John Adler

John H. Adler

John H. Adler (* 23. August 1959 in Philadelphia, Pennsylvania; † 4. April 2011 ebenda) war ein US-amerikanischer Politiker (Demokratische Partei).

Leben

Adler wuchs in Haddonfield auf. Sein Vater besaß dort eine chemische Reinigung. Als dieser eine Reihe von Herzinfarkten erlitt − Adler besuchte zu dieser Zeit noch die Junior High School − und infolgedessen aufgrund einer fehlenden Krankenversicherung mit hohen medizinischen Kosten zu kämpfen hatte, musste er, auch aufgrund seiner angeschlagenen Gesundheit, sein Geschäft aufgeben. 1976 starb Adlers Vater. Seine Mutter und er lebten nun von Sozialleistungen für Witwen und Kinder.

Später studierte er am Harvard College der Harvard University in Cambridge, Massachusetts. Das Studium finanzierte er sich über Social Security payments, Stipendien, Studentendarlehen und Ferienjobs. 1981 erhielt er seinen Bachelor of Arts (B.A.) und setzte sein Studium an der Law School der Universität fort, wo er 1984 seinen Juris Doctor bekam. Adler, der eine Kommilitonin geheiratet hatte, zog nach Cherry Hill und wurde als Anwalt tätig.

Im Jahr 1987 wurde er in das Cherry Hill Town Council gewählt und gehörte diesem bis 1991 an. 1991 kandidierte er für einen Sitz im Senat von New Jersey. Bei den Senatswahlen gelang es Adler hierbei als einzigem, einen republikanischen Amtsinhaber zu verdrängen. Adler war nun für die nächsten 17 Jahre, bis 2008, als Senator tätig. Nachdem er bereits 1990 erfolglos für einen Sitz im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten kandidiert hatte, trat er 2008 erneut an und wurde diesmal in den 111. Kongress gewählt. Dort vertrat er vom 3. Januar 2009 bis zum 3. Januar 2011 den Bundesstaat New Jersey. Bei den Wahlen 2010 zum 112. Kongress konnte er seinen Sitz jedoch nicht verteidigen und unterlag dem Republikaner Jon Runyan. Nach seinem Ausscheiden aus dem Kongress wurde Adler wieder als Anwalt tätig und begann im März 2011 in der Anwaltskanzlei Grennberg, Traurig zu arbeiten.

Adler war verheiratet, hatte vier Söhne und lebte mit seiner Familie in Cherry Hill. Er starb am 4. April 2011 in Philadelphia. Bereits im März hatte er sich einer Herzoperation infolge einer Endokarditis unterziehen müssen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • adlergutscheine …  

  • John Adler — Infobox State Senator name = John Adler state = New Jersey office = Democratic nominee for the U.S. House of Representatives for ushr|New Jersey|3 state senate1 = New Jersey district1 = 6th term start1 = 1992 alongside1 = preceded1 = succeeded1 …   Wikipedia

  • Adler (Familienname) — Adler ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Als Symbol des Evangelisten Johannes diente der Adler häufig als Hauszeichen. Daraus wurde die Bezeichnung für die Bewohner abgeleitet. Zudem entwickelte sich der Familienname als… …   Deutsch Wikipedia

  • John R. Adler — John R. Adler, Jr. (born 1954) is a Professor of Neurosurgery at Stanford University who specializes in the treatment of brain and spinal tumors. His primary area of academic interest involves the development of minimally invasive computerized… …   Wikipedia

  • Adler Seeds — Infobox Company company name = Alder Seeds company company type = Private foundation = 1937 slogan = location = flagicon|Indiana Sharpsville, Indiana, USA key people = Howard Alder (founder) industry = Farming products = Corn Hybrids Soybean… …   Wikipedia

  • John Tripp — Données clés Nationalité …   Wikipédia en Français

  • John Storrs — John Storrs, also known as John Henry Bradley Storrs, John Bradley Storrs and John H. Storrs, was a pioneer American modernist sculptor who was born in Chicago in 1885. In 1905, he traveled to Berlin to study singing, but he soon decided to… …   Wikipedia

  • John Stewart Bell — (* 28. Juni 1928 in Belfast[1]; † 1. Oktober 1990 ebenda) war ein nordirischer Physiker, nach dem die Bellsche Ungleichung und das Bellsche Raumschiffparadoxon benannt wurden. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 …   Deutsch Wikipedia

  • ADLER, MORTIMER JEROME — (1902–2001), U.S. philosopher and educator. Born in New York, Adler studied and later taught psychology at Columbia. From 1927 to 1929 he was assistant director of the People s Institute in New York. In 1930, he was appointed associate professor… …   Encyclopedia of Judaism

  • ADLER, RICHARD — (1921– ), U.S. composer, lyricist. Bronx born Adler, the son of a classical pianist teacher, Clarence Adler, graduated from the University of North Carolina and served as a lieutenant (JG.) in the U.S. Navy during World War II before… …   Encyclopedia of Judaism

  • ADLER, STELLA — (1901–1992), U.S. actress and acting teacher. An exponent of Method acting and probably the leading American teacher of her craft, Adler was born into a celebrated acting family rooted in the Yiddish theater (see adler ). She made her stage debut …   Encyclopedia of Judaism


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.