Camillo Schumann


Camillo Schumann
Camillo Schumann 1896

Camillo Schumann (* 10. März 1872 in Königstein; † 29. Dezember 1946 in Bad Gottleuba) war ein spätromantischer deutscher Komponist und Organist.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Camillo Schumann wurde als Sohn des Stadtmusikdirektors Clemens Schumann sen. (1839-1918) und jüngerer Bruder des Komponisten Georg Schumann geboren. Weitere Geschwister waren Alfred Schumann (1868-1891), welcher zuletzt Konzertmeister bei den Bremer Philharmonikern gewesen war, und Clemens Schumann jun. (1876-1938), von 1900 bis 1936 Geiger in der Dresdner Staatskapelle.

Camillo Schumann erhielt seinen ersten Unterricht, ebenso wie seine Brüder, beim Vater und erlernte bereits während seiner frühen Kindheit mehrere Instrumente. Von 1889 bis 1893 wurde er erst für kurze Zeit am Dresdner Konservatorium, dann am Leipziger Konservatorium von Carl Reinecke, Salomon Jadassohn, Bruno Zwintscher, Paul Homeyer und anderen ausgebildet. In den Jahren 1894 und 1895 folgte ein Studium bei Woldemar Bargiel und Robert Radecke in Berlin.

Während seiner Berliner Zeit war Schumann vertretungsweise als Organist in einigen größeren Kirchen tätig. Am 1. Oktober 1896 nahm er die Stelle als hauptamtlicher Organist an der Hauptkirche St. Georg zu Eisenach sowie an der dortigen Wartburgkapelle an. Im Jahr 1906 wurde ihm der Titel Großherzoglich Sächsischer Musicdirector und Hoforganist verliehen.

Schumann veranstaltete in Eisenach zahlreiche Orgel- und Kammerkonzerte - teils auch unter Beteiligung seiner Brüder Georg und Clemens jun. - und setzte sich besonders für die Pflege der Musik Johann Sebastian Bachs in dessen Geburtsstadt ein.

Im April 1914 übersiedelte er nach Bad Gottleuba, übernahm noch einige kirchenmusikalische Verpflichtungen in der Nähe seines Wohnortes, widmete sich abseits der höfischen Verpflichtungen jedoch zunehmend seiner kompositorischen Arbeit. Schumann starb in Bad Gottleuba am 29. Dezember 1946. Sein Grab existiert noch heute.

Werke

Cellosonaten

  • Cellosonate Nr. 1 op. 59
  • Cellosonate Nr. 2 op. 99
  • Cellosonate Nr. 3 op. 118a

Chorwerke

  • Mägdlein saß im Wald und Moos op. 25
  • Sechs heitere Lieder op. 33
  • Fünf Lieder op. 37a
  • Lobgesang-Psalm op. 70
  • Sechs Lieder op. 73
  • Zwei Chöre op. 87

Duos

  • Moment musical op. 15
  • Zwei Vortragsstücke für Violine und Klavier op. 17
  • Larghetto op. 19
  • Barcarole op. 21
  • Fantasiestück für Oboe und Klavier op. 31
  • Zwei Stücke für Violine und Klavier op. 35
  • Drei Fantasiestücke für Klarinette und Klavier op. 74
  • Drei Vortragsstücke für Waldhorn und Klavier op. 82
  • Andante und Humoreske op. 95
  • Vier Stücke für Violine und Orgel op. 109
  • Drei Stücke für Violine und Klavier op. 122
  • Drei Stücke für Oboe und Klavier op. 126a
  • Sechs Stücke für Violine und Klavier op. 139
  • Zwei Stücke für Violine und Klavier op. 146
  • Drei Vortragsstücke für Violine und Klavier o.op.
  • Zwei Stücke für Violine und Klavier o.op.
  • Acht kleine Vortragsstücke für Violine und Klavier o.op.
  • Zwei Stücke für Violoncello und Klavier o.op.
  • 2 Stücke für Klarinette und Klavier o.op.
  • Zwei Stücke für Violine und Klavier o.op.
  • Sechs leichte Vortragsstücke für Flöte und Klavier o.op.
  • Zehn Vortragsstücke für 2 Sopran- oder Tenorblockflöten o.op.
  • Vier Vortragsstücke für Altflöte und Klavier o.op.
  • Drei Vortragsstücke für 2 Sopran- oder Tenorblockflöten o.op.
  • Andantino o.op.
  • Pastorale o.op.

Flötensonate

  • Flötensonate op. 123a

Fuge

  • Sechs Fugen für Orgel o.op.

Hornsonaten

  • Hornsonate Nr. 1 op. 118b
  • Hornsonate Nr. 2 o.op.

