Brisk Fingaz

Brisk Fingaz (* 25. September 1980 in Hildesheim; bürgerlich Kai Aschemann) ist ein deutscher Hip-Hop-Produzent aus Hannover.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Brisk Fingaz war schon zu seiner Jugendzeit als DJ aktiv. Im Alter von 16 Jahren begann er auch mit dem Produzieren von Rapliedern.[1]

Sein erstes Produzentenalbum Gegenwind veröffentlichte er im März 2005 über das Frankfurter Label Starting Lineup Records in Zusammenarbeit mit Sony Music. Darauf waren vornehmlich Gäste vertreten, für die Brisk Fingaz in der Vergangenheit produzierte. Die LP entstand aus einer CD mit 54 Beats von Brisk Fingaz, von der sich die beteiligten Künstler ihre aussuchten und danach den entsprechenden Text schrieben und den Song aufnahmen.[2]

Im November 2006 unterschrieb Brisk Fingaz einen Vertrag als Inhouse-Produzent bei Azads Label Bozz Music.[3]

Am 28. November 2008 erschien das zweite Produzentenalbum von Brisk Fingaz unter dem Titel Einzelkämpfer. Darauf waren u.a. Songs von Curse, Jeyz, Kool G Rap, Chakuza, Massiv, Silla, Donato, Griot, Damion Davis, Franky Kubrick oder Jonesmann.[4] Zu Godsillas Titel Schicksal wurde auch ein Video veröffentlicht.[5]

Durch die Labelschließung von Bozz Music Ende Oktober 2009 wurde der Vertrag von Brisk Fingaz mit dem Label aufgelöst.[6]

Im Februar 2011 produzierte Brisk Fingaz den Titel 96 von Spax, der der Fußballmannschaft Hannover 96 gewidmet ist.[7]

