Gessner, Professor am Lehrstuhl für Unternehmensplanung an der Universität Ulm und zuvor ein Vorstand im Allianz-Konzern, die Peter Gessner & Partner GmbH als Gesellschaft zur strategischen Beratung von Versicherungsunternehmen. 1994 wird die Software COR-Life bei ersten deutschen Versicherungskonzernen eingesetzt. Bis 1996 entwickelt der neue Geschäftsbereich Business Process Management (BPM) mit COR-Office eine Standardsoftware zur Geschäftsvorfallsteuerung. 1998 erfolgt die Umfirmierung des Unternehmens in COR AG Insurance Technologies sowie die Eingliederung der Beratungsgesellschaft COR sydass GmbH, die sich auf aktuarielle Beratung sowie die Entwicklung standardisierter Testprozesse spezialisiert hatte. 1999 erfolgt der Börsengang und die Produktionsaufnahme des Bereichs Outsourcing.

Im Jahr 2000 wird die Schweizer Unternehmensgruppe Infexpert als COR Infexpert AG übernommen, die sich auf Beratung und Umsetzung der automatisierten Antragsbearbeitung und Risikoprüfung spezialisiert hatte. 2001 werden die Verwaltung von Riester-Verträgen sowie Verträgen zur betrieblichen Altersversorgung als neue Geschäftsfelder erschlossen. COR ist Dienstleister für mittlerweile 90 Kunden. Von 2002 bis 2003 übernimmt COR die PIT GmbH sowie den Böblinger IT-Spezialisten Krieg & Moroff GmbH. 2004 erfolgt mit der Gründung des Tochterunternehmens COR Pension Management GmbH der Einstieg in das Geschäftsfeld Zeitkonten und Arbeitszeitmodelle.

2006 wird eine strategische Kooperation mit der Münchener Firma msg systems mit wechselseitiger Kapitalverflechtung geschlossen; COR erwirbt 51 % der Anteile an der msg application service providing GmbH in Köln und 10 % der Anteile an der innovas Anwendungssysteme GmbH in Hamburg.

Ab 2007 bietet COR neben der jahrelangen Beratung für Versicherungsunternehmen nun auch ein umfangreiches Bank-Consulting an. Prof. Dr. Peter Gessner, der Gründer und bis dato Großaktionär der COR AG verkauft seine Aktienanteile an die msg systems, die damit 44,14 % der Anteile der COR AG hält. COR übernimmt die künftige Pflege und Weiterentwicklung der Banken-Software PARIS, die von der IT-Tochter der Hypo Real Estate entwickelt wurde und bei diversen Banken zum Einsatz kommt.

2008 wächst COR nach dem bisher erfolgreichsten Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte weiter. Zum 1. Juli 2008 übernimmt COR 100 % der Anteile an der ALLDATA SYSTEMS GmbH von der T-Systems Enterprise Services GmbH. Im Nachgang wird das Bankhaus Sal. Oppenheim jr. & Cie. S.C.A. 25,1 % der Anteile an der Alldata von der COR übernehmen. Die ALLDATA SYSTEMS GmbH wird umfirmiert in COR Alldata Systems GmbH. Außerdem stockt COR die bisherigen 51 % der Anteile an der msg application service providing GmbH in Köln auf 100 % auf. Diese wird zukünftig unter dem Namen COR application service providing GmbH tätig sein. Durch diese beiden Übernahmen erhöht sich die Mitarbeiterzahl der COR auf 500 Mitarbeiter.

Nachdem die Hauptversammlung am 15. August 2008 einer Änderung der Satzung mit großer Mehrheit zustimmt, firmiert die Gesellschaft seit dem 10. September 2008 als COR AG Financial Technologies.

Im Sommer 2010 wird COR mit dem sog. Humboldt-Carré einen neuen Firmensitz beziehen. Der neue Standort ist nur wenige hundert Meter von der bisherigen Firmenzentrale in Echterdingen entfernt und soll zukünftig alle Stuttgarter COR-Mitarbeiter aufnehmen.

