Dave Kitson

Dave Kitson
Dave Kitson.png
Spielerinformationen
Voller Name David Barry Kitson
Geburtstag 21. Januar 1980
Geburtsort Hitchin, England
Größe 191 cm
Position Angriff
Vereine in der Jugend
Hitchin Town
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1998–2000
2000–2001
2001–2003
2003–2008
2008–2010
2009
2009
2010–
Hitchin Town
Arlesey Town
Cambridge United
FC Reading
Stoke City
→ FC Reading (Leihe)
FC Middlesbrough (Leihe)
FC Portsmouth
0
19 (16)
102 (40)
135 (54)
34 0(3)
10 0(2)
6 0(3)
19 0(5)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 7. Januar 2011

David „Dave“ Barry Kitson (* 21. Januar 1980 in Hitchin) ist ein englischer Fußballspieler auf der Position eines Stürmers. Zurzeit spielt er beim FC Portsmouth in der englischen Football League Championship, der zweithöchsten Spielklasse des Landes.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Karrierebeginn bei Hitchin Town

Der in Hitchin, Hertfordshire geborene Kitson begann seine aktive Karriere als Fußballspieler bei seinem Heimatverein Hitchin Town. Dort durchlief er verschiedene Jugendspielklassen und kam im Jahre 1998 in die Herrenmannschaft des Non-League-Klubs. Dort war er bis zum Jahre 2000 aktiv, wobei er nebenbei auch in einer Filiane der Supermarktkette J Sainsbury arbeitete.[1] Nach einigen Jahren in Hitchin wechselte Kitson im Jahre 2000 in die kleine Ortschaft Arlesey in Bedfordshire, wo er beim Isthmian-League-Klub Arlesey Town unter Vertrag genommen wurde. In seiner einzigen Spielzeit beim Verein erzielte der gelernte Stürmer 16 Tore bei nur 19 Ligaeinsätzen.

Wechsel zu Cambridge United

Nachdem Kitson im Jahre 2001 in einem Spiel gegen die Reservemannschaft von Cambridge United im Einsatz war und dabei auf sich aufmerksam machte, wurde er in weiterer Folge Mitte März 2001 von ebendiesem Klub unter Vertrag genommen. Bei der Mannschaft, die ihren Spielbetrieb zum damaligen Zeitpunkt noch in der drittklassigen Football League Second Division hatte, kam der junge Mittelstürmer während der Saison 2000/01 noch zu insgesamt acht Ligaeinsätzen, in denen er ein Mal zum Torerfolg kam. Mit dem Team schrammte er am Saisonende knapp an einem Abstieg in die Viertklassigkeit vorbei, wobei die Mannschaft nur zwei Punkte auf den nächstgelegenen Absteiger Bristol Rovers hatte.

Die Saison 2001/02 verlief für Cambridge United sportlich gesehen sehr schlecht. Nachdem die Mannschaft bereits in der Frühphase der Spielzeit in die hinteren Tabellenränge abrutschte, konnte sich das Team schlussendlich nicht mehr von dort lösen und beendete die Saison mit nur 34 Punkten auf dem 24. und damit letzten Tabellenrang. In den 46 Ligaspielen dieser Saison war Kitson in 33 Partien im Einsatz und erzielte dabei neun Treffer. Auch im FA Cup der Spielzeit 2001/02 war der engagierte Spieler im Einsatz, wobei sein Team bereits in der ersten Runde gegen Notts County ausschied, nachdem Cambridge zuerst ein 1:1-Remis erreichte und im Wiederholungsspiel, das den Aufsteiger in die nächste Runde ermitteln sollte, mit 0:2 verlor.[2] Kitson war dabei in beiden FA-Cup-Partien auf dem Spielfeld.