Diskografie

Alben
  • 2005: Gegenwind
  • 2008: Einzelkämpfer
Mixtapes
Produktionen
  • 2001: Blink Blink (DJ Brisk Fingaz Remix) auf Blink Blink von LL Cool J + Spax
  • 2001: Perspektiven & Relationen auf Master Blaser 2 (Various Artists) von Spax
  • 2001: Perspektiven & Relationen, Kidz und Ihr kotzt mich an auf Perspektiven & Relationen (Remixes) von Spax
  • 2002: Banzai auf Juice-CD #18 (Various Artists) von Spax
  • 2002: Rap auf Rap.de Allstars(Various Artists) von Spax
  • 2002: Abtörn auf Auf Platte von MB1000
  • 2003: Rocky III, Leben & leben lassen, Karma, Kriegstagebuch, Neuseeland, Burnz, Psycho, Licht und Schatten und Samurai auf Engel & Ratten von Spax
  • 2003: Überwachungsstaat auf Kriegstagebuch / Überwachungsstaat von Spax
  • 2003: Der Harte Kern, Mehr, Endzeitszenario auf Der Harte Kern 12" von Kabelage
  • 2004: Fighting The System auf International Battle Of The Year 2004 The Soundtrack (Various Artists)
  • 2004: Wer wir sind auf Ausnahme (feat. Da Poise) von ZM Jay
  • 2004: Hol ihn back und Rücken zur Wand auf Rücken zur Wand von Franky Kubrick
  • 2004: Eigentlich, Zweimeterabstand, Zweimeterficktdich und Zweimeterfreizeit auf Zweimetercrazy von Later One
  • 2005: Bisschen mehr auf Lass los von RCF
  • 2005: Angst vorm Tod, Rettet die Welt, Egal (feat. Ef-El-Oh), Grossmaul Part 2, Zeitgeist (feat. Lunafrow), Amoklauf, 2 Meter & 100 Kilo (feat. Later), Medienkind und Letztes Hemd auf Rettet die Welt von Mr. Knight
  • 2005: Built for (feat. Pal One) auf Streettape Vol. 1 von 34ers
  • 2005: Alle auf Gegenwind von Brisk Fingaz
  • 2005: Erinnerung und Wer wir sind auf Juice-CD #49 (Various Artists) von F.R. bzw. ZM Jay feat. Da Poise
  • 2005: Wie es geht auf Die linke und rechte Hand Gottes von Snaga & Pillath
  • 2005: D.O.N.A.T.O., Surrender und Outro auf Damals wie heute von Donato
  • 2005: The Show must go on / Intro, Wendepunkt, Seht Rap jetzt an, Der letzte Funken, Das ist für dich, Warum schreibt ihr?, Strafe, Luft zum Atmen / Geld zum Leben, Kampfkunst, Egal wie du heißt und The Show must go on / Outro auf Big Minden Volume 2 von Stress und Trauma
  • 2005: Feuerzeilen auf Die John Bello Story von Kool Savas
  • 2005: These Are The Breaks auf Juice-CD #56 (Various Artists) von Shuko, Brisk Fingaz, Monroe und STI
  • 2005: Der Grund auf Dassis der... von Pal One
  • 2005: Ein anderer Mensch auf Jubeko Memories Part 2 (Various Artists) von F.R.
  • 2005: Intro, Dassis der..., Index P.O., Mehr vom Rap, Freiflieger (feat. mnemonic), Gesichter, His Madnezz', I care (Skit) und Für dich auf Palwolf von Pal One
  • 2005: Aus Diesem Sumpf, Hass, Verschwendete Kraft auf Innere Konflikte Streettape Vol.1 von Lunafrow
  • 2005: Magic Moves auf Battle Of The Year 2005 The Soundtrack (Various Artists)
  • 2005: On Stage auf King von MB1000
  • 2006: Think Positive (Skit) auf Game over von Azad
  • 2006: Kein Weg zu weit, Eine Chick und Breites Kreuz (Remix) auf Smo's Wanted / Des Wahnsinns fette Beute von Smo
  • 2006: My Way auf Xklusiv Mixtape Teil 1 von DJ Scream
  • 2006: So dirty und Hoch hinaus auf HipHoop Allstars (Various Artists) von Snaga & Pillath und Manuellsen bzw. F.R.
  • 2006: Mein Weg auf Deutschland ist krank von Kid Kobra
  • 2006: 21 G, Bling, Gestern, heute, morgen, Keine Angst, Breites Kreuz, Freier Fall und Mehr als ein Tag auf Philipp Kaiser von Later
  • 2006: Der Mittelweg kommt auf Juice-CD #64 (Various Artists) von F.R.
  • 2006: Ohne viel zu erwarten, Abstand, Wenn ihr wüsstet, Für die Ewigkeit, Cluf Fantasy, Leidenschaft, Mittelweg, Für den einen Moment, Schwächen, Lebenswerk, Orientierungslos und Im Zenit auf Mittelweg von F.R.
  • 2006: Der Größte den es gibt auf Mein Moneyfest von Franky Kubrick
