Yonca Evcimik

Yonca Evcimik (* 16. September 1963 in Istanbul) ist eine türkische Popmusikerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Yonca Evcimik ist Absolventin der Ballettabteilung des Staatskonservatoriums der Mimar-Sinan-Universität. Zwischen den Jahren 1978 und 1990 arbeitete sie nur als Musicaldarstellerin und Theaterschauspielerin. Sie spielte in erfolgreichen Serien wie Çılgın Bediş (1996) und Selena (2006) mit. Während den 90ern beherrschte sie die türkische Popmusik und die türkischen Musikcharts. Ihr 1991 veröffentlichtes Debütalbum Abone “Dansçı” verkaufte sich 2,8 Mio. Mal und verschaffte ihr den musikalischen Durchbruch; das Album ist bis heute auch das erfolgreichste Debüt-Album einer Sängerin in der Türkei. 1994 wurde 8.15 Vapuru als die erste Single in der Türkei auf den Markt gebracht. Im selben Jahr brachte sie ihr drittes Studioalbum Yonca Evcimik '94 auf den türkischen Markt, worauf auch die Single 8:15 Vapuru vertreten war. Dieses Album verkaufte sich 1.900.000 Mal und zählt als ihr zweitbestes Studioalbum.

Tierschutz

Sie engagiert sich seit 2010, mit vielen anderen Künstlern in der Türkei, für den Tierschutz in der Türkei. Vor allem für Hunde setzt sie sich ein. Dazu traf sie sich sogar mit dem Minister Präsidenten der Türkei vor laufender Kamera. Im Juni 2011 veröffentlichte sie mit einer Vielzahl an Sängern und Schauspielern die Single Seni Hâlâ Seviyorum (dt. Ich liebe dich immernoch) auf. Dazu wurde ein Musikvideo mit allen aufgenommen und es befasst sich mit dem Thema Tiere, im Musikvideo wird häufig ein Hund gezeigt, aber auch Katzen. Die Produktion selbst kam auch von Yonca.

Diskografie

Alben

Jahr Album Übersetzung Verkäufe
1991
Abone “Dansçı”
Teilnehmender “Tänzer”
2,8 Mio.
1993
Kendine Gel
Komm zu dir selbst
TBA
1994
Yonca Evcimik '94
Yonca Evcimik '94
1,9 Mio.
1995
I'm Hot For You
Ich bin heiß für dich
TBA
1998
Günaha Davet
Ruf der Sünde
TBA
2001
Herkes Baksın Dalgasına
Alleine und verlassen
TBA
2004
Aşka Hazır
Bereit für die Liebe
TBA
2008
Şöhret (İbret Öyküsü)
Der Ruhm (Geschichtsstunde)
TBA

Remix Alben

Jahr Album Übersetzung Verkäufe
2002
The Best of Yoncimix Remixes
Das beste aus Yoncimix Remixes
TBA

Singles

Jahr Single Übersetzung Verkäufe
1994
8:15 Vapuru
8:15 Schiff
250.000
1997
Yaşasın Kötülük
Es Lebe das Böse
TBA
2005
Oldu Gözlerim Doldu
Meine Augen füllten sich
TBA
2010
Tweetine Bandım
Ich folge deinem Tweet
TBA
2011
Seni Hâlâ Seviyorum
Ich liebe dich immernoch
TBA

Filmografie

Filme und Serien

Jahr Name Art Übersetzung Rolle
1981
Hababam Sınıfı Güle Güle
Kinofilm
Abschied vom Chaos
Yonca
1984
Kızlar Sınıfı
Kinofilm
Die Mädchen Schulklasse
Nurgül
1995
Bay E
Kinofilm
Herr E
Dorf Frau
1996
Çılgın Bediş
TV Serie
Verrückte Bediş
Bediş
2006
Selena
TV Serie
Selena
2006
Acemi Cadı
TV Serie
Die Anfänger Hexen
2009
Altın Kızlar
TV Serie
Goldene Frauen
2010
Sen Harikasın
TV Serie
Du bist großartig
Ballet Lehrerin