Auch im League Cup der Saison 2001/02 kam Cambridge United nicht über die erste Runde des Bewerbs hinaus. Hierbei schied die Mannschaft am 22. August 2001 gegen West Bromwich Albion aus, die das Spiel, nachdem es nach regulärer Spielzeit und Verlängerung 1:1 stand, im Elfmeterschieß mit 4:3 für sich entscheiden konnten.[3] In der Folgesaison erreichte das Team im Ligageschehen der damaligen vierthöchsten englischen Liga, der Football League Third Division, in der Endtabelle mit dem zwölften Rang einen Platz im Tabellenmittelfeld. Dave Kitson war dabei mit 20 Toren in 44 Spielen einer der Hauptträger für die gute Saisonbilanz seiner Mannschaft.

Daneben war dieser Aufwärtstrend von Cambridge United auch im FA Cup 2002/03 spürbar. Das Team kam bis in die dritte Runde, wobei es insgesamt sechs Partien absolvieren musste, da in allen drei Runden das erste Spiel jeweils in einem Remis endete und die Entscheidung immer erst im Wiederholungsspiel gefunden werden musste.[4] In der dritten Runde schied die Mannschaft rund um Kitson, der im letzten Spiel auch einen Treffer erzielte und in allen sechs Spielen des Pokalbewerbes im Einsatz war, gegen den FC Millwall mit 2:3 aus. Im League Cup 2002/03 schied die Elf aus Cambridge bereits in der zweiten Runde mit einer 0:7-Niederlage gegen den AFC Sunderland vom laufenden Bewerb aus.[5] Kitson war in beiden Spielen im Einsatz und erzielte einen Treffer.

Das Ligageschehen verlief für „The U's“, so der Spitzname der Mannschaft, ähnlich wie in der vorhergegangen Saison. In der Endtabelle rangierte das Team auf dem 13. Platz, wobei Kitson nur einen Teil der Spielzeit im Einsatz war, da er im Laufe der Saison den Verein verließ. Bei seinen insgesamt 17 Ligaeinsätzen in dieser Saison kam er auf zehn Treffer. Für Cambridge United absolvierte Kitson im FA Cup 2003/04 nur mehr das Erstrundenspiel gegen Lancaster City, das mit 2:1 gewonnen wurde und in dem er auch einen Treffer beisteuerte.[6] Im League Cup 2003/04 schied die von John Taylor trainierte Truppe bereits in der ersten Runde mit 1:2 gegen den FC Gillingham vom Turnier aus.[7]

Für £ 150.000 nach Reading

Kitson während seiner Zeit bei Reading (2007)

Am 26. Dezember 2003 unterzeichnete Dave Kitson einen Vertrag beim FC Reading, der zu dieser Zeit in der damaligen zweitklassigen Football League First Division spielte.[8] Noch in der gleichen Spielzeit war der mittlerweile 23- bzw. 24-Jährige Mittelstürmer in 17 Meisterschaftspartien für Reading im Einsatz und kam dabei auf eine Bilanz von fünf Treffern. Mit der Saison 2004/05 in der das Team in der neugegründeten Football League Championship auftrat, avancierte Kitson zu einer Stütze in der von Erfolgstrainer Steve Coppell trainierten Mannschaft. Am Ende der Spielzeit reichte es für einen siebenten Tabellenrang. Obwohl Kitson wegen einer Verletzung für einige Spiel ausfiel, kam er in 37 Ligaspielen zum Einsatz und erzielte dabei 19 Tore. Außerdem absolvierte er eine Partie im FA Cup 2004/05, bei dem das Team bis in die vierte Runde kam.[9] Im League Cup 2004/05 kam der FC Reading ohne Kitsons Beteiligung nicht über die zweite Runde des Bewerbs hinaus.[10]

2005/06 bot der FC Reading über die gesamte Saison hinweg konstant gute Leistungen. Am Ende der Spielzeit rangierte der FC Reading auf Platz eins der zweithöchsten englischen Fußballspielklasse und erreichte mit 106 Punkten einen neuen Rekord.[11] Noch nie zuvor hatte eine Mannschaft der zweiten Spielklasse eine solch hohe Punktanzahl erreicht. Der FC Reading überbot dabei den seit 1999 bestehenden Rekord des AFC Sunderland, der damals mit 105 Punkten in die Premier League aufgestiegen war. In dieser Spielzeit setzte die Mannschaft rund um Dave Kitson eine Reihe weiterer Rekorde. Unter anderem blieb das Team über 33 Meisterschaftsspiele in Folge ungeschlagen, was einen Ligarekord bedeutete, des Weiteren erreichte die Mannschaft bei ihren Heimspielen eine Gesamtpunkteanzahl von 60 bei 19 Heimsiegen – erneut Ligarekord.