  • 2006: Zukunft, Keine Zeit, Grenzenlos, Schieflage, Jahr für Jahr und Gegenwind auf Zeitlos von mnemonic
  • 2006: I represent auf Insallah von Manuellsen
  • 2006: Own Cash auf Deluxe von Kopf bis Fuß von Samy Deluxe
  • 2006: International Champs auf Eine Frage der Ehre von Snaga & Pillath
  • 2006: Zum Adel verpflichtet, Jahre sind Tage, Die Welt steht Kopf, Vater Staat und Danke dir Mom auf Ich bin deutscher Hip-Hop von Sentino
  • 2006: Fighter auf Pariah von Cronite
  • 2006: Ein Leben lang, Ich bin deutscher Hip-Hop und Die Welt steht Kopf (waiting For The Beat Remix) auf Ich bin deutscher Hip-Hop von Sentino
  • 2006: Grundausbildung auf Juice-CD #67 (Various Artists) von Sentino
  • 2006: Money (feat. Mykill Miers) auf Supah von Blazing Heat
  • 2006: Hunger auf Prototypen (Various Artists) von Later
  • 2006: Mehr als das auf Charakter Rap von Kuba
  • 2006: La Ila auf Battle Of The Year 2006 The Soundtrack (Various Artists)
  • 2007: H Town live und Whos Back Widda Überallboom auf Purer Luxus von Beneluxus
  • 2007: Lord und Countdown (Remix) auf The Finest - Dominance Label Compilation (Various Artists) von ZM Jay bzw. FMK
  • 2007: Von der Siedlung in das Blockhaus auf Juice-CD #81 (Various Artists) von Massiv
  • 2007: Bereit oder nicht und Dorn auf Rising Sun von Gerard MC
  • 2007: Why Don’t You Mean It auf The Trails Of Job von Mykill Miers
  • 2007: Weit weg auf Was ich bin von Timecy
  • 2007: Untitled auf Herz über Kopf von Shuno
  • 2007: Hölle Auf Erden (Brisk Fingaz RMX) von Warheit(musicload.de Exclusive)
  • 2007: I'm a Star und Bruder auf Aus Liebe zum Spiel von Snaga & Pillath
  • 2007: Ruf die Bullen auf City of God von Godsilla
  • 2007: Die Tasche voll mit Geld auf Schmutzige Euros 2 von King Orgasmus One und Godsilla
  • 2007: Frühling, Krieger des Lichts, Käfig und Wind auf Psychotreibhaus 78 von Lunafrow
  • 2007: Mucho Macho und Nochmal auf Jack is back von Patrick mit Absicht
  • 2007: Harbinger of Light, Layered Prayers, Secrets Amongst Cosmonauts und One Ought not to think auf For whom the Beat tolls von Canibus
  • 2007: Hip-Hop auf Strosseparade von Griot
  • 2007: Intro, Kapitel 1 und Flavour Keeper auf Kapitel 1 von Migo
  • 2007: Step Ya Game Up auf Battle Of The Year 2007 The Soundtrack (Various Artists)
  • 2007: Musik für Könige auf Gangstartainment - Von der Strasse zu den Sternen von Real Jay
  • 2007: 1 im Game auf Blockschrift von Azad
  • 2007: Finde deinen Weg (Remix) und Mamma (Remix) auf Das Ende vom Anfang - Chronologie Part 3 von Jeyz
  • 2008: Intro auf Das ist meine Welt (ihr lebt nur darin) von Manuellsen
  • 2008: Lerne Laufen (feat. Tua & Vega) auf Hin Zur Sonne von Casper
  • 2008: Wir halten die Stellung und Ein Mal auf Echte Musik von Jonesmann
  • 2008: Jackpot auf Unter der Sonne von Chakuza
  • 2008: Ich weiß nicht weiter und JokA-Muzik auf Gehirnwäsche von JokA
  • 2008: Ghettobass (Remix) auf Alles Lügen / Ghettobass von Azad
  • 2008: Alles was ich habe auf Vorsicht, Stufe! von F.R.
  • 2008: Halleluja auf Klatsche von Architekt
  • 2008: Ein Mann ein Wort, 2 Redakteure, Der Löwe, Ich bin kein Berliner und Der Araber auf Ein Mann ein Wort von Massiv
  • 2008: Kriegsmusik (feat. Jeyz und 439) auf Juice-CD #90 (Various Artists) von Manuellsen
  • 2008: Alle auf Einzelkämpfer von Brisk Fingaz
  • 2008: Mein Leben auf Paragraph 31 von Yassir
  • 2008: Löwe auf Juice-CD #80 (Various Artists) von Animus
  • 2008: Bird Dance auf Battle Of The Year 2008 The Soundtrack (Various Artists)
  • 2009: Who The Fuck feat. Tone & Manuellsen auf Azphalt Inferno von Azad
  • 2009: Intro, MAS Techno, Es zählt jede Sekunde (feat. C.J. Taylor), Dream (feat. Mario Winans), Rockballade, Ich Kann Nichts Dafür (mzee Edition Bonus Track) und Hör auf zu rappen (Müller Edition Bonus Track) auf Meine Zeit von Massiv