Intermezzi

  • Fünf Intermezzi op. 91

Sonstige Kammermusiken

  • Zwei Stücke für Englischhorn op. 80
  • 2 Solostücke für Violine op. 96
  • Rezitativ und Romanze op. 126b
  • Drei Stücke für Violine solo op. 132
  • Pastorale o.op.
  • Rezitativ und Adagio op. 9
  • Andante cantabile op. 3
  • Andante cantabile sostenuto o.op.
  • Andante sostenuto o.op.

Klarinettensonaten

  • Klarinettensonate Nr. 1 op. 112
  • Klarinettensonate Nr. 2 op. 134
  • Klarinettensonate Nr. 3 o.op.

Klavierwerke

  • Sechs charakteristische Fantasiestücke op. 12a
  • Fünf kleine instruktive Klavierstücke für die Jugend op. 14
  • Drei Klavierstücke op. 15a
  • Acht lyrische Tonstücke in Walzerform op. 18
  • Skizzen aus dem Thüringer Wald op. 23
  • Sechs kleine Vortragsstücke für die Jugend op. 28
  • Zehn Klavierstücke op. 39
  • Vier Klavierstücke op. 45a
  • Acht Fantasiestücke op. 45b
  • Die Jahreszeiten op. 56
  • Sechs Klavierstücke op. 63
  • Fünf Klavierstücke op. 66
  • Hausmusik op. 71
  • Zwei kleine instruktive Weihnachtsfantasien op. 86
  • Acht Fantasiestücke op. 97
  • Vier Klavierstücke op. 102
  • Klavierstücke op. 116
  • Vier Klavierstücke op. 120
  • Fünf Klavierstücke op. 127
  • Sechs Klavierstücke op. 129
  • Acht Klavierstücke op. 136
  • Fünf Klavierstücke op. 141
  • Sechs Klavierstücke an Thekla op. 145
  • Vier Klavierstücke op. 149
  • Albumblatt o.op.
  • Lied ohne Worte o.op.
  • Miscellen o.op.
  • Drei Charakterstücke o.op.
  • Hausmusik o.op.
  • Sechs Charakterstücke o.op.
  • Zwölf Vortragsstücke o.op.
  • Sechs Klavierstücke o.op.
  • Sechs leichte Stücke o.op.
  • Zwölf Charakterstücke o.op.
  • Vier Klavierstücke o.op.
  • Acht Klavierstücke (Heft 1) o.op.
  • Acht Klavierstücke (Heft 2) o.op.
  • Tanzweisen o.op.
  • Acht Fantasiestücke o.op.
  • Klavierstücke o.op.

Klaviersonate

  • Sonatine für Klavier o.op.

Klaviertrios

  • Klaviertrio Nr. 1 op. 34
  • Klaviertrio Nr. 2 op. 88
  • Klaviertrio Nr. 3 op. 93

Konzertstücke

  • Vier Konzertstücke op. 6
  • Drei Konzertstücke op. 7
  • Zwei Konzertstücke op. 14a
  • Zwei Konzertstücke op. 20
  • Drei Konzertstücke op. 26a
  • Zwei Konzertstücke op. 85
  • Drei Konzertstücke op. 89
  • Zwei Konzertstücke op. 158

Lieder

  • Drei Lieder op. 1
  • Drei geistliche Lieder op. 11
  • Zwei Lieder op. 13
  • Abendfeier o.op.
  • 15 ausgewählte Lieder o.op.

Märsche

  • Marsch für 2 Blockflöten und Violine o.op.
  • Kleiner Marsch o.op.
  • Feierlicher Marsch o.op.

Mazurka

  • Mazurka op. 42

Menuett

  • Menuett aus der Suite Nr. 2 op. 30

Notturni

  • Notturno op. 24
  • Notturno op. 45

Oboensonate

  • Oboensonate op. 105

Sonstige Orchesterwerke

  • Larghetto op. 19a
  • Andante und Capriccio op. 36
  • Drei Stücke für Streichorchester op. 44
  • Fantasiestück für Violine und kleines Orchester o.op.
  • Rezitativ für Violoncello und Orchester o.op.
  • Fantasiestück für Klarinette und Orchester o.op.
  • Sinfonisches Andante cantabile o.op.
  • Capriccio für Flöte und Streichorchester o.op.