Weiterer Rekord waren die +67 Tore in der Tordifferenz des FC Reading. Nie zuvor in der Geschichte kam ein Klub der zweiten englischen Stufe zu einer solch hohen Tordifferenz (gerechnet ab dem seit 1975 bestehenden System). Des Weiteren stellte die Mannschaft mit nur zwei Saisonniederlagen einen anderen Rekord ein. Dazu kamen noch einige Bestleistungen von Spielern, Kitson wurde dabei der beste Torschütze des FC Reading in der zweithöchsten Spielklasse seit Bill Johnston in den späten 20er Jahren, sowie Zuschauerrekorde und ähnliche weitere Bestleistungen.[11] Kitson schloss die Aufsstiegssaison mit 18 Toren in 34 Ligaspielen ab. Zudem kamen noch zwei Spiele im FA Cup 2005/06 hinzu, bei dem das Team bis in die vierte Runde einzog.[12] Daneben absolvierte der 1,91 m große Mittelstürmer drei Partien im League Cup 2005/06 und erzielte dabei vier Treffer. Mit den „Royals“ schied er auch hier erst in der vierten Runde nach einer 0:3-Niederlage beim FC Arsenal aus dem laufenden Bewerb aus.[13]

Gleich nach der Aufstiegssaison, dem ersten Erstligaauftritt in der rund 135-jährigen Geschichte des Vereins, verletzte sich Dave Kitson im ersten Spiel, einem 3:2-Sieg über den FC Middlesbrough, so schwer,[14] dass er beinahe sechs Monate lang ausfiel und erst am 27. Januar 2007 zu seinem Comeback im Trikot der „Royals“ kam.[15] Insgesamt kam er in seiner ersten Premier-League-Saison auf eine Bilanz von zwei Toren bei 13 Meisterschaftseinsätzen, wobei die Mannschaft den achten Tabellenplatz erreichte. Im FA Cup 2006/07 absolvierte Kitson für den FC Reading drei Spiele und kam dabei zwei Mal zum Torerfolg. Erst im Wiederholungs- bzw. Entscheidungsspiel der fünften Runde schied die Mannschaft unter der Führung von Steve Coppell gegen Manchester United mit 2:3 aus, nachdem diese bereits nach sechs Minuten mit 3:0 in Führung gegangen war.[16] Im League Cup 2006/07 schaffte es der FC Reading ohne Kitsons Beteiligung bis in die dritte Runde, wobei das Team erst in der dritten Runde in den laufenden Bewerb einstieg und das Weiterkommen nur durch eine knappe 3:4-Niederlage gegen den FC Liverpool nicht schaffte.[17] Ende März 2007 verlängerte Kitson seinen Vertrag beim FC Reading um weitere drei Jahre bis Juni 2010.[18]

Bereits der Saisonstart 2007/08 begann für Kitson mit einem Negativerlebnis. In seinem ersten Saisonspiel kam er als Ersatzspieler auf den Platz und wurde nach nicht einmal einer Minute Spielzeit mit der roten Karte vom Platz geschickt, da er den Manchester-United-Akteur Patrice Evra gefoult hatte.[19] Mit Fortdauer der Spielzeit 2007/08 entwickelte sich die Form des FC Reading immer mehr in Richtung Abstieg. Am Saisonende rangierte das Team schließlich auf dem 18. Tabellenplatz, was gleichzeitig einen Abstiegsplatz aus der höchsten englischen Spielklasse bedeutete. Obwohl die „Royals“ mit 36 Punkten noch kurz vor Saisonende im Kampf um den Klassenerhalt beiteiligt waren, schieden sie aufgrund der schlechteren Tordifferenz gegenüber dem Siebzehnplatzierten FC Fulham, aus der höchsten Liga aus. Der Angreifer absolvierte dabei 34 Meisterschaftspartien und erzielte zehn Tore, was beinahe die Hälfte der insgesamt erzielten Tore seines Teams in dieser Saison darstellte.