  • 2009: Kindheit und Subwoofer Sound auf Einer aus dem Volk von Massiv
  • 2009: Guerilla (feat. Rakim) und Feuer & Wind (feat. Manuellsen) auf Assassin von Azad
  • 2009: Mama und Tagtraum auf Blut, Schweiß und Tränen von Jeyz
  • 2009: Mrder Music (feat. Grams) auf Harlem Born Harlem Money von Bathgate
  • 2009: Long Live G Rap auf Juice-CD #98 (Various Artists) von Kool G Rap
  • 2009: Das ist es und Wenn wir still sind auf Das Metanoia Movement von MEKMC
  • 2009: Der Ghettotraum in Handarbeit auf Der Ghettotraum in Handarbeit von Massiv
  • 2009: Bozz Rapper (Remix), Dankeschön (feat. Godsilla und Amaris), Wer es will und Du auf Zeit zum Scheinen von Jeyz
  • 2009: Zepter auf Angst von Donato
  • 2009: Super TNT auf Battle Of The Year 2009 The Soundtrack (Various Artists)
  • 2009: Arche auf Deutschlands Vergessene Kinder 2 von Spax
  • 2010: Komm ein Stück, Sich selbst finden und Schätze die Zeit auf Um uns und in uns von Timecy
  • 2010: Helvetia (feat. Phenomden) auf MiCH von Griot
  • 2010: Futurama Remix (feat. Kool Savas & Havoc of Mobb Deep) auf Azphalt Inferno II von Azad
  • 2010: Immer wenn es regnet (Tear-stained Remix) mit STI auf Fly away / Immer wenn es regnet von Azad
  • 2010: Los auf Ehrenkodex von Toony und DJ Tomekk
  • 2010: Bring the Beat Back (Brisk Fingaz Remix) und Eine Nacht (feat. Curse) (Brisk Fingaz Remix) auf Rap Music Is Life Music The Remix Album von Too Strong
  • 2010: Gillette (feat. Chaker) auf Azzlack Stereotyp von Haftbefehl
  • 2011: 96 auf Heimat 96 (Various Artists) von Spax
  • 2011: Kein Weg Zurück (feat. MC Bogy) und Original Ghettoblaster auf Original Ghettoblaster von Corus 86
  • 2011: Intro, Stacheldraht Musik, Leben im Dreck, Ein Problem, Schlafes Bruder, Herzschlag, Rotes Tuch und Herz in der Hand auf Antikörper von Later
Freetracks
  • 2002: Wählt nicht Stoiber von Spax, Flowin Immo, Toni-L, MB1000, Kabelage und Later
  • 2005: From Dusk Till Dawn von Pal One und Lunafrow
  • 2005: Dreamteam von Bisey und Tinson
  • 2005: Rap ist Hannover von Later
  • 2006: Nix zu verlieren von F.R.
  • 2007: Du bist von Jonesmann und Sprachtot
  • 2009: So leicht auf 138 Minuten vor Karma von Blaze
  • 2009: Darth Hater auf Eigenlob EP von End
  • 2010: Die Frau, die die Sterne macht auf Die Wahrheit ist hässlich von Vega
  • 2010: Auf ewig auf Dreckig, eisern & loyal von Twin
  • 2010: Intro, 3. Auge, Grabstein und Unter der Erde auf Gomorrha EP von Later
  • 2010: Hip-Hop ist tot auf Die M8 des Wortes von Phreaky Flave
  • 2011: Was du liebst auf Achtdrei von Tilos
  • 2011: 3. Auge (Remix) von Later
Als DJ (Scratches & Cutz)
  • 2000 Fuck You (Fraktion 2 + Remix) auf Fuck You Single von Schönheitsfehler
  • 2000 2000 B.C. (Lord Wax Remix) auf 2000 B.C. (Remixes)Single von Canibus
  • 2002 5-1210 (feat. DJ Gunzales, DJ Danetic, The Real DJ Real & Brisk Fingaz) auf Auf Platte von MB1000
  • 2002 Nur Nachts,Original,Spacerangers (feat. Spax) und Halt Dich Zurück (Baby) auf Akustikkoppler von Originalton
  • 2002 The Chillig von Chillig und Rock The Place von Hawkeye auf Battle Of The Year 2002
  • 2003 5 Days, Reanimate, Be Careful Not To Be Too Careful auf Welcome von Patrick Nuo
  • 2003 Nur die Sterne (Time Tools Radio Mix) auf Nur die Sterne Single von Timo Langner
  • 2005 For Real auf Palwolf von Pal One
  • 2005 Direkt Und Indirekt (feat. Mr. Knight), Radikale (feat. mnemonic & Donato), Unterm Rad auf Innere Konflikte Streettape Vol.1 von Lunafrow
  • 2006 These MC's (feat. Pal One) auf Chronologie Part 2 von Jeyz
  • 2007 TNT auf Blockschrift von Azad
  • 2010 Komm Ran auf Azphalt Inferno II von Azad

