Cao Wei


Cao Wei

Die Wei-Dynastie (chin. , wèi, W.-G. wei; 220–265) war eines der Drei Reiche, in die China nach dem Zusammenbruch der Han-Dynastie zerbrach. Zur Unterscheidung von anderen Dynastien und Staaten mit dem Namen Wei wird sie auch „Cao Wei“ genannt. Der Kern des Wei-Reiches lag in der chinesischen Zentralebene. Es umfasste die heutigen Provinzen Gansu, Hebei, Henan, Liaoning, Shaanxi, Shandong und Shanxi. Seine Hauptstadt war Luoyang, die Hauptstadt der Späten Han-Dynastie.

Als die Zentralherrschaft der Han-Dynastie verloren ging, eroberte Cao Cao das nördliche China. Er war der Kanzler des letzten Han-Kaisers Xian und wurde 213 zum Fürsten von Wei (chin. 魏公, Wèi Gong), 216 zum Prinzen/König von Wei (chin. 魏王, Wèi Wang) ernannt.

220 starb Cao Cao. Sein Sohn und Erbe Cao Pi folgte ihm zunächst nur in seine Ämter als Prinz von Wei und Kanzler des Kaisers nach, aber noch im selben Jahr setzte er Kaiser Xian ab und proklamierte sich zum Kaiser der Wei-Dynastie. Die südlichen Kriegsherren Liu Bei und Sun Quan lehnten sich rasch gegen ihn auf, und proklamierten sich ihrerseits zum Kaiser. Liu Bei gründete 221 die Shu Han als direkte Nachfolge der Han-Dynastie, und Sun Quan gründete 222 die Wu-Dynastie.

Während die Xiahou- und die Cao-Familie in den ersten Regierungsjahren noch eine wichtige Rolle spielten, verfiel ihre Macht zusehends, während der Einfluss der Sima-Familie, die die Kanzler stellte, stetig wuchs. Der Beginn für diese Entwicklung lag bei Sima Yi, dem Oberbefehlshaber der Wei-Armee. Er wehrte erfolgreich die Angriffe der Reiche Wu und Shu ab; keine der fünf Nördlichen Expeditionen des Shu-Kanzlers Zhuge Liang war erfolgreich. Im Jahre 249 stürzte Sima Yi den Kanzler Cao Shuang und wurde selbst Regent für den Kaiser Cao Mao. Damit legte er den Grundstein für die Macht seiner Familie.

Wei eroberte Shu Han im Jahre 263. Zwei Jahre später erklärte der Wei-Kanzler Sima Yan den letzten Wei-Kaiser Cao Huan für abgesetzt und gründete die Jin-Dynastie.

  • Stammtafel der Wei-Dynastie

Kaiser der Wei-Dynastie

Postumer Titel Geburtsname Regierungsjahre Regierungsperioden
(Nian Hao 年號)
Konvention: „Wei“ + Postumer Titel
Wendi Cao Pi 220226 Huangchu 220226
Mingdi Cao Rui 226239 Taihe 227233

Qinglong 233237
Jingchu 237239

Shaodi; auch König Qi von Wei Cao Fang 239254 Zhengshi 240249

Jiaping 249254

Gaoguixiang Gong Cao Mao 254260 Zhengyuan 254256

Ganlu 256260

Yuandi Cao Huan 260265 Jingyuan 260264

Xianxi 264265

Vorige Epoche
Han
Zeittafel der chinesischen Geschichte Nachfolgende Epoche
Jin

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cao Wei — This article is about the Three Kingdoms state. For the Warring States Period state, see Wei (state). For the Northern and Southern Dynasties state, see Northern Wei. Cao Wei 曹魏 …   Wikipedia

  • Cao Huan — Emperor of Cao Wei Born 246 Died 302 (aged 54) Predecessor Cao Mao Names Simplified Chinese …   Wikipedia

  • Cao Mao — Emperor of Cao Wei Born 241 Died 260 (aged 19) Predecessor Cao Fang Successor Cao Huan …   Wikipedia

  • Cao Cao — Saltar a navegación, búsqueda Cao Cao (chino: 曹操, pinyin: Cáo Cāo, Wade Giles: Ts ao Ts ao,) (nacido en 155 15 de marzo de 220), fue el último primer ministro de la dinastía Han. Como figura central del Período de los Tres Reinos estableció… …   Wikipedia Español

  • Wei Guan — (衛瓘) (220 291), courtesy name Boyu (伯玉), formally Duke Cheng of Lanling (蘭陵成公), was a Cao Wei and Jin Dynasty (265 420) official. Early life and career during Cao Wei Wei Guan was from Hedong Commandery (roughly modern Yuncheng, Shanxi). His… …   Wikipedia

  • Cao — or CaO may refer to: CaO, the chemical formula for Calcium oxide Cao (Vietnamese surname) Cao (Chinese surname) Cao (state), a Chinese vassal state of the Zhou Dynasty (1046 221 BCE) Cao Wei, also called Wei, one of the regimes that competed for… …   Wikipedia

  • Cáo — Cao Pour les articles homonymes, voir Cao (homonymie). Ancienne et puissante famille de notables vietnamiens, les Cao (ou Ts’ao) ont toujours pris part aux affaires politiques du royaume de Chine. Le membre le plus éminent de cette famille fut… …   Wikipédia en Français

  • Wei Sili — (韋嗣立) (654 719), courtesy name Yan gou (延構), formally Duke Xiao of Xiaoyao (逍遙孝公), was an official of the Chinese dynasty Tang Dynasty and Wu Zetian s Zhou Dynasty, serving as a chancellor during the reigns of Wu Zetian, her sons Emperor… …   Wikipedia

  • CAO — (homonymie) Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Cao est le nom d une famille de notables chinois, dont le membre le plus éminent fut Cao Cao, fondateur de la dynastie Cao Wei. Parmi leurs… …   Wikipédia en Français

  • Cao (Homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Cao est le nom d une famille de notables chinois, dont le membre le plus éminent fut Cao Cao, fondateur de la dynastie Cao Wei. Parmi leurs homonymes,… …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.