Capparaceae

Kaperngewächse
Echter Kapernstrauch (Capparis spinosa)

Echter Kapernstrauch (Capparis spinosa)

Systematik
Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta)
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae)
Ordnung: Kreuzblütlerartige (Brassicales)
Familie: Kaperngewächse
Wissenschaftlicher Name
Capparaceae
Juss.
Echter oder Dorniger Kapernstrauch (Capparis spinosa), Illustration.
Capparis spinosa, Habitus und Blüten in verschiedenen Stadien.

Kaperngewächse (Capparaceae) sind eine Pflanzenfamilie in der Ordnung der Kreuzblütlerartige (Brassicales). Bei den Kapern werden die Blütenknospen gegessen.

Inhaltsverzeichnis

Verbreitung

Sie kommen hauptsächlich in tropischen Klimaten vor. Capparis spinosa und Capparis ovata sind vor allem im Mittelmeerraum verbreitet; die jährliche Kapernproduktion (als Gewürz) liegt bei 10.000 Tonnen.

Beschreibung

Es sind Bäume, Sträucher oder Lianen, selten sind es krautige Pflanzen, einige Arten sind klimmende Pflanzen, viele Arten sind xerophytisch. Die meist wechselständigen, gestielten Laubblättern sind meist palmat. Nebenblätter sind vorhanden.

Sie haben traubige Blütenstände. Die zwittrigen Blüten sind fast radiärsymmetrisch bis zygomorph und oft vierzählig. Sie haben vier Kelchblätter. Kronblätter sind meist vier, selten sind viele vorhanden oder sie fehlen. Oft sind viele (selten vier, oft sechs bis 20 oder bis zu 100) Staubblätter vorhanden, die Staubfäden sind oft lang. Oft sind Gynophore oder selten Androgynophore ausgebildet. Es sind je zwei bis zwölf Fruchtblätter vorhanden. Der Fruchtknoten ist oberständig. Ein Diskus ist vorhanden. Es werden oft Beeren oder Kapselfrüchte, selten Steinfrüchte oder Nussfrüchte gebildet.

Systematik

Die Capparaceae werden teilweise auch als Capparidaceae geführt. Die Familie besteht aus 16 bis 25 Gattungen mit etwa 480 (bis 650) Arten (Auswahl):

  • Boscia: Mit 37 Arten,
  • Cadaba: Mit 30 Arten.
  • Kapernsträucher (Capparis): Mit etwa 250 Arten,
  • Maerua: Mit 100 Arten,
  • Steriphoma

Je nach Autor werden Gattungen hier eingeordnet oder in anderen Familien der Brassicales, hier ist die Systematik aktuell in Diskussion. Gattungen wie sie bei „DELTA“ (siehe Weblink) aufgelistet sind: Apophyllum, Bachmannia, Belencita, Borthwickia, Boscia, Buchholzia, Cadaba, Capparis, Cladostemon, Crateva, Dactylaena, Dipterygium (?), Euadenia, Forchhammeria (?), Maerua, Morisonia, Neothorelia, Podandrogyne, Poilanedora (?), Puccionia (?), Ritchiea, Steriphoma, Stixis (?), Thilachium, Tirania.

Inhaltsstoffe

Immer sind Senfölglykoside vorhanden (enge Verwandtschaft mit den Kreuzblütengewächsen (Brassicaceae)).

Quellen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Capparaceae — Capparacées …   Wikipédia en Français

  • Capparaceae — Saltar a navegación, búsqueda ? Capparaceae Cleome speciosa Clasificación científica …   Wikipedia Español

  • Capparaceae — es una familia de árboles, arbustos o hierbas, del orden capparales. Hojas palmaticompuestas o simples, ternadas o palmeadas, alternas, a menudo estipuladas. Flores hermafroditas, cigomorfas o menos frecuentemente actinomorfas; cáliz con 4 s;… …   Enciclopedia Universal

  • Capparaceae — Capparacées Cap …   Wikipédia en Français

  • Capparaceae — Taxobox name = Capparaceae image caption = Capparis spinosa (Caper) regnum = Plantae unranked divisio = Angiosperms unranked classis = Eudicots unranked ordo = Rosids ordo = Brassicales familia = Capparaceae familia authority = Juss. subdivision… …   Wikipedia

  • Capparaceae — …   Википедия

  • Capparacée — Capparaceae Capparacées …   Wikipédia en Français

  • Capparacées — Capparaceae Capparacées …   Wikipédia en Français

  • Capparidaceae — Capparaceae Capparacées …   Wikipédia en Français

  • Capparidacée — Capparaceae Capparacées …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.