Gideon Brecher

Gideon Brecher, auch Gedaliah Ben Eliézer, (* 12. Januar 1797 in Prossnitz; † 14. Mai 1873 ebenda) war ein österreichischer Arzt und Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Brecher studierte bis 1824 Medizin in Budapest. Danach war er in seiner Heimatstadt als Krankenhausarzt tätig. 1849 promovierte er in Erlangen zum Dr. med. Mit seiner Dissertation über Das Transcendentale, Magie und Magische Heilarten im Talmud, welche 1850 in Wien gedruckt wurde, erlangte er schlagartig Bekanntheit als jüdischer Philosoph, da dies die erste umfangreiche Arbeit über jüdische Magie war.[1]

Brecher war der Onkel[2] von Moritz Steinschneider.

Werke

  • Das Transcendentale, Magie, und magische Heilarten im Talmud, Wien: Klopf und Eurich, 1850 Digitalisat
  • L'immortalité de l'âme chez les Juifs, 1857 Digitalisat, ISBN 2-9521039-0-9
  • Die Beschneidung der Israeliten, Wien 1845
  • Die Unsterblichkeitslehre des israelitischen Volkes, Leipzig 1857 Digitalisat

Literatur

  • M. Duschak: Gideon Brecher, eine biographische Skizze, Prossnitz 1865

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Giuseppe Veltri: Magie und Halakha, Tübingen 1997, S. 6
  2. Alexander Marx: Essays in Jewish biography, Philadelphia 1948, S. 113

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gideon Brecher — (January 12, 1797 ndash; May 14, 1873), also known as Gedaliah Ben Eliezer was an Austrian physician and writer. Brecher was the uncle, by marriage, to Austrian bibliographer and Orientalist Moritz Steinschneider. Brechner was born in Prossnitz,… …   Wikipedia

  • Brecher — may refer to:* 4242 Brecher, asteroidPeople: * Egon Brecher (1880 1946), Czechoslovakian stage actor and director * Gary Brecher American military writer * Gideon Brecher (1797 1873), Austrian physician and writer * Irving Brecher (born 1914),… …   Wikipedia

  • Brecher — Ein Brecher ist eine Zerkleinerungsmaschine, siehe: Brecher (Zerkleinerungsmaschine) eine heftige Wasserwelle, vgl. Sturzsee eine Woge, die sich über Untiefen oder der Reling eines Schiffes überschlägt („bricht“). 4242 Brecher, ein Asteroid… …   Deutsch Wikipedia

  • BRECHER, GIDEON — (1797–1873), physician and scholar. He was born in Prossnitz, Moravia, where he was the first Jew to study for the medical profession. Brecher edited judah halevi s Kuzari, in four parts with a Hebrew introduction and commentary (1838–40,… …   Encyclopedia of Judaism

  • January 12 — Events *475 Basiliscus becomes Byzantine Emperor, with a coronation ceremony in the Hebdomon palace in Constantinople. *1528 Gustav I of Sweden crowned king of Sweden. *1539 Treaty of Toledo signed by King Francis I of France and Holy Roman… …   Wikipedia

  • May 14 — << May 2011 >> Su Mo Tu We Th Fr Sa 1 2 3 4 5 …   Wikipedia

  • Moritz Steinschneider — (1816–1907) Moritz Steinschneider (March 30, 1816, Prostějov, Moravia Austria– 1907) was a Bohemian bibliographer and Orientalist. He received his early instruction in Hebrew from his father, Jacob Steinschneider (b. 1782; d. March, 1856), who… …   Wikipedia

  • Moritz Steinschneider — (* 30. März 1816 in Proßnitz, Mähren; † 24. Januar 1907 in Berlin) war ein jüdisch mährischer, österreichisch preußischer Bibliograph und Orientalist. Er gilt gemeinhin als der Begründer der wissenschaftlichen hebräischen Bibliographie und „war… …   Deutsch Wikipedia

  • Prostějov — Prostějov …   Deutsch Wikipedia

  • M. Steinschneider — Moritz Steinschneider Moritz Steinschneider (1816–1907) Moritz Steinschneider, né le 30 mars 1816 à Prostějov (Prossnitz) Moravie, décédé en 1907, est un bibliographe et orientaliste juif de Bohême. Son père, Jacob Steinschneider (1782 1856) …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.