Cerdan

Marcel Cerdan
[[Datei:|200px]]
Daten
Geburtsname Marcel Cerdan
Kampfname(n) {{{ringname}}}
Gewichtsklasse Mittelgewicht
Nationalität Französisch
Geburtstag 22. Juli 1916
Geburtsort Sidi bel Abbès
Todestag 27. Oktober 1949
Todesort São Miguel, Azoren, Portugal
Stil
Größe 1,73 m
Reichweite
Kampfstatistik
Kämpfe 115
Siege 111
K.-o.-Siege 65
Niederlagen 4
Unentschieden
Keine Wertung

Marcel Cerdan (* 22. Juli 1916 in Sidi bel Abbès, Algerien; † 27. Oktober 1949 auf São Miguel, Azoren, Portugal) war französischer Profiboxer und Weltmeister im Mittelgewicht.

Leben

Cerdan begann seine Profikarriere 1934 und bestritt seine ersten Kämpfe in Marokko und Algerien. Im Februar 1938 gewann er die französische Meisterschaft im Weltergewicht. Seine erste Niederlage erlitt er in seinem 46. Profikampf im Januar 1939 gegen den Briten Harry Craster aufgrund einer Disqualifikation in der fünften Runde. Am 3. Juni 1939 gewann er in Mailand gegen den italienischen Lokalmatadoren Saverio Turiello die Europameisterschaft durch einen Punktsieg über 15 Runden.

Im Zweiten Weltkrieg diente er bis zu deren Auflösung in der französischen Marine und boxte dann auch im besetzten Paris. Nach einem Sieg bei einer Verteidigung seines Europameistertitels gegen den spanischen Meister José Ferrer durch technischen KO in der ersten Runde, sah er es jedoch als besser an, die Flucht ins Ausland anzutreten. Bei den Alliierten Truppen gewann er zwei Turniere.

Nach dem Krieg wurde er im November 1945 wieder französischer Meister und am 2. Februar 1947 erneut Europameister. Den EM-Titel verlor er in seiner dritten Titelverteidigung im Mai 1948 an den Belgier Cyrille Delannoit. Es war erst seine dritte Niederlage im 110. Profikampf und seine erste nach Punkten, zuvor hatte er nur zwei Kämpfe durch Disqualifikation verloren. Den direkten Rückkampf gegen Delannoit zwei Monate später konnte er nach Punkten für sich entscheiden.

Marcel Cerdan war in den Jahren 1948 und 1949 Mittelgewichtsweltmeister. Er schlug am 21. September 1948 im Kampf um den Titel Tony Zale, einen berühmten US-amerikanischen Veteranen, der daraufhin seine Karriere beendete. Cerdan war damals bereits 32 Jahre alt. Er verlor den Titel aber schon in seiner ersten Titelverteidigung gegen Jake LaMotta. In der ersten Runde dieses Kampfes wurde Cerdan in einer Ringkampfeinlage an der Schulter verletzt und konnte nur noch mit einem Arm kämpfen. In Runde zehn gab er dann auf.

Eine Revanche musste wegen einer Verletzung auf Seiten LaMottas verschoben werden. Besondere Popularität erlangte er wegen seiner Beziehung zu Frankreichs Chansonstar Édith Piaf. Auf dem Weg zu Piaf nach New York kam er bei einem Flugzeugabsturz über den Azoren im Alter von 33 Jahren ums Leben.

1991 fand Cerdan Aufnahme in die International Boxing Hall of Fame.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • CERDAN (M.) — CERDAN MARCEL (1916 1949) Surnommé le «Bombardier marocain», bien qu’il soit né à Sidi Bel Abbes (Algérie), le boxeur Marcel Cerdan, en raison de son talent exceptionnel mais aussi de son destin tragique, demeure l’une des personnalités sportives …   Encyclopédie Universelle

  • cerdan — (Marcel) (1916 1949) boxeur français; champion du monde des moyens en 1948. Mort dans un accident d avion. cerdan, ane [sɛʀdɑ̃, an] adj. et n. ÉTYM. Attesté XXe, du catalan; du lat. ceretanus. ❖ ♦ Rare. De la Cerdagne, région de Catalogne… …   Encyclopédie Universelle

  • Cerdan — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Personnalités Grégory Cerdan (1982 ): footballeur français Marcel Cerdan (1916 1949) : champion de boxe français Marcel Cerdan Jr (1943 ) :… …   Wikipédia en Français

  • cerdan, cerdane ou cerdagnol, cerdagnole — ● cerdan, cerdane ou cerdagnol, cerdagnole adjectif et nom De Cerdagne …   Encyclopédie Universelle

  • Cerdan, Marcel — ▪ Algerian boxer byname  the Casablanca Clouter  born July 22, 1916, Sidi Bel Abbès, Algeria died October 27, 1949, São Miguel Island, the Azores  French Algerian professional boxer and world middleweight champion.       Cerdan began his… …   Universalium

  • Cerdan, Marcel — (1916 1949)    sports figure, boxing champion    Born in Sidi Bel Abbès, Algeria, Marcel Cerdan won the French light middleweight championship boxing title in 1938 and the world middleweight championship title in 1948. A celebrated and… …   France. A reference guide from Renaissance to the Present

  • Marcel Cerdan — Statistics Real name Marcellin Cerdan Nickname(s) Le Bombardier Marocain (The Moroccan Bomber) Casablanca Clouter …   Wikipedia

  • Marcel Cerdan — Pour les articles homonymes, voir Cerdan. Marcel Cerdan Fiche d’identité Nom complet Marcellin Cerdan Surnom …   Wikipédia en Français

  • Marcel Cerdan — Daten Geburtsname …   Deutsch Wikipedia

  • Enrique Cerdán Tato — Saltar a navegación, búsqueda Enrique Cerdán Tato Nacimiento 30 de julio de 1930 (79 años) Alicante …   Wikipedia Español


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.