Am 11. März 2009 haben Vorstand und Aufsichtsrat der COR AG bekanntgegeben, dass an diesem Tag die Vorstände der COR AG und der FJA AG mit Zustimmung der jeweiligen Aufsichtsräte eine Absichtserklärung (Letter of Intent) über ein Zusammengehen der beiden Unternehmen im Wege der Verschmelzung (Merger of Equals) unterzeichnet haben. Die für die Verschmelzung erforderlichen Beschlüsse sollen den voraussichtlich im Juli dieses Jahres stattfindenden Hauptversammlungen der beiden Gesellschaften zur Zustimmung vorgelegt werden. Beide Unternehmen gehen davon aus, dass die Verschmelzung im zweiten Halbjahr 2009 wirksam wird, nachdem die erforderlichen Zustimmungen der Aktionäre erteilt worden sind.

Am 30. März 2009 hat COR den Erwerb von 51 % der Anteile an der Uniserv Outsourcing B.V. in den Niederlanden bekanntgegeben.

Geschäftsfelder und Kunden

Die COR AG hat sich auf den Nischenmarkt für Standardsoftware sowie fachliche und technische Beratung für Personen- und Sachversicherer, betriebliche Altersversorger und Banken spezialisiert. Die betriebenen Geschäftsfelder werden vom Unternehmen selbst in folgende drei Bereiche eingeteilt:

  • Packaged Software (Entwicklung und Implementierung von Standardsoftware)
  • Consulting (produktunabhängige Beratung für die Gestaltung von Geschäftsprozessen)
  • Application Service Providing

Zu den Kunden der COR AG zählen vor allem Versicherungsunternehmen der Personen- und Sachversicherung sowie Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung und Banken.

Die Aktien der COR AG

Die Aktien der COR AG Financial Technologies sind unter der WKN 508320 und der ISIN DE0005083208 börsennotiert. Die Emission der Aktien fand am 22. Juni 1999 zum Emissionskurs von 7,00 € (splitbereinigt) statt. Konsortialführer war die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW); weitere Konsortialbanken waren die Berliner Effektenbank und das Bankhaus Lampe. Am 6. Dezember 1999 fand ein Aktiensplit im Verhältnis 1:3 statt. Der Nennwert der Aktien beträgt 1 €.

Am 18. Juli 2008 hat COR den Wechsel vom General Standard in den Prime Standard an der Deutschen Börse in Frankfurt vollzogen.

Tochtergesellschaften

  • COR AG
  • COR Deutschland GmbH
  • COR Alldata Systems GmbH
  • COR application service providing GmbH
  • COR International Insurance Technologies BV (Niederlande)
  • COR Infexpert AG (Schweiz)
  • COR Slovakia s.r.o.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • COR (Unternehmen) — COR AG Financial Technologies Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • COR AG — Financial Technologies Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • CDAX — (нем. Composite DAX) фондовый индекс Германии, был создан 22 апреля 1993 года. Вычисляется компанией Deutsche Börse AG. Список компаний, входящих в CDAX (По состоянию на 4 мая 2006) 3U TELECOM AG 4mbo International Electronic AG 4SC AG A.… …   Википедия

  • Liste der börsennotierten deutschen Unternehmen — Diese Liste enthält alle börsennotierten Unternehmen (Aktiengesellschaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien und Europäische Gesellschaften) mit Haupt Firmensitz in Deutschland. Dies schließt neben den Aktien des regulierten Marktes… …   Deutsch Wikipedia

  • Corvallis, Oregon —   City   Motto: Enhancing Community Livability …   Wikipedia

  • São Paulo — This article is about the city. For the state, see São Paulo (state). For other uses, see São Paulo (disambiguation). São Paulo   Municipality   Município de São Paulo Municipality of São Paulo …   Wikipedia

  • Diane Marleau — The Honourable Diane Marleau, P.C. Member of the Canadian House of Commons for Sudbury In office December 12, 1988 – September 7, 2008 Preceded by Doug Frith Suc …   Wikipedia

  • Goa'uld characters in Stargate — This is a list of the Goa uld characters that have appeared so far in Stargate, Stargate SG 1, and Stargate Atlantis. In the Stargate fictional universe, the Goa uld are a parasitic alien race that use other beings as hosts. Ra stated in the… …   Wikipedia

  • Companies listed on the New York Stock Exchange (C) — New York Stock Exchange listed stocks: 0 9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W …   Wikipedia

  • Projet:Médecine/Index — Articles 0 9 1,2 dibromo 3 chloropropane · 112 (numéro d urgence européen) · 1935 en santé et médecine · 1941 en santé et médecine · 1er régiment médical · 2 iodothyronine déiodinase · 2,4,6 trichlorophénol · 2005 en santé et médecine · 2006 en… …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.