3 Sachsen-Verbindungsbüro Brüssel


Sachsen-Verbindungsbüro Brüssel

Sachsen-Verbindungsbüro Brüssel
Landesdienstflagge
Staatliche Ebene Sachsen
Stellung der Behörde Landesvertretung
Aufsichtsbehörde(n) Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Europa
Hauptsitz Brüssel
Behördenleitung Wolf-Eberhard Kuhl
Anzahl der Bediensteten 13
Haushaltsvolumen ca. 650.000 Euro[1]
Website Homepage der Vertretung
Außenansicht auf das Büro mit den Flaggen der EU, Deutschlands sowie Sachsens
Raum „Dresden“ im Veranstaltungsbereich

Das Sachsen-Verbindungsbüro Brüssel (engl. Saxony Liaison Office Brussels, franz. Bureau de Liaison de Saxe à Bruxelles), kurz SVB, ist eine Institution des Freistaates Sachsen in Brüssel. Es repräsentiert den Freistaat bei allen europäischen Institutionen (z. B. dem Europäischen Parlament oder dem Ausschuss der Regionen).

Inhaltsverzeichnis

Büro

Das Büro war bis zur Landtagswahl in Sachsen 2009 Teil der Sächsischen Staatskanzlei und gehörte zum Geschäftsbereich des Staatsministers und Chef der Staatskanzlei. Infolge der Regierungsumgestaltung wurde es dem Sächsischen Staatsministeriums der Justiz und für Europa unter Jürgen Martens zugeschlagen.[2] Derzeit sind im Büro 13 Mitarbeiter tätig, von denen die Mehrzahl aus den Fachministerien zeitweise abgeordnet ist.

Aufgaben

In erster Linie beobachtet das Büro die Aktivitäten der europäischen Einrichtungen und der in Brüssel ansässigen Institutionen und informiert hierüber. Auf der anderen Seite benachrichtigt es diese über Neuigkeiten aus Sachsen, etwa welche Positionen der Freistaat zu aktuelle politischen Themen vertritt. Zu diesem Zweck bereitet das Büro sowohl Besuche sächsischer Regierungsmitglieder und Experten in Brüssel vor und regt zu Besuchen nach Sachsen an.

Des Weiteren pflegt es Kontakte zu den europäischen Institutionen sowie den Verbindungsbüros der anderen europäischen Regionen, Firmen und Verbände.

Zudem dient es als Anlaufstelle für sächsische Bürger und Unternehmen in Brüssel. Im Gegenzug macht es durch Ausstellungen und Fachveranstaltungen auf Sachsen aufmerksam.

Das Büro veröffentlicht seit 2007 wöchentlich die Woche in Brüssel, einen Newsletter, der über die Aktivitäten der europäischen Institutionen informiert.

Geschichte

Seit Sommer 1991 unterhält der Freistaat ein Büro in Brüssel, damals jedoch noch mit dem Namen Sachsenbüro Brüssel. Zunächst war es mit den anderen ostdeutschen Büros im ehemaligen Botschaftsgebäude der DDR untergebracht. Am 19. Februar 2003 erwarb man die Liegenschaft in der Avenue d'Aderghem; deren Umbauarbeiten begannen am 7. Juni 2004. Die Büroetagen wurden am 1. Dezember 2004 übergeben, so dass die Mitarbeiter des Büros bereits am 9. Dezember ihr neues Quartier beziehen konnten. Die Gesamtübergabe erfolgte am 22. März 2005. Im April 2005 weihte der damalige Ministerpräsident Georg Milbradt das Gebäude ein.

Der derzeitige Dienststellenleiter des Sachsen-Verbindungsbüros Brüssel ist Wolf-Eberhard Kuhl, sein ständiger Vertreter ist Torsten Brand. Frühere Leiter waren:

  • Hans-Werner Dahl Herbst 1991 bis August 1999
  • Klaus Kofler September 1999 bis Dezember 2002
  • Ulrich Beyer Januar 2003 bis Juni 2007[3]

Gebäude

Das jetzige Gebäude befindet sich in der Avenue d'Aderghem 67 im Stadtteil Etterbeek und liegt damit in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Gebäuden der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlamentes. Daraus resultieren gute Voraussetzungen für die effektive Zusammenarbeit zwischen den Institutionen.

Das viergeschossige Gebäude wurde Anfang des 20. Jahrhunderts als niederländische Handels- und Wirtschaftsrepräsentanz errichtet und ist eine geschlossene Blockbebauung einbezogen. Es besitzt eine historisierende Sandsteinfassade, auf deren oberen Rundbogenfeld das niederländische Staatswappen ruht, was an die erste Nutzung des Gebäudes erinnert.

Nach dem Erwerb des Gebäudes durch den Freistaat wurde es konzeptionell überarbeitet: Die drei oberen Stockwerke mit seinen Büroräumen dienen als Arbeitsräume, während die Erdgeschossebene als Veranstaltungsbereich dient. Zudem kann der neu errichtete Wintergarten ebenfalls als Veranstaltungsbereich genutzt werden.

Für die Innengestaltung wurden die sächsischen Farben Weiß und Grün genutzt, für den Fußboden Parkett aus Eiche und für die Wandflächen Werke zeitgenössischer Künstler aus Sachsen.

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Haushaltsplan 2011/2012 für das Staatsministerium der Justiz und für Europa, S. 317-331
  2. Beschluss der Sächsischen Staatsregierung über die Abgrenzung der Geschäftsbereiche der Staatsministerien vom 17. November 2009 (Nr. 05/0002), im Sächsischen Gesetz- und Verordnungsblatt, S. 588f.
  3. Wechsel im Sachsen-Büro. Ulrich Beyer geht, Wolf-Eberhard Kuhl kommt auf www.belgien.info, abgerufen am 2. Juni 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sachsen — Freistaat Sachsen Swobodny stat Sakska …   Deutsch Wikipedia

  • Stefanie Rehm — Stefanie Sigrid Rehm, geb. Marmai (* 12. Juni 1950 in Zschorlau) ist eine deutsche Pädagogin und Politikerin (CDU). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Politik 3 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • SVB — Die Abkürzung SVB steht für: Saarländischer Volksbühnen Bund, Amateurtheater im Saarland Schulverbundbau, ein Schulgebäudetyp in der DDR Schweizer Volks Buchgemeinde, ehemaliger Buchverlag Schweizerische Volksbank, siehe Credit Suisse… …   Deutsch Wikipedia

  • Vertretung des Freistaates Bayern bei der Europäischen Union — Staatliche Ebene Bayern Stellung der Behörde Landesvertretung …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitsgemeinschaft der Rundfunkanstalten Deutschlands — ARD Logo Die ARD („Arbeitsgemeinschaft der öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland“) ist ein Verbund öffentlich rechtlicher Rundfunkanstalten in der Bundesrepublik Deutschland. Derzeit besteht die ARD aus insgesamt …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland — ARD Logo Die ARD („Arbeitsgemeinschaft der öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland“) ist ein Verbund öffentlich rechtlicher Rundfunkanstalten in der Bundesrepublik Deutschland. Derzeit besteht die ARD aus insgesamt …   Deutsch Wikipedia

  • ARD — Aktuelles ARD Logo Die ARD („Arbeitsgemeinschaft der öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland“) ist ein Verbund öffentlich rechtlicher Rundfunkanstalten in Deutschland. Derzeit besteht die ARD aus insgesamt neun… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.