Lane Kirkland

Lane Kirkland

Joseph Lane Kirkland (* 12. März 1922 in Camden, South Carolina; † 14. August 1999 in Washington D.C.) war ein US-amerikanischer Gewerkschaftsfunktionär.

Biografie

Kirkland trat 1948 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Dienst der Hauptverwaltung der American Federation of Labor (AFL). Als Gewerkschaftsfunktionär von Beginn an wurde er 1960 Verwaltungsassistent des damaligen Präsidenten der 1955 wiedervereinigten American Federation of Labor and Congress of Industrial Organizations (AFL-CIO), George Meany. 1969 stieg er zum geschäftsführenden Schatzmeister (Secretary-Treasurer) auf und nahm damit neben Meany die zweithöchste Funktion innerhalb der AFL-CIO ein.

Aufgrund seines hohen Ansehens sowohl bei den Gewerkschaftsmitgliedern als auch in den Reihen der Wirtschaftsmanager wurde er nach dem Rücktritt von Meany am 19. November 1999 zum Präsidenten der AFL-CIO gewählt.

Als bekennender Antikommunist verbrachte er einen Großteil seiner Zeit mit der Unterstützung der Demokratie und der Gewerkschaften in Polen, insbesondere der Solidarność in den 1980er-Jahren, aber auch in der Volksrepublik China, Kuba, Südafrika und Chile. Diese Anstrengungen führten jedoch auch zu einem Rückgang der Mitgliederzahlen als der Einfluss der Gewerkschaften während der Amtszeit von Präsident Ronald Reagan. Letztlich sank der Anteil der gewerkschaftlich organisierten Arbeiter in dieser Zeit von 25 auf nur noch 15 Prozent.

Eine der Hauptaufgaben während seiner Amtszeit war aber auch die Wiedervereinigung der US-amerikanische Gewerkschaftsorganisationen unter dem Dachverband der AFL-CIO. Tatsächlich kam es schließlich 1990 zur Rückkehr der Fahrergewerkschaft (International Brotherhood of Teamsters), der Union der Bergleute (United Mine Workers), der Automobilarbeiterunion (United Auto Workers) sowie der Internationalen Union der Hafen- und Warenhausarbeiter der Westküste der Vereinigten Staaten (International Longshore and Warehousemen's Union of the West Coast) in die Gewerkschaftföderation.

Als es zu Beginn des Jahres 1995 zu einer Konfrontation mit anderen Gewerkschaftsvorsitzenden wegen des sinkenden Einflusses der Gewerkschaften während seiner Amtszeit kam, versuchte er zunächst seine Wiederwahl als Präsident der AFL-CIO aufrecht zu halten. Einige Monate später erklärte er jedoch, dass er nicht erneut kandidieren würde, und trat im August 1995 zurück. Nachfolger als Präsident der AFL-CIO wurde John J. Sweeney.

Für seine Verdienste für die Gewerkschaftsarbeit und die Demokratie wurde er 1994 von Präsident Bill Clinton mit der Presidential Medal of Freedom ausgezeichnet, die zusammen mit der gleichrangigen Goldenen Ehrenmedaille des Kongresses eine der beiden höchsten zivilen Auszeichnungen der Vereinigten Staaten darstellt. 1995 erhielt er außerdem den Freedom Award in der Kategorie "Freedom from Want".

Im Rahmen des Fulbright-Programms wurde nach seinem Tode ein Lane-Kirkland-Stipendium ins Leben gerufen, das polnischen Studenten einen Austausch ermöglicht.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. THE LANE KIRKLAND SCHOLARSHIPS PROGRAM

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lane Kirkland — Joseph Lane Kirkland , né le 12 mars 1922 à Camden en Caroline du Sud, décédé le 14 août 1999 à Washington, D.C., était un dirigeant syndical américain, président pendant seize ans de l AFL CIO …   Wikipédia en Français

  • Lane Kirkland — Infobox Person name = Joseph Lane Kirkland image size = 180px caption = birth date = birth date|1922|3|12|mf=y birth place = Camden, South Carolina death date = death date and age|1999|8|14|1922|3|12|mf=y death place = Washington, D.C. occupation …   Wikipedia

  • Kirkland — may refer to: Things * Kirkland College, a former college in New York, now merged with Hamilton College * Kirkland Ellis LLP, a large law firm in the United States, based in Chicago, Illinois. * Kirkland House, one of the 12 undergraduate houses… …   Wikipedia

  • Kirkland, Lane — ▪ 2000       American labour leader (b. March 12, 1922, Camden, S.C. d. Aug. 14, 1999, Washington, D.C.), served as president of the American Federation of Labor–Congress of Industrial Organizations (AFL CIO) from 1979 to 1995. After graduating… …   Universalium

  • Lane — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Lane peut désigner : Sommaire 1 Patronyme 1.1 Nom de famille …   Wikipédia en Français

  • lane — lane1 /layn/, n. 1. a narrow way or passage between hedges, fences, walls, or houses. 2. any narrow or well defined passage, track, channel, or course. 3. a longitudinally marked part of a highway wide enough to accommodate one vehicle, often set …   Universalium

  • Lane — /layn/, n. a male given name. * * * (as used in expressions) Carrie Lane Drury Lane Theatre Kirkland Joseph Lane Lane Burton Arthel Lane Watson * * * …   Universalium

  • Lane — (as used in expressions) Carrie Lane Drury Lane, teatro Kirkland, (Joseph) Lane Lane, Burton Arthel Lane Watson …   Enciclopedia Universal

  • Kirkland, (Joseph) Lane — born March 12, 1922, Camden, S.C., U.S. died Aug. 14, 1999, Washington, D.C. U.S. labour union leader. He served as an officer in the U.S. merchant marine and joined the American Federation of Labor (AFL) as a staff researcher in 1948. He was… …   Universalium

  • Kirkland, (Joseph) Lane — (12 mar. 1922, Camden, S.C., EE.UU.–14 ago. 1999, Washington, D.C.). Dirigente sindical estadounidense. Fue oficial de la marina mercante de EE.UU. y en 1948 se incorporó como investigador a la American Federation of Labor (Federación… …   Enciclopedia Universal

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.