Auch im FA Cup 2007/08 schied die Mannschaft bereits früh aus dem Bewerb aus, nachdem gegen die Tottenham Hotspurs zuerst nur ein 2:2-Remis erreicht wurde und das darauffolgende Entscheidungsspiel mit 0:1 verloren wurde.[20] Eine ähnliche Pleite setzte es im League Cup 2007/08, bei dem der FC Reading nach einer 2:4-Niederlage gegen den FC Liverpool bereits in der dritten Runde ausschied.[21] Kitson war dabei in beiden Spielen seines Teams im Einsatz. Zudem übte Kitson Kritik an seine Mannschaft und meinte, kein Interesse daran zu haben, ob das Team im FA Cup weiterkommt oder nicht.[22]

Für Rekordtransfersumme zu Stoke City

Am 18. Juli 2008 beschloss Kitson schließlich den Verein zu wechseln und unterschrieb einen gut dotierten Vertrag beim englischen Erstligisten Stoke City. Der Klub aus den Midlands gab für den Transfer des 28-Jährigen eine Rekordsumme von £ 5,5 Millionen aus. Bis heute (April 2010) ist das die höchste Transfersumme, die Stoke City in seiner rund 145-jährigen Geschichte jemals für einen Spieler ausgegeben hat.[23] Nachdem der Mittelstürmer in seinen ersten 16 Ligaspielen für den Erstligisten nicht zum Torerfolg kam und auch im FA Cup bzw. League Cup nicht traf, kamen erste Gerüchte auf, dass Kitson den Verein frühzeitig wieder verlassen könnte, was jedoch rasch vom Vereinsvorstand dementiert wurde.[24] Insgesamt kam der Stürmer in einem Spiel des League Cup 2008/09 zum Einsatz, in dem das Team bis ins Viertelfinale einzog und dort gegen Derby County mit 0:1 ausschied.[25] Im FA Cup 2008/09 ereilte Stoke City ein frühes Ende. Das einzige Spiel der Mannschaft im Bewerb, in dem auch Kitson zum Einsatz kam, wurde mit 0:2 gegen Hartlepool United verloren.[26]

Die Vereinsführung reagierte schließlich auf die ausbleibende Leistung Kitsons und verlieh ihn im März 2009 an seinen ehemaligen Klub, den FC Reading, um dort etwas an Spielpraxis zu sammeln und im gewohnten Umfeld wieder Tore zu erzielen.[27] In Reading fand er wieder zu seiner ehemaligen Torqualität, wobei er in zwölf Ligaspielen zwei Treffer beisteuerte und mit dem Team auf Platz vier der zweiten Liga abschloss. Im Gegensatz dazu erreichte Stoke City in dieser Spielzeit mit dem zwölften Tabellenplatz einen Platz in der zweiten Tabellenhälfte. Etwa zur gleichen Zeit seines leihweisen Wechsels zum FC Reading übte Kitson ein weiteres Mal Kritik, indem er meinte, dass es ein Fehler gewesen sei, zu Stoke City zu wechseln, da er während seiner Zeit in Reading sehr glücklich gewesen sei. Gleichzeitig meinte er, dass er mit dem Wechsel zu Stoke City nur eine neue Herausforderung gesucht habe und gedacht habe, diese beim Klub aus den Midlands zu finden.[28]

