Karl Rohe


Karl Rohe

Karl Rohe (* 1934; † 21. Juni 2005) war ein deutscher Politikwissenschaftler und Rektor der Universität Essen.

Inhaltsverzeichnis

Forschungsgebiet

Rohe beschäftigte sich insbesondere mit dem politischen System Großbritanniens, der Parteienforschung und der von ihm maßgeblich geprägten Politischen Kulturforschung.

Wissenschaftlicher Werdegang

Rohe begann sein Studium in Freiburg im Breisgau, wo er Mitglied im Katholischen Studentenverein Neuenfels wurde. Später wechselte er nach Münster (Westfalen), wo er 1964 zum Dr. phil. promovierte. Von 1965 bis 1967 forschte er als Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft am St Antony's College in Oxford. Anschließend war Rohe Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Münster. 1969 wurde er auf einen Lehrstuhl für Politikwissenschaft an die Pädagogische Hochschule Ruhr berufen, die 1972 in der Universität-Gesamthochschule Essen aufging.

1987/88 kehrte er für eine Gastprofessur an das St Antony's College zurück. 1990 bis 1992 baute er an der Universität Potsdam den Fachbereich Sozialwissenschaften auf, wofür er 1994 die Ehrendoktorwürde erhielt. 1995 wurde Rohe Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Politikwissenschaft.

Hochschulpolitik

Rohe gehörte von 1972 bis 1982 dem Gründungssenat der Universität-Gesamthochschule Essen an. Von Oktober 1996 bis zu seiner Emeritierung am 1. April 2000 war er Rektor der Universität Essen.

Monografien (Auswahl)

  • Politik : Begriffe und Wirklichkeiten ; eine Einführung in das politische Denken, Stuttgart 1994 ISBN 3-17-012329-7
  • Wahlen und Wählertraditionen in Deutschland : kulturelle Grundlagen deutscher Parteien und Parteisysteme im 19. und 20. Jahrhundert, Frankfurt am Main 1992, ISBN 3-518-11544-8
  • Das Reichsbanner Schwarz Rot Gold. Ein Beitrag zur Geschichte und Struktur der politischen Kampfverbände zur Zeit der Weimarer Republik, Düsseldorf 1966
  • Literatur von und über Karl Rohe im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Literatur

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rohe — ist der Name von Georgia van der Rohe (* 1914 als Dorothea Mies; † 2008), deutsche Tänzerin, Schauspielerin und Regisseurin Hans Rohe (1931–2003), deutscher Politiker (SPD) Karl Rohe (1934 2005), deutscher Politikwissenschaftler Ludwig Mies van… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Otto (Architekt) — Karl Otto (* 25. August 1904 in Charlottenburg bei Berlin; † 29. März 1975 in Berlin) war ein deutscher Architekt, Hochschullehrer und Direktor der Staatlichen Hochschule für bildende Künste in Berlin Charlottenburg. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Dittert — (* 16. August 1915 in Mährisch Trübau) ist ein Produktdesigner. Er war als Lehrer, Professor und Gründungsrektor an der heutigen Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd tätig. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Kindheit, Ausbildung, Krieg und… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Lieffen — (geb. Carel František Lifka, auch Karl Franz Lifka; * 17. Mai 1926 in Osek, Tschechoslowakei; † 13. Januar 1999 in Starnberg) war ein deutscher Bühnen , Film und Fernsehschauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Theater …   Deutsch Wikipedia

  • Rohe Ostern — Filmdaten Deutscher Titel Rohe Ostern Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Mies van der Rohe — Briefmarke, im Hintergrund die Neue Nationalgalerie Barcelona Pavillon Ludwig Mies van der Rohe (* …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Mies van der Rohe — Briefmarke, im Hintergrund die Neue Nationalgalerie …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Mies van der Rohe — Timbre de la poste allemande pour les 100 ans de Mies van der Rohe en 1986 Présentation Nom de naissance Ludwig Mies Naissance …   Wikipédia en Français

  • Ludwig Mies van der Rohe — Born Ludwig Mies March 27, 1886(1886 03 27) Aachen, Kingdom of Prussia, German Empire …   Wikipedia

  • Ludwig Mies Van Der Rohe — Timbre de 1986 à son effigie. Ludwig Mies van der Rohe (né le 27 mars 1886 à Aix la Chapelle, décédé le 17 août 1969 à Chicag …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.