Orgelwerke

  • Orgelsonate Nr. 1 op. 12 d-moll
  • Orgelsonate Nr. 2 op. 16 B-Dur
  • Orgelsonate Nr. 3 op. 29 c-moll
  • Orgelsonate Nr. 4 op. 67 F-Dur
  • Orgelsonate Nr. 5 op. 40 g-moll (im Manuskript: op. 87)
  • Orgelsonate Nr. 6 op. 110 a-moll
  • Zwei Choralfantasien op. 8
  • Fantasie und Fuge über "Eine feste Burg" op. 10
  • Postludium zu dem Liede "O dass ich tausend Zungen hätte" op. 22
  • Vier leichte getragene Vortragsstücke op. 83
  • Concert-Präludium und Fuge zu dem Choral "Nun danket alle Gott" op. 100
  • Zwei Präludien und Fugen op. 123
  • Adagio für Violoncello und Orgel o.op.
  • Choralvorspiele op. 126
  • Choralvorspiele op. 131
  • Choralvorspiele op. 135
  • Zehn Choralvorspiele op. 142
  • Choralvorspiele op. 148
  • Zwölf Choralvorspiele o.op.
  • Vierzehn Choralvorspiele o.op.
  • Vierzehn leichte Choralvorspiele o.op.
  • Choralvorspiele o.op.
  • Zehn Choralvorspiele o.op.
  • Elegie für Violine und Orgel o.op.

Harmoniumwerke

  • Suite F-Dur für Harmonium, 1905 op. 26
  • Menuett aus der Suite Nr.2 für Harmonium, 1908 op. 30
  • Suite Nr.2 D-Dur für Harmonium, 1908 op.37
  • Suite Nr.3 f-Moll für Harmonium, 1911 op.43
  • 4 leichte getragene Vortragsstücke für Orgel (auch Harmonium)op. 83
  • Sonate für Harmonium op. 103
  • Choralvorspiele für Harmonium, 1917 op.148
  • Suite für Harmonium, 1942 o.op

Polonaisen

  • Polonaise h-Moll op. 4
  • Polonaise op. 64

Präludium

  • Fest-Präludium in Marschform op. 2

Quartette

  • Vier kleine Vortragsstücke o.op.
  • Zwei Stücke für 2 Tenorflöten und 2 Violinen o.op.
  • Zwei Lieder o.op.

Romanzen

  • Romanze für Viola und Klavier op. 14b
  • Romanze für Klarinette und Klavier op. 43a
  • Romanze für Violine und Klavier op. 118
  • Romanze für Violine und Orchester o.op.
  • Romance o.op.
  • Romanze für Violoncello und Klavier o.op.
  • Romanze für Klarinette und Klavier o.op.
  • Romanze für Fagott und Klavier o.op.

Scherzo

  • Scherzo für Klavier o.op.

Serenaden

  • Serenade für Klarinette und Klavier o.op.
  • Serenade für Flöte und Streichorchester o.op.

Sonate

  • Sonate für Harmonium op. 103

Streichquartette

  • Streichquartett c-Moll op. 41
  • Zwei Stücke für Streichquartett o.op.
  • Streichquartett D-Dur o.op.

Suiten

  • Suite contertante op. 13a
  • Suite Nr. 1 für Harmonium op. 26
  • Suite Nr. 2 für Harmonium op. 37
  • Suite Nr. 3 für Harmonium op. 43
  • Suite für Klavier zu 4 Händen op. 50
  • Suite für Klarinette und Klavier op. 102a
  • Suite Nr. 4 für Harmonium op. 119
  • Suite für Englischhorn und Klavier op. 129a
  • Suite für Klavier op. 144
  • Suite Nr. 5 für Harmonium op. 157
  • Suite g-Moll o.op.
  • Suite für Harmonium o.op.

Tanz

  • Sechs deutsche Walzer op. 62

Trios

  • Drei Vortragsstücke o.op.
  • Acht kleine Stücke für 2 Blockflöten und Violine o.op.

Variationen

  • Choralvariationen und Fuge zu dem Choral "Befiehl du deine Wege" op. 106
  • Thema und zwölf Variationen für Klavier o.op.

Violinkonzert

  • Violinkonzert d-Moll op. 27

Violinsonaten

  • Violinsonate Nr. 2 op. 40a
  • Violinsonate Nr. 3 op. 78
  • Violinsonate Nr. 4 op. 124
  • Violinsonate Nr. 5 op. 151
  • Violinsonate Nr. 1 o.op.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schumann — ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Laut Professor Jürgen Udolph kann der Name Schumann den Familiennamen mit Berufsbezeichnungen zugeordnet werden. Somit gehört dieser Familienname zur Gruppe mit den Namen aus der… …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Schumann (Komponist) — Georg Schumann Portrait um 1950 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Schu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Reinecke — Carl Reinecke (um 1890) Signatur Carl Heinrich Carsten Reinecke (* 23. Juni 1824 in Altona, heute Hamburg; † …   Deutsch Wikipedia

  • Bargiel — Woldemar Bargiel als Berliner Professor im Jahr 1885 Woldemar Bargiel (* 3. Oktober 1828 in Berlin; † 23. Februar 1897 in Berlin) war ein deutscher Komponist und Musikpädagoge. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Halbestadt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Königstein (Sächsische Schweiz) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Leupoldishain — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Komponisten/S — Komponisten klassischer Musik   A B C D E F G H I J K L …   Deutsch Wikipedia

  • Pfaffendorf (Königstein) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.