Kantonspolizei Solothurn

Die Kantonspolizei Solothurn ist die Polizei des Kantons Solothurn. Zu ihren Aufgaben gehören das Verhüten von Unfällen und Straftaten, das Aufrechterhalten der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, die Verfolgung von Straftaten, die Gewährleistung der Sicherheit im Strassenverkehr, die Unterstützung der Behörden sowie die erste Hilfe bei Katastrophen im Kanton Solothurn. Sie beschäftigt rund 500 Personen im Polizeidienst.[1]

Organisation

Der Kanton ist in vier Polizeiregionen aufgeteilt. Darin unterhält die Kantonspolizei Solothurn insgesamt 15 Polizeiposten als Anlaufstelle für die Bevölkerung. Das Kommando befindet sich in Solothurn. Das Korps ist in eine Sicherheits-, eine Kriminal- und in eine Kommando-Abteilung gegliedert. Hinzu kommen Sondergruppen, die zur Unterstützung der ordentlichen Fachdienste beigezogen werden und sich aus Spezialisten der einzelnen Abteilungen zusammensetzen.[2]

Die Polizistinnen und Polizisten werden an der Interkantonalen Polizeischule (IPH) in Hitzkirch ausgebildet. Nach Abschluss der Polizeischule werden sie der Sicherheits-Abteilung zugeteilt, wo sie sich allmählich in ihren Beruf einleben. Während und nach der Ausbildung können Polizisten in anderen Polizeikorps Praktika absolvieren, unter anderem, um ihre Fremdsprachenkenntnisse zu vervollständigen. Auch Praktika in verschiedenen Fach- und Sachgebieten erweitern das Allgemeinwissen. Nach mehrjähriger Diensterfahrung bei der Sicherheits-Abteilung besteht die Möglichkeit einer Spezialisierung innerhalb einer der drei Abteilungen.[3]

Quellen

  1. [1], Stand 13. Juli 2010
  2. Wir über uns – Organisation, Stand 13. Juli 2010
  3. Polizeiberuf Kanton Solothurn[2], Stand 13. Juli 2010

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kantonspolizei — Fahrzeug der Kantonspolizei Basel Stadt Als Kantonspolizei wird die Polizei eines Schweizer Kantons bezeichnet. Sie hat sowohl gerichts wie auch sicherheitspolizeiliche Aufgaben und Befugnisse. Die Kantonspolizei ist auch für die Grenzabfertigung …   Deutsch Wikipedia

  • Spezialeinsatzkommando — SEK Beamter auf einem Dach Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) ist eine Spezialeinheit der Polizei. In Deutschland verfügen die Polizeien aller Länder über mindestens ein SEK. Die Spezialeinheiten des Bundes sind die 1972 gegründete GSG 9 der… …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizerische Vereinigung städtischer Polizeichefs — Die Schweizerische Vereinigung städtischer Polizeichefs (SVSP) ist die Dachorganisation der Chefinnen und Chefs der Stadt und Gemeindepolizeien in der Schweiz. In der Schweiz verfügen die Kantone über die Polizeihoheit. Die meisten Kantone… …   Deutsch Wikipedia

  • Bögg — Verbrennung des Böögg 2005 Sechseläuten (Zürichdeutsch: Sächsilüüte) ist ein Frühlingsfest in Zürich. Es findet Mitte April statt. Im Mittelpunkt des Festes steht die Figur Böögg, ein künstlicher Schneemann, der den Winter symbolisiert.… …   Deutsch Wikipedia

  • Böög — Verbrennung des Böögg 2005 Sechseläuten (Zürichdeutsch: Sächsilüüte) ist ein Frühlingsfest in Zürich. Es findet Mitte April statt. Im Mittelpunkt des Festes steht die Figur Böögg, ein künstlicher Schneemann, der den Winter symbolisiert.… …   Deutsch Wikipedia

  • Böögg — Verbrennung des Böögg 2005 Sechseläuten (Zürichdeutsch: Sächsilüüte) ist ein Frühlingsfest in Zürich. Es findet Mitte April statt. Im Mittelpunkt des Festes steht die Figur Böögg, ein künstlicher Schneemann, der den Winter symbolisiert.… …   Deutsch Wikipedia

  • Stadtpolizei — Prag benutzt die Autokralle Die Stadtpolizei ist eine kommunale Einrichtung, die, je nach Land unterschiedlich ausgeprägt, polizeiliche Aufgaben wahrnimmt. Meist setzt sie Gemeinderecht, gelegentlich aber auch übergeordnetes Recht, um …   Deutsch Wikipedia

  • Zürcher Zünfte — Verbrennung des Böögg 2005 Sechseläuten (Zürichdeutsch: Sächsilüüte) ist ein Frühlingsfest in Zürich. Es findet Mitte April statt. Im Mittelpunkt des Festes steht die Figur Böögg, ein künstlicher Schneemann, der den Winter symbolisiert.… …   Deutsch Wikipedia

  • Fall Roschacher — Die Roschacher Affäre, auch Roschacher Blocher Affäre, GPK Affäre oder Fall Roschacher, bezeichnet eine Reihe von Ereignissen im Herbst 2007, unmittelbar vor den Schweizer Parlamentswahlen mit einer Vielzahl von Akteuren rund um schweizerische… …   Deutsch Wikipedia

  • Kanton Appenzell Ausserrhoden — Wappen Basisdaten Staat …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.