Nach seiner Rückkehr am Ende der Saison meinte er zur Spielzeit 2009/10 einen Neuanfang bei Stoke City zu wagen, womit er schließlich am 26. August 2009 belohnt wurde, als er im League-Cup-Spiel gegen Leyton Orient zum ersten Mal für seine Mannschaft traf. Insgesamt drang Stoke City im Bewerb bis ins Achtelfinale vor und schied dort gegen den FC Portsmouth mit 0:4 aus.[29] Auch im FA Cup 2009/10 kam der 1,91 m große Akteur in zwei Spielen zu einem Treffer und schaffte mit dem Team den Einzug ins Viertelfinale, wo das Spiel gegen den derzeitigen (April 2010) Finalisten FC Chelsea mit 0:2 verloren wurde.[30] Nur drei Tage nachdem er seinen ersten Mannschaftstreffer erzielt hatte, kam er auch in der Liga erstmals für Stoke City zum Torerfolg, als er am 29. August 2009 das spielentscheidende Tor beim 1:0-Heimerfolg über den AFC Sunderland erzielte.[31] Im November 2009 verlor Kitson schließlich seinen angestammten Platz in der Offensive von Stoke City und wurde als eigentlicher Stammspieler durch James Beattie ersetzt und stattdessen für zwei Monate zum Premier-League-Absteiger, dem FC Middlesbrough, verliehen.[32]

Beim Zweitligisten kam er zwischen dem 21. November und dem 20. Dezember in insgesamt sechs Meisterschaftsspielen zum Einsatz und erzielte dabei drei Tore. Nachdem Kitson am 1. Januar 2010 wieder zu seinem Stammverein zurückkehrte, war er nur einige Tage darauf bereits wieder in den Medien, da er kurz vor einem Wechsel zu Celtic Glasgow stand.[33] Jedoch wurde nichts aus dem Wechsel nach Schottland und Kitson verblieb bei Stoke City, bei dem er bis dato (17. April 2010) in 17 Ligaspielen im Einsatz war und dabei zwei Mal zum Torerfolg kam. Während der Spielzeit 2009/10 kam der Angreifer außerdem zu vier Einsätzen im Reserveteam von Stoke City mit Spielbetrieb in der „Premier Reserve League South“.

Wechsel nach Portsmouth

Kurz vor Ende der Sommertransferperiode 2010 wechselte Kitson gemeinsam mit Liam Lawrence im Tausch für Marc Wilson sowie einer nicht näher genannten Ablösesumme in Richtung des Erstligaabsteigers FC Portsmouth.[34]

Mögliche Aufnahme in die Nationalmannschaft

Bereits im Jahre 2006 wurde Kitson, der einen irischen Großvater hat, vom damaligen Nationaltrainer Steve Staunton, der ihn zusammen mit Manchester-City-Spieler Stephen Ireland ins irische Nationalteam holen wollte, kontaktiert. Nachdem Kitson dem Angebot Stauntons absagte, wurde er auch vom Cheftrainer der nordirischen Nationalmannschaft kontaktiert, der ihn nach Nordirland holen wollte, obwohl Kitson gar nicht spielberechtigt gewesen wäre. Im Jahre 2008 stand der Angreifer aufgrund seiner guten Leistungen unter Beobachtung der Verantwortlichen der englischen Nationalmannschaft. Obwohl Kitson dabei kurz vor einer Einberufung stand, wurde ihm von England-Cheftrainer Fabio Capello der Aston-Villa-Stürmer Gabriel Agbonlahor vorgezogen.[35]

Familie / Privates / Sonstiges

Dave Kitson ist verheiratet, seine Frau heißt Claire.[36]

Am 9. Januar 2008 wurde Kitson von der englischen Polizei nur unweit seines Hauses in Shinfield, Berkshire aufgehalten und zum Alkotest gebeten. Da Kitson diesen verweigerte, wurde er von der Polizei angezeigt und zum Amtsgericht von Reading weitergeleitet.[37] Am 18. Januar wurde er vom Amtsgericht Reading zu einer Strafe von £ 1.000 und zur Zahlung von £ 60 Prozesskosten verurteilt. Weiters wurde ihm der Führerschein für 18 Monate entzogen.[38]

