Enrico De Negri

Enrico De Negri (* 22. August 1902 in Apuania, Carrara; † 16. Juli 1990 in Pisa) war ein italienischer Philosoph, Romanist und Italianist.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

De Negri studierte in Pisa, schloss 1926 an der Scuola Normale Superiore ab und habilitierte sich 1933. Er ging von 1926 bis 1938 als Lektor für Italienisch nach Köln (von 1930 bis 1933 unter Leo Spitzer). Von 1938 bis 1943 war er in Prag Leiter des Italienischen Kulturinstituts und Gastprofessor an der Universität (bei Erhard Preißig). Von 1944 bis 1945 lehrte er Philosophie in Florenz, dann bis 1961 Italienisch an der Columbia University. In dieser Zeit war er Guggenheim Fellow (1953) und Gastprofessor an der Princeton University (1956-1957 am Princeton Institute for Advanced Study), sowie an der FU Berlin.

De Negri war von 1961 bis 1971 Professor für Italienisch an der University of California, Berkeley und von 1971 bis 1972 Ordinarius für Geschichtsphilosophie an der Universität La Sapienza in Rom. Er lehrte von 1972 bis 1977 noch an der Scuola Normale Superiore von Pisa.

Werke

  • La crisi del positivismo nella filosofia dell'immanenza, Florenz 1929
  • La metafisica di Bernardino Varisco, Florenz 1929
  • La nascita della dialettica hegeliana, Florenz 1930
  • (Übersetzer) Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Fenomenologia dello spirito, 2 Bde., Florenz 1933, 1960, Rom 2008
  • Il sistema di Hegel nella sua formazione, Florenz 1935
  • Interpretazione di Hegel, Prag 1942, Florenz 1943, 1973
  • I principi di Hegel, Florenz 1949
  • La teologia di Lutero. Rivelazione e dialettica, Florenz 1967 (deutsch: Offenbarung und Dialektik. Luthers Realtheologie, Darmstadt 1973)
  • Tra filosofia e letteratura, Neapel 1983

Literatur

  • Stefania Pietroforte, Enrico De Negri hegelista non hegeliano, Rom 1986
  • Gustavo Costa in: Italica 68, 1991, 3, S. VII-X
  • Paul Oskar Kristeller, Filosofi greci dell'età ellenistica, Pisa 1991 (Enrico De Negri gewidmet)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Enrico Rava — au Paris Jazz Festival le 12 juin 2004 Naissance 20 août 1939 …   Wikipédia en Français

  • Enrico Intra — (* 30. Juli 1935) ist ein italienischer Jazzpianist, Komponist und Orchesterleiter. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Werke 3 Diskographische Hinweise 4 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Enrico Albertosi — (* 2. November 1939 in Pontremoli) ist ein ehemaliger italienischer Fußballspieler, der es als Torhüter in der italienischen Serie A von 1959 bis 1980 bei den Vereinen AC Florenz, US Cagliari und AC Mailand auf 532 Meisterschaftseinsätze gebracht …   Deutsch Wikipedia

  • De Negri — ist der Name folgender Personen: Enrico De Negri (1902–1990), italienischer Philosoph, Romanist und Italianist Pierpaolo De Negri (* 1986), italienischer Radrennfahrer Ramón P. de Negri (1887–1955), mexikanischer Politiker und Botschafter …   Deutsch Wikipedia

  • Giovanni Enrico Eugenio Vacca — Giovanni Vacca Giovanni Enrico Eugenio Vacca (* 18. November 1872 in Genua; † 6. Januar 1953 in Rom) war ein italienischer Mathematiker. Er studierte in Genua Mathematik und promovierte 1897 bei G.B. Negri. Im November 1897 wurde er Assistent bei …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des participants à l'expédition des Mille — Les Mille (en italien i Mille) constitue la formation garibaldienne qui a pris part, en 1860, à la campagne militaire en Italie méridionale connue sous le nom de l expédition des Mille afin de conquérir le Royaume des Deux Siciles et de l annexer …   Wikipédia en Français

  • List of Guggenheim Fellowships awarded in 1953 — 1953 U.S. and Canadian Fellows= * Robert Kemp Adair, Sterling Professor Emeritus of Physics, Yale University: 1953. * Luis Valentine Amador, Clinical Professor Emeritus of Neurological Surgery, Northwestern University: 1953. * Maynard Andrew… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ne — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Lega Nord — Federal Secretary Umberto Bossi Federal President Angelo Alessandri …   Wikipedia

  • List of film directors from Italy — The following is a complete list of film directors from Italy. For a complete list of actors and actress, see: List of Italian actors and List of Italian actresses.*Alberto Abruzzese *Alessandro Pacciani *Franco Abussi *Giuseppe Accattino *Fulvio …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.