Lines of Action

Lines of Action

Lines of Action (LOA) ist ein Brettspiel in der Rubrik abstraktes Strategiespiel für zwei Spieler vom Spieleautor Claude Soucie. Die Veröffentlichung der Spielregeln stammt aus dem Jahr 1969, als Schachtelspiel wurde es erstmals 1988 herausgegeben. In der deutschen Ausgabe von Hexagames stand LOA auf der Spiel des Jahres – Auswahlliste 1988.

Inhaltsverzeichnis

Geschichtliches

LOA hat in seinen Anfängen eine große Verbreitung erfahren durch die Veröffentlichung in Sid Sacksons A Gamut of Games von 1969 (auf Deutsch Spiele anders als andere 1983). In Nordamerika erlangte es in Insiderkreisen eine gewisse Bekanntheit, in Europa blieb es weitgehend unbekannt.

In den letzten Jahren hat sich ähnlich wie beim Schach herausgestellt, dass exzellente Computerprogramme die menschlichen Spieler schlagen können. Gegenwärtig ist der weltbeste LOA-Spieler eine Software namens MIA[1]. MIA hat bei der 8ten, 9ten und 11ten Computerspiel-Olympiade gesiegt.

Claude Soucie, der Erfinder von LOA ist längst verstorben, während sein Spiel zunehmend mehr Leute bewegt. Bestimmte Detailfragen in den Regeln mussten präzisiert werden. Der Spieleautor Sid Sackson stand Claude Soucie sehr nahe, daher sind seine Vorschläge in Streitfragen meist akzeptiert worden.

Regeln

Allgemeines

Lines of Action wird auf einem Standard-Schachbrett gespielt. Auch nutzt man die gleiche alphanumerische Notation für die Zeilen und Spalten.

Jeder Spieler bewegt zwölf Spielsteine, die in der Ausgangslage wie in der Grafik platziert sind:

Lines of Action base.svg

Ziel des Spiels

Das Spielziel besteht darin, seine eigenen Spielsteine mitten auf dem Spielplan in einer zusammenhängenden Formation zu präsentieren. Dieser Zusammenhang der Steine darf in alle acht Richtungen erlangt werden, ob waagerecht oder diagonal spielt keine Rolle.

Regeln zum Ziehen und Schlagen

  • Schwarz fängt an.
  • Die Steine können horizontal, vertikal oder diagonal bewegt werden.
  • Ein Spielstein zieht exakt soviele Felder, wie andere Steine - eigene oder gegnerische - sich auf der Zuglinie befinden.
  • Ein Spielstein darf über eigene Steine hinweg hüpfen, aber nicht über gegnerische.
  • Ein Spielstein darf seinen Zug auf dem Feld einer gegnerischen Figur beenden. Jene ist damit gefangen und wird aus dem Spiel entfernt.

Taktik

Auf der untenstehenden Grafik ist Schwarz am Zug. Weiß droht, in zwei Runden zu gewinnen:

  • a2-c2
  • c2-e2

Was kann Schwarz dagegen unternehmen?

Der Zug b4-d2 würde Weiß helfen. Auf dieser Linie fände man dann drei Steine, was Weiß erlauben würde, a2-d2 zu ziehen und damit zu gewinnen.

Indem stattdessen b3-c2 gezogen wird mit dem Ziel, die horizontale Linie 2 für Weiß zu blockieren, bietet man ihm die Möglichkeit a2:d5 zu spielen, was zuvor nicht möglich war.

Indem man b4-b2 zieht, blockiert Schwarz die Linie 2, ohne die Diagonale zu öffnen. Jedoch kann Weiß mit c5-b4 antworten, was den Gewinnzug a2-a3 androht. Schwarz bietet sich umgekehrt kein Gewinnzug.

Lines of Action tactic.svg

Weitere Zugmöglichkeiten auszuprobieren, schärft den Blick für die Finessen dieses Spiels.

Beispiel einer Gewinnstellung

In der unten stehenden Grafik hat Weiß gerade den Stein gezogen, der seine Gewinnstellung erfüllt. Schwarz hingegen bräuchte noch zwei Züge, um seine Spielsteine zu vereinen.

Lines of Action winning.svg

Zen l'initié

Das Brettspiel Zen l'initié (DJ Games) basiert auf dem gleichen Spielmechanismus wie LOA: Ziehen und Spielziel sind identisch. Das Brett umfasst 11x11 Felder und die Platzierung der Ausgangsstellung ist verändert. Außerdem gibt es zusätzlich einen neutralen roten Spielstein, der von beiden Spielern gezogen oder gefangen werden kann. Solange er im Spiel dabei ist, muss er zur Gewinnstellung dazugehören.

Zen l'initié ist erstmals auf dem Festival des jeux de Cannes 1997 präsentiert worden.

Auf Wunsch der Witwe von Claude Soucie haben die Hersteller seinen Namen auf der Schachtel hinzugefügt.

Literatur

Einzelnachweise

  1. MIA

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lines Of Action — jeu de société La version Abacus {{{licence}}} …   Wikipédia en Français

  • Lines of Action — jeu de société La version Abacus {{{licence}}} Autre nom LOA Auteur Claude Souci …   Wikipédia en Français

  • Lines of Action — Infobox Game title = Lines of Action subtitle = image link = image caption = The board and pieces at the beginning of a game. designer = Claude Soucie illustrator = publisher = players = 2 ages = setup time = < 5 minutes playing time = random… …   Wikipedia

  • Action Park — was a waterpark/motor themed park open from 1978 to 1996 in Vernon Township, New Jersey, on the property of the former Vernon Valley / Great Gorge ski area, today Mountain Creek. It featured three separate attraction areas: an alpine slide;… …   Wikipedia

  • Action Masters — are a sub line of the Transformers toy franchise, first released in 1990, with a wave of new releases released in Europe in 1991.[1] It featured Transformers action figures who were unable to transform, but came with transforming partners,… …   Wikipedia

  • Action Philosophers — Action Philosophers! is a comic book series by artist Ryan Dunlavey and writer Fred Van Lente, first created for a comic book newspaper Prophecy , which was never published. Following this, the creative team won the Xeric Grant in late 2004,… …   Wikipedia

  • Action figure — An action figure is a posable character figurine, made of plastic or other materials, and often based upon a movie, comic book, video game, or television program. These action figures are usually marketed towards boys. Redressable action figures… …   Wikipedia

  • Action potential — In physiology, an action potential is a short lasting event in which the electrical membrane potential of a cell rapidly rises and falls, following a consistent trajectory. Action potentials occur in several types of animal cells, called… …   Wikipedia

  • Action at Mount Zion Church — Infobox Military Conflict conflict=Action at Mount Zion Church caption= partof=the American Civil War date=July 6, 1864 place=Loudoun County, Virginia result=Confederate victory combatant1=United States of America combatant2=Confederate States of …   Wikipedia

  • ACTION — This article is about an Australian bus service. For the U.S. government agency, see ACTION (U.S. government agency). Mode Commuter bus Operator …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.