Erfolge

  • 1x Meister der Football League Championship: 2005/06 (mit einer Rekordpunktezahl von 106)
  • bester Zweitligatorschütze des FC Reading (insgesamt)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Shooting from the lip – The outspoken Reading striker has nothing but great respect for their next opponents (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  2. England FA Cup 2001/02 (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  3. England League Cup 2001/02 (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  4. England FA Cup 2002/03 (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  5. England League Cup 2002/03 (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  6. England League Cup 2003/04 (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  7. England League Cup 2003/04 (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  8. Cash point! (englisch; Web-Archiv), abgerufen am 22. April 2010
  9. England FA Cup 2004/05 (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  10. England League Cup 2004/05 (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  11. a b The records we set in our 2006 promotion (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  12. England FA Cup 2005/06 (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  13. England League Cup 2005/06 (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  14. Royals come back from two-nil down to beat Boro in first ever Premiership match (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  15. Royals progress to the fifth round after good away win against Blues (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  16. England FA Cup 2006/07 (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  17. England League Cup 2006/07 (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  18. Our star striker Dave Kitson signs a new three-year contract with Reading (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  19. Boss' verdict on Kitson red card (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  20. England FA Cup 2007/08 (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  21. England League Cup 2007/08 (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  22. FA Cup does not matter - Kitson (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  23. Stoke seal £5.5m Kitson transfer (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  24. Kitson going nowhere, says Coates (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  25. England League Cup 2008/09 (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  26. England FA Cup 2008/09 (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  27. Kitson returns to Reading on loan (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  28. Striker Kitson regrets Stoke move (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  29. England League Cup 2009/10 (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  30. England FA Cup 2009/10 (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  31. Stoke 1 - 0 Sunderland (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  32. Kitson Completes Loan Move To Boro (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  33. Stoke's Dave Kitson keen on loan move to Celtic (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  34. Kitson and Lawrence In, Wilson Out (englisch), abgerufen am 2. September 2010
  35. Kitson set for call-up (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  36. Kitson happy to score while his wife is away (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  37. Footballer on breath test charges (englisch), abgerufen am 22. April 2010
  38. Top footballer given driving ban (englisch), abgerufen am 22. April 2010

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dave Kitson — David Barry Kitson est un footballeur anglais né le 21 janvier 1980 à Hitchin. Il évolue actuellement à Stoke City. Carrière 2000 2001  …   Wikipédia en Français

  • Dave Kitson — For the Somerset cricketer, see David Kitson (cricketer). Dave Kitson Personal information Full name …   Wikipedia

  • Kitson (surname) — Kitson is a surname, and may refer to* Albert Ernest Kitson, British/Australian Geologist and Naturalist * Albert Kitson, 2nd Baron Airdale * Alison Kitson, Nurse * Barry Kitson, British comics artist * Daniel Kitson, British comedian * Dave… …   Wikipedia

  • Kitson — ist der Familienname folgender Personen: Barry Kitson (* ?), britischer Comiczeichner Dave Kitson (* 1980), englischer Fußballspieler Harold Kitson (1874–1951), südafrikanischer Tennisspieler Henry Hudson Kitson (1863–1909), englisch US… …   Deutsch Wikipedia

  • Reading F.C. season 2007-08 — Infobox Football club season club = Reading F.C. season = 2007 ndash;08 manager = Steve Coppell chairman = John Madejski league = Premier League league result = 18th (relegated) cup1 = FA Cup | cup1 result = Third Round cup2 = League Cup | cup2… …   Wikipedia

  • Reading F.C. season 2004-05 — Infobox Football club season club = Reading F.C. season = 2004 ndash;05 manager = Steve Coppell chairman = John Madejski league = Football League Championship league result = 7th cup1 = FA Cup | cup1 result = Fourth Round cup2 = League Cup | cup2 …   Wikipedia

  • 2009–10 Middlesbrough F.C. season — Middlesbrough F.C. 2009–10 season Chairman Steve Gibson Manager …   Wikipedia

  • Reading F.C. — Infobox Football club clubname = Reading current = fullname = Reading Football Club nickname = The Royals shortname = founded = 1871 ground = Madejski Stadium Reading capacity = 24,224 chairman = flagicon|England John Madejski mgrtitle = Manager… …   Wikipedia

  • Marc Wilson (Irish footballer) — Marc Wilson Wilson playing for Portsmouth Personal information Full name …   Wikipedia

  • Premier League 2007–08 — Infobox Football league season competition = Premier League season = 2007 ndash;08 winners = Manchester United 10th Premier League title 17th top flight English title runners up = Chelsea relegated = Reading Birmingham City Derby County… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.