Weblinks

Einzelnachweise

  1. HHNoise: Interview mit Brisk Fingaz. HHNoise 01/2009. S. 4ff. Abgerufen am Januar 2009.
  2. allesreal.de: DJ Brisk Fingaz - "Gegenwind" (Interview). Abgerufen am 2005.
  3. mtv.de: Brisk Fingaz zu Bozz Music. Abgerufen am 10. November 2006.
  4. hiphop.de: Brisk Fingaz: Neue LP "Einzelkämpfer". Abgerufen am 27. Oktober 2008.
  5. Klick Klack Blog: Brisk Fingaz feat. Godsilla - Schicksal Video. Abgerufen am 28. November 2008.
  6. MeinRap.de: Bozz Music ist tot. Abgerufen am 31. Oktober 2009.
  7. Wildstyle Magazin: Spax & Brisk Fingaz – 96 [Audio.] Abgerufen am 18. Februar 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bozz-Music — Logo des Labels Aktive Jahre seit 2004 Gründer Azad Azapour Mokhtar Benbouazza Sitz Frankfurt am Main Website …   Deutsch Wikipedia

  • For Whom the Beat Tolls — Infobox Album Name = For Whom the Beat Tolls Type = studio Artist = Canibus Caption = Released = June 12 2007 Recorded = ATM Studios, North Hollywood; 2006–2007 [ [http://www.discogs.com/release/1019413 Canibus For Whom The Beat Tolls] . Discogs …   Wikipedia

  • Bozz Music — Logo des Labels Aktive Jahre 2004 2009 Gründer Azad Azadpour Mokhtar Benbouazza Sitz Frankfurt am Main Webs …   Deutsch Wikipedia

  • Blink Blink — Infobox Single Name = Blink Blink Artist = LL Cool J from Album = Engel Ratten B side = Blink Blink Released = January 15, 2002 Format = CD Single, Vinyl Single Recorded = 2001 Genre = Hip hop Length = 3:59 Label = Def Jam Recordings Writer =… …   Wikipedia

  • Azad (Rapper) — Azad (2004) Azad Logo Azad (* 24. November …   Deutsch Wikipedia

  • City of God (Album) — City of God Studioalbum von Godsilla Veröffentlichung 2007 Label I Luv Money Records Format …   Deutsch Wikipedia

  • Echte Musik — Studioalbum von Jonesmann Veröffentlichung 2008 Label Echte Musik / Intergroove …   Deutsch Wikipedia

  • PhreQuincy — (bürgerlich Quincy Jefferson) ist ein deutscher Hip Hop Produzent mit französischem Pass und ghanaischer Herkunft aus Hamburg. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Diskografie 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Shuko — (* 1981 in Mainz; bürgerlich Christoph Bauss) ist ein deutscher Hip Hop Produzent. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Diskografie 3 Referenzen 4 Web …   Deutsch Wikipedia

  • Azphalt Inferno 2 — Studioalbum von Azad Veröffentlichung 2010 Format CD Genre …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.