Catherine Booth

Catherine Booth geb. Mumford (* 17. Januar 1829 in Ashbourne, Derbyshire, England; † 4. Oktober 1890 in Clacton-on-Sea, Essex, England), war die Frau William Booths, des Gründers der Heilsarmee. Sie war wesentlich beteiligt an ihrer Gründung und Organisation und gilt als Vorkämpferin für Frauenrechte.

Leben

Catherine Mumford war die Tochter eines methodistischen Laienpredigers, die durch ihre Mutter eine umfassende Bildung genoss und bereits als Kind ein christlich motiviertes Empfinden für soziale Fragen entwickelte. (Im Alter von zwölf Jahren soll sie die Bibel bereits acht Mal gelesen haben.) Als junges Mädchen arbeitete sie als Sekretärin für eine Abstinenzbewegung von Jugendlichen und schrieb Artikel für Zeitschriften, in denen sie vor der Gefahr des Alkoholismus warnte.

Catherine Booth
William und Catherine Booth, 1862

1852 lernte sie, die sich der methodistischen New Connexion angeschlossen hatte, den methodistischen Pfarrer William Booth kennen. Die beiden fanden sich im gemeinsamen Engagement für christliches soziales Handeln, waren aber sehr unterschiedlicher Meinung, wenn es um die Rolle von Frauen in der Kirche ging: Catherine befürwortete energisch das Recht der Frau zu predigen.

In den ersten Jahren ihrer Ehe lebte sie gemäß der Rolle einer methodistischen Pfarrersfrau und hielt Sonntagsschule und Bibelstunde für die Frauen. Gleichzeitig verfasste sie aber theologische Abhandlungen, in denen sie anhand der Bibel für Frauenrechte argumentierte.

1860, als Mutter von vier Kindern, hielt sie ihre erste Predigt. Als William Booth 1861 als Erweckungsprediger in Cornwall und Wales zu arbeiten begann, predigte sie ebenfalls; drei Jahre später schätzte man ihre Predigten sogar mehr als seine.

Als 1865 die Arbeit der Christian Mission, wie die Heilsarmee zuerst hieß, in London Eastend begann, war sie von Anfang an als evangelistische Predigerin an vorderster Front dabei.

In den Aufbaujahren der Heilsarmee war Catherine Booth Predigerin und Theologin der Bewegung, vertrat ihren erkrankten Mann während Monaten in der Leitung, organisierte Armenspeisungen (wobei sie selbst etwa zu Weihnachten 300 Mahlzeiten kochte) und holte unzählige Fabrikarbeiterinnen in die Bewegung, die sie selbst dann in mehrmonatigen Kursen ausbildete. Daneben zog sie acht Kinder auf, von den sieben sich in der Leitung der Heilsarmee engagierten.

Aus ihrer christlichen Überzeugung heraus engagierte sie sich auch gesellschaftspolitisch, schrieb an die Königin und an Abgeordnete, kämpfte gegen Prostitution und demonstrierte für bessere Arbeitsbedingungen, insbesondere der Frauen.

Am 4. Oktober 1890 starb sie an Krebs. An ihrer Beerdigung nahmen 36.000 Leute teil.

Werke

Weblinks

 Commons: Catherine Booth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Catherine Booth — Saltar a navegación, búsqueda Catherine Booth (17 de enero de 1829 4 de octubre de 1890) fundadora del Ejército de Salvación junto a su marido William Booth. Estatua de Catherine Booth en Londres N …   Wikipedia Español

  • Catherine Booth — (17 January 1829 ndash; 4 October 1890) was the Mother of The Salvation Army.She was born Catherine Mumford in Ashbourne, Derbyshire, England, the daughter of John Mumford and Sarah Milward. Her father was a coach builder. Her family later moved… …   Wikipedia

  • Catherine Booth Hospital — (CBH) is a hospital and nursing school run by the Salvation Army in Nagercoil, Kanyakumari, Tamil Nadu, India.It is named after Catherine Booth, the wife of William Booth, the founder of the Salvation Army.This reputed mission hospital is… …   Wikipedia

  • Booth (surname) — Booth is a surname, and may refer to many people.A*Aaron Booth, Canadian singer songwriter *Agnes Booth, American actress *Alan Booth, British travel writer *Andy Booth, English footballer *Andrew Booth, fictional character from Monarch of the… …   Wikipedia

  • Catherine (Vorname) — Catherine (französisch Cathérine) ist ein französischer und englischer weiblicher, im Französischen auch männlicher Vorname. Herkunft und Bedeutung Als weiblicher Name ist Catherine die französische Entsprechung zu deutsch Katharina –… …   Deutsch Wikipedia

  • Booth — ist der Familienname folgender Personen: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A Albert Bo …   Deutsch Wikipedia

  • Booth — Saltar a navegación, búsqueda Booth puede referirse a: Contenido 1 Personas 1.1 Botánicos 2 Arte 3 Lugares …   Wikipedia Español

  • Catherine Bramwell-Booth — Commissioner Catherine Bramwell Booth CBE, OF, (20 July, 1883 ndash;4 October, 1987), (born as Catherine Booth Booth) Salvation Army officer, was one of seven children born to General Bramwell Booth and Florence Eleanor Soper, and was the… …   Wikipedia

  • Booth, Catherine — ( 182 9 1890 )    cofounder of the Salvation Army    Catherine Mumford Booth was born on January 17, 1829, and grew up in Ashbourne, Derbyshire, England. In 1844, her family moved to London. She joined a Methodist church in Brixton, but in 1844… …   Encyclopedia of Protestantism

  • Booth, Catherine — ▪ British religious leader née Mumford born Jan. 17, 1829, Ashbourne, Derbyshire, Eng. died Oct. 4, 1890, Clacton, Essex       wife of the founder of the Salvation Army (William Booth (Booth, William)), and herself an eloquent preacher and social …   Universalium


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.