Theater

Jahr Name Art Übersetzung
1980
Hisseli Harikalar Kumpanyası
Aufführung
Anteile im Wunderland
1981
Hababam Sınıfı
Musical
Das Chaos
Yedi Kocalı Hürmüz
Aufführung
Sieben verheiratete durch Hormus
1982
Şen Sazın Bülbülleri
Aufführung
Das schwule Instrument der Nachtigallen
1983
Neşeli Kuklalar
Aufführung
Lustige Marionetten
Devekuşu Kabare
(Yasaklar, Aşk Olsun, Geceler, Reklamlar, Deliler)
Aufführung
Strauß - Kabarett
(Verbote, Es soll Liebe sein, Nächte, Werbungen, Idioten)

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Yonca Evcimik — (born September 16 1963, Istanbul, Turkey) is a popular Turkish pop singer and actress. BiographyShe was born in Istanbul in 1963 and studied dance and ballet at the academy of music at Mimar Sinan University. After graduation she worked at plays …   Wikipedia

  • Liste türkischer Popmusiker — Neue Musik Türkische Arabeske Musik (Arabesk) Alisan Adnan Şenses Azer Bülbül Bendeniz Cansever Cengiz Kurtoglu Ebru Gündeş Ebru Yaşar Emrah Ferdi Tayfur Gökhan Güney Hakan Tasiyan Hakki Bulut İbrahim Erkal İbrahim Tatlıses İntizar Kibariye… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste Des Chanteurs Pop Turc — Féminin Ajda Pekkan Asya Aşkın Nur Yengi Ayça Ayşe Hatun Onal Bendeniz Candan Erçetin Demet Demet Akalın Deniz Arcak Deniz Çelik Deniz Seki Ebru Gündeş Emel Fulden Uras Göksel Gülcan Karahanci Gülşen Hadise Hande Yener İzel Çeliköz Nâlân Nazan… …   Wikipédia en Français

  • Liste des chanteurs pop turc — Féminin Ajda Pekkan Asya Aşkın Nur Yengi Ayça Ayşe Hatun Onal Bendeniz Candan Erçetin Demet Demet Akalın Deniz Arcak Deniz Çelik Deniz Seki Ebru Gündeş Emel Mutfuoglu Fulden Uras Göksel Gülcan Karahanci Gülşen Hadise Hande Yener İzel Çeliköz… …   Wikipédia en Français

  • Music of Turkey — Turkish music redirects here. For the musical style used by European composers of Classical music, see Turkish music (style). Music of Turkey General topics Ottoman military bands …   Wikipedia

  • List of Turkish people — This is a list of notable Turkish people. Actors/actresses * İsmail Ferhat Özlü * Güllü Agop * Tarık Akan Actor * Azra Akın Model, Miss World 2002 * Barış Akarsu * Filiz Akın – Actress * Fatih Akın, film director * Metin Akpınar – Actor * Derya… …   Wikipedia

  • List of Turkish pop music performers — This is a list of notable Turkish Singers and music performers. NOTOC Turkish Pop Music Performers Individuals A*Abidin *Esin Afşar *Asya (singer) *Demet Akalın *Barış Akarsu *Gönül Akkor *Kamuran Akkor *Sezen Aksu *Rana Alagöz *Sibel Alaş… …   Wikipedia

  • Malatya — For other uses, see Malatya (disambiguation). Malatya A collage of Malatya …   Wikipedia

  • Mazhar Alanson — For other people named Mazhar, see Mazhar (disambiguation). Mahmut Mazhar Alanson (February 13, 1950) is a Turkish musician, guitarist, member of the popular Turkish pop music band MFÖ and an actor. Contents 1 Ear …   Wikipedia

  • The Girlie Show World Tour — Infobox concert tour concert tour name = The Girlie Show World Tour image caption = Madonna performing during her 1993 World Tour artist = Madonna album = Erotica start date = September 25, 1993 end date = December 19, 1993 number of legs = 5… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.